-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Welchen PIC?

  1. #1
    elix
    Gast

    Welchen PIC?

    Anzeige

    Hallo zusammen!

    Absoluter Neuling am Start, dies schon mal vorweg genommen! Doch mein Vorhaben ist eigentlich schon eher was für Fortgeschrittene... und genau deswegen bin ich hier! - Ich wäre sehr dankbar, mir könnte jemand einen Empfehlung geben, für die Anschaffung eines PIC Brenners und dem entsprechenden Chip.

    Unser Projekt:
    Sirenen werden über Funk mittels einem DTMF Signal (Telephon) angesteuert. Ich bin zuständig für das Programm, welches auf unterschiedliche Steuercodes reagieren soll. Das Programm muss also Signale verarbeiten und auf diese im besten Fall als Ton über die Sirene reagieren. Da kommt PWM (Pulse Width Modulation) zum Einsatz. Danach antwortet die Siren ebenfalls in DTMF an den Sender. Zudem müssen die DTMF Signale verschlüsselt werden! Hier habe ich von der KEELOQ-Technologie von MICROCHIP gehört.
    Das sind enmal die groben Rahmenbedingungen. Der Sender ist dann nochmals eine andere Geschichte. Glücklicherweise muss ich mich dabei nicht um die restliche Elektronik kümmern, es geht für mich nur um den Controller.
    Welchen Programmer und PIC-Typ seht ihr da als geeignet?


    Programmieren kann ich eigentlich, aber C++ ist da doch nicht besonders effizient, deswegen bin ich durchaus motiviert endlich Assembler zu lernen! Da ich mich noch nicht mit der ganzen Materie auskenne, brauche ich unbedingt Starthilfe! Zuerst möchte ich ein Testprojekt mit simplen LEDs, ohne Funk implementieren, dann kommt der Ton, später DTMF und Ton...
    Ich wäre froh diesen Kontroller dann auch für andere Sachen brauchen zu können, z.B. für Motorsteuerungen oder MIDI-Kontroller (das aber wirklich später). Unterscheiden sich die Typen im Befehlssatz stark? Wenn ja, bin ich eher grad für die "höhere Version".
    Ich glaub ich kauf mir ein aktuelles Buch. Hat jemand auch hier grad n Tip oder Link?

    Vielen Dank schon im Voraus.
    Gruss
    elix.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    67
    Also ich würde mir auf jeden Fall www.sprut.de anschauen. Da steht sehr viel über PICs, Befehle, Brenner usw. Als Brenner würde ich den Brenner5 von sprut empfehlen. Die Befehle sind für viele PICs fast identisch.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    13
    Hi,

    ich habe vor ein paar Wochen mit dem PICkit von Microchip angefangen.
    Es ist sehr preiswert und wird mit allem geliefert, was man braucht (wollte mir keinen Brenner selber bauen).

    Bin super zufrieden!

    Schau einfach mal rein:
    http://ww1.microchip.com/downloads/e...Doc/40244a.pdf

    Mit diesem Brenner kann man aber nur eine sehr begrentzte Anzahl von verschieden PIC Modellen brennen.

    Gruss,
    Stefan

  4. #4
    Gast
    Danke für euere Antworten. sprut.de ist toll, ich blaub brenner5 ist ne gute sache, doch ich stell mir das Tüfteln doch recht mühsam vor, wenn bei jeder Codeänderung, eingesteckt, compiliert, gespeichert, geladen, gebrannt, ausgesteckt, eingesteckt, eingeschaltet, ausgesteckt, eingesteckt werden muss . Richtig?
    Bei Conrad hab ich PICDEM 4 entdeckt... scheint verschiedene Typen zu unterstüzen. Da

    http://www1.conrad.de/scripts/wgate/...umentselector=

    steht geschrieben (das ist ne URL ).

    Das PICDEM 2 Plus (...) 18-, 28- and 40pin PIC16XXXX and PIC18XXXX Microcontrollern.
    (...) Das PICDEM 4 (...) 8-, 14- and 18-pin PIC12F, PIC16F und PIC18F Microcontrollern.

    Hat damit jemand schon Erfahrung... ich würd mir das Ding leisten, wenn ich mir das nervig ein-ausstecken damit ersparen könnte. Am Anfang bin ich zuerst mal blinky LEDs Forscher auf PIC16F84... Gute Idee?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    32
    Beiträge
    456
    Kannst du dir eigentlich nicht Das ist bei jedem Brenner so, außer, wenn du die ICSP (In Circuit Serial Programming) benutzt. Und das unterstützt der Brenner 5 auch (siehe 5-er Steckleiste auf dem Bilde). Dann kannst du deinen PIC auch in die Schaltung einsetzten und dann einfach den Stecker ran, brennen und testen. Der Board muss dan nicht einmal mit Spannung versorgt werden, das übernimmt der Brenner (zumindest der von Sprut ).

    @blinky Led: so haben alle mal angefangen, so lernt man am Besten den PIC kennen. *an den ersten Kit-LED zurückdenk*

    MfG
    Mobius

    P.S.: Das nächste mal bitte keine Conrad-Links (da wir nicht deine Cookies haben), sondern nur die Bestellnummer posten.

    P.P.S.: Wenn du so lange Links hineinkopierts, verwende den Tag [.url=http//laaaange-url.de]Hierstehtirgendwas[./url] (natürlich ohne .).

  6. #6
    Gast
    ich bin auf einmal verunsichert... AVRs scheinen nach Angaben unterschiedlicher Quellen mehrere Vorteile gengenüber dem PIC zu haben. Eigentlich sehe ich besonder in der Fülle an Infomation über PICs deren Vorteil... und glaub das Entwickler-Tool kostet bei Atmle was. Muss mir das nochmals überlegen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    MODERATOR!!!! bitte den beitrag ändern! das lesen is ja ne qual!

    OT: mich wundert irgendwie, das pebisoft noch nicht in den thread eingestiegen ist!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    256
    AVRs scheinen nach Angaben unterschiedlicher Quellen mehrere Vorteile gengenüber dem PIC zu haben.
    Das ist mit Sicherheit richtig, allerdings haben aber auch die PICs mehrere Vorteile gegenüber den AVRs.

    Alles in allem ein reiner Glaubenskrieg. Vor und nachteile haben beide. Die eierlegende Wollmilchsau (die mir auch noch meine Wäsche wäscht etc.) habe ich noch nicht gefunden.

    Für die AVRs gibt es gute, kostenlose Compiler. Für die PICs auch aber nur mit gewissen Einschränkungen.
    BlackBox

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •