-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Rechner mit ner Steckdose verbinden

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    6

    Rechner mit ner Steckdose verbinden

    Anzeige

    Hi an alle,

    ich möchte meinen Rechner mit einer Steckdose verbinden, diese soll einfach nur Strom ein und aus, als Funktion beinhalten.

    Kennt jemand eine Schnittstelle, mit der ich das Realisieren kann?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    am einfachsten mit dem druckerport im borland c:
    outportb(portname,dezimalwert des pins); der befehl is in der bios.h
    als schalter kannst du ein relai oder solid state relai verwenden

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    6
    Gibt es vileicht eine andere möglichkeit, da ich mehr wie eine Steckdose ansprechen möchte und z.B. auch noch elekt. Rolleden.
    Der Kabel musste, wenn möglich, dünn sein. Da Drucker Kabel zu dick und wohl auch zu teuer sind.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    33
    Beiträge
    366
    nimm halt den seriellen port, tust einen mc dran und es funzt!!!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    da hast du glaub ich was falsch verstanden mit dem druckerausgang kannst du einige signale geben
    pinbelegung: http://www.emu-ecke.de/index_querein...ker/pc_lpt.htm
    für eineneinfachen ein aus schalter brauchst du ein kabel + masse und nicht die vollen 32?? wie im druckerkabel

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    6
    Kannst du das etwas genauer Beschreiben, ich hatte nur diese Idee gehabt und versuche diese umzusetzten. In diesem berreich habe ich noch nie etwas gemacht.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    Wallis
    Beiträge
    137
    Der Parallelport hat 25 Pins. Pin 18 bis 25 verbindet man (mit der Masse, GND vom PC)
    Pin 2 bis 9 sind digitale Ausgänge. Dort kannst du einen Wert ausgeben. Wenn du die Software mit C erstellen willst -->

    DlPortWritePortUchar(0x378, 0xFF)

    0x378 - Adresse des Parallelports
    0xFF - Wert der auf Pin 2 bis 9 ausgegeben wird (hier 255 in hex, 11111111 in binär)

    Unter http://www.driverlinx.com/DownLoad/DlPortIO.htm kannst du die Datei port95nt.exe downloaden um mit win xp/2000 usw. auf den Parallelport zugreifen zu können und die nötigen Headerdateien für C.

    Gruss Benji

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    Wallis
    Beiträge
    137
    noch etwas vergessen...
    die ausgänge liefern eine Spannung für
    - LowPegel 0V
    - HighPegel 5V

    der ungefähre Maximalstrom ist 20mA. Nun am Ausgang ein Relais (wenn nötig mit vorgeschaltetem Transtistor) mit welchem du die 230VAC steuerst.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    6
    Vielen dank für eure Antworten, habe eine andere möglichkeit gefunden die mir viellversprechend aussieht.

    Muss mir allerdings erst eine Schltung zusammen löten und in Pascal dann, kann ich di Pins ansprechen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •