-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Crash-Bobby - Java und Co.

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    260

    Crash-Bobby - Java und Co.

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Guten Abend. Ich hab vor längerer Zeit mal in ner c't was von dem Crash-Bobby gelesen. Richtig cool das Ding. Da dacht ich mir: Denn will ich. Hab jetzt 250 € zusammengespart und könnt ihn mir auch kaufen. Nur will ich das Ding eigentlich nicht auf meinem Regal zum anschauen hinstellen, sondern coole Dinge damit anstellen. Nur muss man das ja alles auch programmieren können. Eigentlich sollte das (in meinem Fall) kein Problem sein, denn ich kenn mich ziemlich gut in Java aus. Nun hab ich gelesen, dass der Crash-Bobby einen ATmeL-Chip drin hat und zu dem soll's nen Haufen Tools geben, die auch aus Java-Code Binärcode für den Roboter erzeugen können... Kennt da jemand wasda was bestimmtes, oder sollte ich mich lieber ein bissel in C++ einarbeiten, was ja nicht schwer fallen sollte wegen meinen Java-Kenntnissen?? Und vorallem: Was haltet ihr von dem Roboter?

    cus
    Luma

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    42
    Wenn du Java kannst, kommst du auch mit dem C vom AVR klar.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    260
    Kann man da nicht auch in C++ programmieren?? Und was heißt AVR?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Kann man da nicht auch in C++ programmieren??
    Nein, aber die objektorientierte Programmierung wirst du bei den paar kb die der Controller hat eh nicht gross ausreizen können und von der Syntax her wirst du, wenn du C++ kannst auch mit C zurechtkommen.

    Sonst kannst du ihn auch mit Bascom Basic programmieren. Wenn du Java kannst, bist du da auch schnell drin.

    Und was heißt AVR?
    Mit AVR ist ein Atmel Microcontroller gemeint.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    260
    Hio. Ich hab noch mal ne Frage zu dem Crash-Bobby bevor ich mir den zulege. Ich würde den Robo nämlich gerne mit anderer Hardware erweitern (auch gern mit solcher, die es nicht als spezielle Erweiterung nur für diesen Roboter maßgeschneidert zu kaufen gibt). Ist das den überhaupt möglich? Was muss man da machen, wenn man sich so eine Erweiterung (ne Funkkarte z.B.) selber baut? Wie verbindet man die mit dem Roboter? Da gibt’s ja die Analog- sowie Digitaleingänge und den I²C-Bus...

    Cu
    Luma

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    260
    Hu? Weiß den niemand bescheid??

  7. #7
    Hallo Luma,

    kurz zu Deinen Punkten:
    - Beim Crash-Bobby ist eine C++ Library dabei, die die Funktionalität
    der Boards in Klassen kapselt. Es gibt dann eine Methode zum die
    Motoren ansteuern, eine um Analogwerte einzulesen, eine für die LEDs
    usw.
    Vorkenntnisse in JAVA reichen locker aus. Die C++ Syntax unterscheidet
    sich in dem, was man wirklich braucht, kaum.

    - Das Konzept von qfix ist sehr offen, d.h. heisst, alle Beschaltungen oder
    Schaltpläne sind frei erhältlich, alle Software ist Open Source. Klar, die
    Mechanikteile und Hardware müssen hergestellt werden und kosten somit
    Geld, aber der Rest ist frei.
    Wenn es Dir ausreicht, einen digitalen Wert per Funk zu übertragen (AN/AUS)
    dann kannst Du die digital Ein-/Ausgänge benutzen, ansonsten bietet sich
    der I2C-Bus an, wofür aber natürlich auf der anderen Seite ein Controller
    zur Verfügung stehen muss, der die I2C-Kommandos versteht und dann
    versendet.

    - Direkt-Hilfe für alle Fragen gibt es auch unter info@qfix.de.
    Wir schauen nämlich nicht so oft in dieses Forum.

    Grüße
    Stefan
    Mail: info@qfix.de
    Web: www.qfix.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •