-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: C-Control wird zu warm?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    25

    C-Control wird zu warm?

    Anzeige

    Hi!
    Ich habe für meinen C-COntrol ein Netzstecker gekauft, der max 500mA (9V für Starterboard) aushält. Den habe ich gleich mit einem Widerstand und einer LED ausprobiert und da musste ich schon feststellen, dass man sich da wunderbar die Finger verbrennen kan . Jetzt habe ich den auch mal am C-Control angeschlossen. Die Widerstände am C-Control wurden zwar nicht heiß, aber trotzdem so ziemlich warm. Ist der Netzstecker trotzdem für den Dauerbetrieb geeignet?

    Viele Grüße,
    Bernie

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    stop , sofort stecker ziehen!!!.
    schau dir in allr ruhe deine netzteildaten an (gleichspannung/wechselspannung). die micro arbeiten nur sicher mit einer exakten geglätteten spannung.
    stell ein vergleich mit den daten deiner c-control an.
    sollten abweichungen vorhanden sein ist es nicht geeignet.
    mfg pebisoft

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    25
    Hi!
    Das Netzteil hat folgende Daten (ist übrigens ein stabilisiertes Netzteil):
    Einstellbar: 3/4,5/6/7,5/9/12V
    max. 500mA-6VA

    Die C-Control hat eine Stromaufnahme von ca. 30mA
    Das Starterboard (ich zitiere): "max. zulässige Stromaufnahme der Experimentierschaltung aus der 5V Spannung: 250mA".
    Betriebssp.: 8...12V Gleichspannung

    Das Netzgerät gibt eine gemessene Spannung von 9,06V ab.
    Ich hatte ein Netzteil von 500ma gewählt, weil es später noch andere Schaltungen (Relaisplatinen, Sensoren) mit Strom versorgen muss.

    Muss ich nun Vorwiderstände verwenden, um die Stromstärke der Netzgeräts zu verringern?

    Gruß Bernie

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    nein, es wäre sogar besser, wenn du später noch mehr geräte anschliesst noch ein netzteil zu nehmen was minimum 1ah hat. je niedriger die ampere sind am netzteil des wärmer wird es, wenn es ca schon bis 70% an die grenzleistung kommt hast du schon eine grosse wärmeentwicklung.
    es kann sein das die stabilisierung des netzteiles sehr ungenau ist.
    bei 250ma des board hat dein netzteil sehr wenig spielraum.
    die wärme am board ensteht durch die umwandlung von 9 v auf 5v, wird alles nur in wärme umgesetzt.
    mfg pebisoft

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    25
    Ok, danke. Dann kann ich jetzt ja ruhig wieder weiter experimentieren. Ich werde dann sobald ich die Platinen fertig habe, mal messen/ausrechnen wie hoch die benötigte Stromstärke ist und ggf. ein neues Netzgerät besorgen.

    Nochmals vielen Dank, Bernie

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    31
    Beiträge
    578
    Was wird den warm?
    Der Motorola Chip, oder der Spannungswandler.
    Also der Linearregler ist bei mir so heiß geworden, dass ich ihn zusätzlich passiv kühle.
    Wenn der Motorola Chip warm wird, dann ist das ein schlechtes Zeichen, den der sollte auf keinen Fall sich erhitzen.


    MfG ACU
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    25
    Hi! Ne der CHIP wird nicht warm. Ich meine die zwei Widerstände neben den zwei Kondensatoren auf dem Starterboard (ist das Linearregler?). Ich hatte den C-Control bis jetzt nur max eine viertel Stunde an, aber er soll später 24h ohne Pause laufen.
    Ok dann werde ich die dann auch passiv kühlen, wenn sie zu heiß werden.

    vielen Dank, Bernie

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    31
    Beiträge
    578
    Bei mir wird es auch warm, bei mir ist es aber der Linearregler.
    Der hat ein Standard TO 220 Gehäuse.
    Ist ein kleines Plastikgehäuse, wo oben ein Metallstreifen mit einem Loch rausguckt. Dort kannst du einen Kühlkörper anschrauben.
    Die gibt es in verschiedenen Ausführungen bei Conrad, Reichelt etc.


    MfG ACU
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    25
    Hm, muss ich nochmal genau beobachten/fühlen was genau zu warm wird.
    Schonmal danke für den Tip,
    Bernie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •