-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Probleme mit Wechselblinker

  1. #1
    IB
    Gast

    Probleme mit Wechselblinker

    Anzeige

    Guten Abend

    Ich wollte mir den Wechselblinker von dieser Seite http://www.ferromel.de/tronic_1603.htm nachbauen. Das Problem ist aber dass er viel zu schnell blinkt, die LEDs zappeln praktisch nur. Es ist 100%ig richtig verdrahtet und es wurden exakt die selben Komponenten verwendet. Kann es sein dass dieser Plan für die Katz ist? Und wie kann ich den Fehler am einfachsten ausbessern?

  2. #2
    IB
    Gast
    Entschuldigung, das wollte ich eigentlich unter Elektronik schreiben, wieso landete das jetzt in Sensoren? Wohl mein Fehler

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    PB
    Beiträge
    123
    N'Abend!

    Also, der Plan ist nicht für die Katz, ich hab den mal eben durchgerechnet, sollte eigentlich wunderbar zum Mitzählen blinken.
    Hast du vielleicht die Widerstände vertauscht? Wenn du statt den 47k die 1k einsetzt ist die LED-Zappelei vorprogrammiert.

    Grüße,
    Jonas

  4. #4
    IB
    Gast
    Das wundert mich wirklich, denn meiner hat so grob mit dem Auge geschätzt 4Hz, also jede LED "blinkt" so um die 4 Mal in der Sekunde. Zudem sind sie immer unter Strom und werden nur stärker und schwächer. Ich weis nicht ob das nun daran liegt, dass sie tatsächlich ständig an sind oder ob sie nur so schnell nicht wieder abfallen können.

    Unsicher bin ich mir gerade nur bei den Transistoren.
    Ich habe den T1 und T2so eingebaut dass die flachen Seite der Transistoren nach rechts zeigen, dies dürfte aber ok sein oder liegt hier der Fehler?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo IB,
    dies dürfte aber ok sein oder liegt hier der Fehler?
    Ein Vergleich mit dem Datenblatt hilft Fehler zu vermeiden.
    Gruß, Michael

  6. #6
    IB
    Gast
    Danke, daran lag es schlieslich...wieder ein Stück schlauer

  7. #7
    Gast
    @michael:Also ich bezweifle, das ihm wenn er schon Probleme mit der Entstörung
    einer Kippstufe hat, das Datenblatt wirklich hilft .

    @IB: ich vermute, das Dein Multimeter die Spannungssprünge
    korrekt anzeigt. Die Astabile Kippstufe läuft nicht wenn nicht
    korrekt geschaltet wird. Ic hvermute 4 HZ ist zu schnell für das Ding
    oder haste mit dem Oszi dargestellt?

    Bei den Transistoren kann man an sich nicht viel ferkehrt machen.
    ich hab die in ner astabilen Kippstufe sogar mal ganz verdreht
    drin gehabt Collector und Emitter vertauscht und das Ding
    ging auch ... Nur war das Rechtecksignal nicht ganz sauber.

    Ich vermute wie vish auch, du hast n Fehler bei den Widerständen oder
    der Kapazität (zu klein) drin. kann auch n Bauteilfehler sein, mess die
    Widerstände mal nach und kontrolliere deine Leiterbahnen auf
    Schlüsse
    oder liegt das Ganze evtl. auf ner leitenden Unterlage ? (Edelstahl-Spülbecken?)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •