-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Stringvariable in Eeprom speichern

  1. #1

    Stringvariable in Eeprom speichern

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte den Inhalt einer Stringvariable (vorerst bestehend aus max. 9 Zeichen, ausnahmslos Zahlen) in einen I²C Eeprom abspeichern. Meine einzige Idee ist, den String in ein Word umzuwandeln, das Word in High- und Lowbyte aufzuteilen, und diese beiden Bytes dann im Eeprom abzulegen (kann allerding nur bis zu einem Stringwert von 65536 funktionieren, weil ja nur ein Word, also 5-stellige Zahl). Mein Problem ist aber, wie ich die Stringvariable überhaupt in eine Wordvariable umwandle. Gibt es hierzu einen „fertigen“ Befehel, oder kann man sowas gar nicht machen? Wie macht ihr das?
    Am besten wäre eine Lösung, um einen beliebig langen String ins Eeprom abzulegen.

    Gruss Thomas

  2. #2
    Gast
    Hallo

    Zerlege den String in einer Schleife in einzelne Byte, die du dann in das EEPROM speichern kannst.

    Schau dir dazu mal die Befehle LEN und MID an.

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Als allgemeine Routine isses am besten, du redefinierst einen allgemeinen String mit einer Word-tabelle, und schreibst dann generell von dort zu EEProm und vice versa. Das erforderliche Drumherum hängt von der allgemeinen Anwendung ab (Variable Länge, Adressierung im EEPROM etc)
    und wie spohisticated das Ganze werden soll.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •