-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Schrittmotor mit Ansteuerung einfach genial

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    32

    Schrittmotor mit Ansteuerung einfach genial

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen habe da etwas entdeckt das mir sehr gut gefallen hat und zwar nennt sich die ganze Serie MDrive und ist von einer Amerikanischen Firma Namens IMS europe Gmbh.
    Hier wird die Ansteuerung eines Schrittmotors wirklich einfach gemacht.
    Auf der Hannover Messe war ein Messe Stand an dem ich den ersten kontakt hatte sehr nett.
    Auf der Steuerplatine die sich direkt auf der Rückseite des Schrittmotors befindet sorgt ein M3000 ASIC für die Performance.
    Es ist also sehr einfach mit bem bestehenden Befehlssatz zu arbeiten.
    Des weiteren wird ein Terminal programm kostenlos mitgeliefert um über die RS-485/232 mit dem Schrittmotor zu kommunizieren.
    zusätzlich können die verschiedensten Modelle ausgewählt werden.
    es ist also möglich über z.B.Hyperterminal von MS und einem stinke einfachen Editor mit dem Mdrive zu kommunizieren.
    es stehen auch noch vier ein bzw Ausgänge zur verfügung mit denen zusätzliche Schaltaufgaben z.B Endschalter initialisierung etc. verwiklicht werden können.


    Find ich einfach genial.

    mehr infos gibts auf Homepage allerdings nur Englisch:
    http://www.imshome.com/datasheets.html

  2. #2
    Gast
    also wenn sich jemand mal dazu äusern könnte ?
    findet Ihr das System nicht auch klasse ?

  3. #3
    DoL
    Gast
    Eine Steuerung zu einem Schrittmotor dazuzubauen ist schon sehr praktisch. Vor allem kann man ihn dann ansteuern. Ich möchte auch mal wissen, was man mit den ganzen Schrittmotoren gemacht hat, bevor man darauf gekommen ist.

    Was soll es denn kosten?
    DoL

  4. #4
    Gast
    so viel ich weiss sind es so um die 200 $ mit getriebe und schnick schnack!
    ich finde das sehr praktisch da man nicht mit irgendwelchen platzverhältnissen kämpfen muss.
    und man kann direkt skripten.
    sehr einfach zu programmieren.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    Untermerzbach
    Alter
    42
    Beiträge
    33
    Für den industriellen Bereich sicher geeignet, doch wird so ein Motörchen einiges Kosten. Außerdem, wo bleibt da die Spannung, eine Steuerung selber zu schustern.

    memby

  6. #6
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Wie immer, kommt's halt auf die Anwendung an. Bei komplexeren Aufgabenstellungen muß man halt das Hirnschmalz, das man bisher in die Pulse gesetzt hat, in die Programmierung der Schnittstelle stecken.
    Aber 200Eur ist schon einiges Holz, da muß die Oma eine Weile stricken.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  7. #7
    Gast
    das ist schon richtig aber wenns mal richtig schnell gehn muss ist das genau das richtige .
    abgesehen davon habe ich auch hybrid ansteuermodule für den print einbau gesehen !
    also selbst zusammen schustern kannst du immer noch mit nem M3000 asic drauf und dann haste trotzdem die volle Programmierumgebung dabei

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    32
    hi hi dann strickt deine oma ganz schön langsam !
    ne du hast schon recht ist eher für den industriellen bereich gedacht.
    Dafür einstecken NEMA Flansch dran und losgehts.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Flensburg
    Alter
    31
    Beiträge
    150
    Naja, das einzig neue ist ja, dass das Interface direkt am Motor sitzt. Normale Module gab es ja schon immer zu hauf. Wobei ich nicht ganz weiß was ich davon halten soll. ich mag es lieber Wenn sämtliche Steuerung im Schaltschrank sitzt. Wenn die Elektronik-Komponenten an der Maschine verstreut sind sucht man länger nach der Fehlerquelle. Also ob das so praktisch ist? Ich weiß es nicht.. Schneller gehts auch nicht unbedingt. Einzig der Platzvortiel lässt sich nicht von der Hand weisen.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    32
    also ich hab so ein Ding hier auf dem Schreibtisch vor mir liegen und muss sagen sehr robust auch mit Haltestrom bis an anschlag aufgedreht und langsamste drehzahl unter volllast kaum Wärmeeintrag.
    Bin zufrieden glaube das hat IMS gut gemacht.
    Wir werden sehn ich bin zuversichtlich.
    Ich hatte auch bedenken alles so nahe auf dem Motor sitzen das kann nicht gut sein dachte ich.
    Funktioniert aber prima.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •