-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Serielle IR-Schnittstelle als Fernbedienung?Ein-/Ausgang

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    23

    Serielle IR-Schnittstelle als Fernbedienung?Ein-/Ausgang

    Anzeige

    Hi,
    ich bin seit heute auch ein stolzer Asuro-Besitzer, jedoch habe ich erst den IR Transreceiver zusammengelötet.
    Ich habe das ganze jetzt mal ein wenig getestet,d.h an meinen PC angeschlossen, 'cat /dev/ttyS0' gemacht und dann mal meine Fernbedienung darauf gerichtet.
    dann kam z.b. soetwas wie fÌ31þfÌ31þ heraus.

    ->Meine Fragen sind also:
    1.) Kann man diese IR Signale irgendwie auswerten (unter Linux)?
    Also z.b. die Signale abfangen und dann irgendwelche Programme ausführen lassen?
    2.) Kann man die Schnittstelle auch zum senden verwenden?
    So dass ich z.B. soetwas wie fÌ31þfÌ31þ auch zurück senden kann um somit mit meinem Pc z.b. meinen Fernseher fernsteuern zu können.

    3.) Kann man auch den azuro dazu bewegen, auf bestimmte Signale einer Fernbedienung zu reagieren?

    4.) Kann man den Azuro dann auch als Fernbedienung verwenden?


    Danke.

    Ich bin gespannt auf eure Antworten.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    Zwolle
    Alter
    61
    Beiträge
    531
    Hallo,

    Deine computer ist wohl ein Linux computer?
    Davon weiss ich nix aber warscheinlich hat cat /dev/ttyS0 beziehung auf Comport.

    Comports arbeiten meistens mit daten 'pakkete' von 8 bits plus vorgehende startbit und ein stopbit.
    Fernbedienungen arbeiten einigemassen dasselbe aber jeder FB functioniert mit einem bestimmtes protocol. Da gibts viele davon. Eine der populairsten ist RC5 der arbeitet mit 14 bit pro pakket. Nur wer sich im software ganz grundlich mit comports auskennt gelingt es die FB signalen in einem COmputer aus zu werten oder vom computer her zu senden.

    Wenn mann (ich kenne nur Windows) in Windows in das program Hyperterminal die computer tastatur benutzt werden die tasten codes durch die Comport from angeschlossenen IR-sender ausgestrahlt. Hyperterminal zeigt auch die empfangene IR signalen. Aber mit ein vorher in Hyperterminal definierten bitrate (zb 9600baud)

    Asuro kommuniziert mit die Transceiver mit 2400baud.

    Da gibts ein program um Asuro mit einem (RC5) FB zu steuern.
    siehe
    http://home.planet.nl/~winko001/AsuroIdx.htm
    Asuro013.hex datei
    Aber dieses program nutzt die 'comport/RS232 schnitstelle' auf die Asuro in einen modifizierten und nicht ubliche weise. weil die comport im regel nur 8 bits empangen kann und die RC5 codes aus 14 bit bestehen.

    Wenn einer sich ganz gut mit Asuro programmieren auskent wird es auch moglich sein die Asuro als FB zu programmieren.

    Da konnte mann dan zB eine FB taste drucken die vom Asuro detectiert wird und die Asuro konnte dan zB ein andere code ausstrahlen womit das Fernsehen oder DVD-player bedient werden kan.

    Vielleicht hat jemand in diesem forum noch so einige ideen.

    gruss

    Henk

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Hallo,
    Für Linux gibt es das wurderbare Lirc Projekt zu finden unter www.lirc.org
    Damit kannst Du den ganzen PC per Infrarotfernbedienung steuern, und zwar
    eine beliebige Fernbedienung.
    ich denke das man es irgendwie mit dem Asuro verwenden kann, leider hab ich ihn noch nicht, und kann das nicht 100% sagen, aber ich hab mir einen einfachen Empfänger gebaut und kann den rechner komplett steuern.
    Man kann sogar den Mauszeiger bewegen, Lautstärke regeln oder Programme starten

    Gruß Sebastian

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    23
    Genau (gentoo)Linux.
    hmm ich hab im moment aber ein paar probleme mit lirc...

    lamer # modprobe lirc_serial
    FATAL: Error inserting lirc_serial (/lib/modules/2.6.11-gentoo-r6/misc/lirc_serial.ko): Device or resource busy
    lamer #

    ~

    mir geht es auch aber darum mit meinem PC eine fernbedinung emulieren(mithilfe des Asuro Ir-Transmitter der an der Seriellen Schnittstelle hängt)
    oder geht das auch mit lirc?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    München
    Alter
    44
    Beiträge
    198
    LIRC und ASUROs Infrarotkommunikation arbeiten leicht unterschiedlich. Bei LIRC wird je eine Statusleitung "missbraucht", um Daten zu senden und zu empfangen. Auch die Modulation muss dabei der PC übernehmen.
    Beim Infrarot-Transceiver von ASURO werden die Daten über die Datenleitung geschickt und mit einem NE555 auf 36kHz aufmmoduliert. Das macht das Programm zum Datenübertragen einfacher und ermöglich sogar eine Kommunikation mit dem Hyperterminal-Programm.

    Etwas anders funktioniert das auf der ASURO-Seite. Hier übernimmt der Prozessor die Modulation für's Senden gleich mit. Zwar geht die Leitung vom Empfangs-IC auf den seriellen Port des Prozessors, aber natürlich kann man den auch manuell abfragen und dadurch eine Fernsteuerung über eine Fernbedienung realisieren.

    CU, Robin

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Zitat Zitat von broeggle
    lamer # modprobe lirc_serial
    FATAL: Error inserting lirc_serial (/lib/modules/2.6.11-gentoo-r6/misc/lirc_serial.ko): Device or resource busy
    lamer #
    Hast Du versucht dem lirc_serial den irq und io als Parameter mitzugeben?
    Ich glaube ich hatte mal dasselbe Problem
    Gruß Sebastian

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    23
    @izaseba: soweit komme ich ja nicht einmal.
    denn um mit lirc etwas anfangen zu können muss /dev/lirc/0 da sein und dazu muss angeblich das modul zuerst geladen werden.
    ->das habe ich versucht, mehr nicht.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    aha,
    also nachdem ich lirc übersetzt und installiert habe,
    fand ich unter /etc/init.d/ den script lircd den mußt Du ZUERST starten (/etc/init.d/lircd start)
    danach klappt das auch mit dem Modul lirc_serial.
    Ich hoffe bei Gentoo ist es genauso (ich habe Debian Sid)
    Hoffe geholfen zu haben
    Gruß Sebastian

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    23
    hmm,die sache ist folgende:
    Wenn ich z.b. mir das ganze per cutecom(http://cutecom.sourceforge.net/) oder komport anschauen will, dann muss ich vorher
    modprobe 8250 machen(damit wird auch serial_core geladen)
    ->dann kann ich das lirc modul nicht laden.
    Wenn ich 8250 nicht geladen habe, habe ich kein /dev/ttyS0 mehr , dann kann ich aber das lirc modul laden.
    ->mode2 -d /dev/lirc/0 empfängt dann aber nichts (woher auch, denn es hat dann keine Serielle Schnittstelle mehr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    hallo,
    Das ist komisch, daß Du standardmäßig kein /dev/ttyS0 hast.
    Denn hab ich immer, vielleicht wird er von anderen Modulen geladen...
    Versuchmal ohne den Modul 8250 zu laden dieses einzutippen setserial UART 8250

    Am sonsten weiß ich auch nicht weiter...
    Ich bestelle mir auch den Asuro, und dann kann ich sicher mehr dazu sagen, ob man den mit
    lirc kombinieren kann
    Gruß Sebastian

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •