-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Symptome bei Spannungszusammenbruch

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    61
    Beiträge
    1.058

    Symptome bei Spannungszusammenbruch

    Anzeige

    Hallo Freunde

    Ich habe eine Frage zur RN-Control. Ich habe die RN-Control mit dem Netzteil betrieben welches man bei RobotikHardware.de erwerben kann.

    Bei den Programmiertests hatte ich etwas Probleme mit der Tastendekodierung, da wohl die Widerstände etwas größere Toleranzen aufwiesen. So habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht am Terminal den Widerstandswert der Tastendekodierung darzustellen.

    Als ich mit der RN-Motor zusätzlich gearbeitet hat ging ebenfalls alles Ok. Als ich dann jedoch den 2. Schrittmotor anschloss reagierte die RN-Control auf die meisten Tasten nicht mehr, es wurde auch kein Wert ausgedruckt. Beim debuggen stellte sich heraus das die Werte bei den diversen Tasten zwar immer noch die Reihenfolge kleiner bis grosser Wert zeigten, aber völlig andere Werte. Auch war die durch die Tasten ausgelöste Funktion nur gelegentlich die die ich wollte.

    Meine Frage: Würden solche Symptome typisch für das Verhalten der Schaltungen RN-Control und RN-Motor in diesem Fall sein, wenn die Verbraucher wesentlich mehr Sttrom ziehen wollen als das Netzteil liefern kann?
    MfG

    Hellmut

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Meine Frage: Würden solche Symptome typisch für das Verhalten der Schaltungen RN-Control und RN-Motor in diesem Fall sein, wenn die Verbraucher wesentlich mehr Sttrom ziehen wollen als das Netzteil liefern kann?
    Eine Stromquelle hat einen Innenwiderstand und je mehr Strom man zieht, desto mehr Spannung fällt an dem Innenwiderstand ab. Je mehr Spannung innerhalb deines Netzteils abfällt, desto weniger steht am Ausgang zur Verfügung.

    Wenn die Ausgangsspannung zu weit einbricht, kommt irgendwann der Punkt, an dem der Spannungsregler auf deinem Board die Spannung nicht mehr konstant halten kann.
    Die Werte die du an einem A/D-Eingang misst ergeben sich aus dem Vergleich mit einer Referenzspannung und als Referenzspannung wird beim RN-Control je nach Jumperstellung entweder direkt die Versorgungsspannung genommen oder über einen Spannungsteiler ein Teil der Versorgungsspannung.
    D.h. wenn die Spannung an deinem Netzteil durch zu hohe Stromentnahme soweit einbricht, dass der Spannungsregler die Versorgung für dein Board nicht mehr nachregeln kann, hast du auch keine konstante Referenzspannung mehr.
    Damit dürften dann auch die Werte die am A/D-Eingang ermittelt werden wenn du eine Taste drückst nicht mehr stimmen.

    Daher denke ich schon, dass die Symptome auf überlastung des Netzteils hindeuten können. Mit einem Oszilloskop könntest du das relativ leicht überprüfen.
    Einen ungefähren Eindruck müsstest du aber auch bekommen, wenn du deine Verbraucher mal einschaltest und die Spannung an deinem Netzteil und/oder den entnommenen Strom mit einem einfachen Multimeter nachmisst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •