-
+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 32 von 53

Thema: Schrittmotoransteurung TMC222

  1. #25
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    51
    Beiträge
    409
    Hallo Martin,

    den Referenzlauf habe ich im Prinzip ähnlich gemacht.

    Das Problem ist, wenn ich jetzt im weiteren Programm in positive Richtung fahren will, gerate ich zwangsläufig wieder in den Endschalter.
    Warum, du stellst über SetMotorParameter die Richtung um (Status:Shaft) und alles wird gut

    Gibt es eine Möglichkeit, die Position auf einen anderen Wert als 0x0000
    zu setzen, ohne sie dabei anzufahren?
    Naja man könnte wiederum mit SetMotorParameter die SecurePosition setzen und anschließend mit GotoSecurePosition anfahren. Ist zwar nicht Sinn der Sache aber sollte gehen.

    Viele Grüße
    Jörg

  2. #26
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2004
    Ort
    Starnberg
    Alter
    38
    Beiträge
    170
    Hallo Leute,

    Warum, du stellst über SetMotorParameter die Richtung um (Status:Shaft) und alles wird gut
    Danke Joerg, hätt ich auch selbst draufkommen können Jetzt gehts auch!

    P.S. Hat von Euch noch jemand welche von den TMC222´s rumoxodieren und könnte mir evtl. welche abgeben, da ich als Privatperson (Student) nicht an die Dinger rankomme. Ich hab mir die damals als Samples bestellt und möchte die Jungs nicht schon wieder nerven. Ich würde natürlich den Preis + Versand bezahlen, da mir die Teile mittlerweile ganz gut gefallen. Ich bräuchte so ungefähr 4 Stück, da sich mein Projekt mittlerweile etwas vergrössert hat.
    Angebote, falls vorhanden bitte an meine Email.

    Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie adressiere ich mehr als 2 von diesen Teilen? Bis jetzt habe ich das über das Hardwired-Bit gemacht, aber wie geht das bei mehr als 2 Ic´s?

    Grüsse, Martin

  3. #27
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    51
    Beiträge
    409
    Hallo Martin,

    Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie adressiere ich mehr als 2 von diesen Teilen? Bis jetzt habe ich das über das Hardwired-Bit gemacht, aber wie geht das bei mehr als 2 Ic´s?
    Du kannst Bit2-Bit5 der I2C-Adresse über das OTP-ROM festlegen, das HW-Bit (Bit1) bleibt trotzdem noch.

    Viele Grüße
    Jörg

  4. #28
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2004
    Ort
    Starnberg
    Alter
    38
    Beiträge
    170
    Hallo,

    @Joerg:

    Merken sich die Ic´s die OTP einstellungen oder muss ich das bei jedem Neustart wieder reinschreiben und kann man die nachträglich nochmal ändern? Dann würden mir die Portpins langsam knapp werden

    Sorry, viele Fragen.

    Ich hatte immer Angst, das auszuprobieren, nicht dass meine IC´s dann irgendeine unbekannte Adresse haben, und ich darf dann suchen.
    Irgendwie werde ich bei diesem Thema aus dem Datenblatt auch nicht schlau.

    Danke und viele Grüsse,
    Martin

  5. #29
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    51
    Beiträge
    409
    Hallo Martin,

    Merken sich die Ic´s die OTP einstellungen oder muss ich das bei jedem Neustart wieder reinschreiben und kann man die nachträglich nochmal ändern?
    also OTP steht eigentlich für One Time Programmable - (ROM) und ich deute das im Zusammenhang mit dem TMC222 auch genau so.
    Muss allerdings gestehen, dass ich in meinem Projekt mit der voreingestellten Standardadresse arbeiten konnte und es somit nicht ausprobiert habe.

    Ich hatte immer Angst, das auszuprobieren, nicht dass meine IC´s dann irgendeine unbekannte Adresse haben, und ich darf dann suchen.
    Naja mir ging's ähnlich und das Projekt ließ es eben zu. Auch die Motorparameter lassen sich ja im OTP-ROM ablegen, aber genausogut kann man die Parameter beim initialisieren auch per I2C aus dem Controller übertragen.

    Viele Grüße
    Jörg

  6. #30
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2004
    Ort
    Starnberg
    Alter
    38
    Beiträge
    170
    Hallo,

    also jetzt bin ich endgültig am verzweifeln!

    Ich wollte gerade die OTP-Bits programmieren, um mehr als 2 IC´s ansprechen zu können. Hat auch funktioniert, bis ich mal die Spannung länger abgeschaltet hab. Dann waren sie wieder weg Das Lock-bit habe ich probeweise auch mal gesetzt, nützt auch nix.

    Jetzt hab ich im Datenblatt, Seite 38 noch was interessantes gefunden:

    Vbb Nominal operating supply range 6.5-18 V
    VbbOTP Supply Voltage for OTP zapping 8.5-9.5 V

    Das wird aber sonst nirgends erwähnt. Vor allem frage ich mich, was Vbb sein soll. Ich kenne nur Vbat.

    Kann mir hier jemand weiterhelfen?

    Ciao, Martin

  7. #31
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2004
    Ort
    Starnberg
    Alter
    38
    Beiträge
    170
    Hallo Leute,

    endlich hab ich´s geschafft, die OTP-Bits zu programmieren
    Ging allerdings nicht ganz ohne Verluste über die Bühne.

    Damit es euch auch nicht so geht, möchte ich hier mal meine Erfahrungen schildern:

    DAS DATENBLATT LESEN!!!

    Hier nur ein Beispiel, was man übersehen kann:

    Please check that the correct supply voltage is applied to the circuit before zapping the OTP (See: Table 39: DC Parameters Supply and Voltage regulator on page 38 ), otherwise the circuit will be destroyed.

    Also nun zum Vorgehen:

    Keinesfalls einfach den Befehl SetOTP anwenden, ohne die richtige Spannung an Vbat angelegt zu haben. Sie muss zwischen 8.5 und 9.5 Volt liegen, ansonsten tritt eine Zerstörung des IC´s auf.
    (zumindest laut Datenblatt, bei mir ließ sich danach der OTP-Speicher nicht mehr programmieren, alles andere geht aber noch. Ich habe mit 24V Programmiert)

    Na ja, mit der richtigen Spannung und neuen IC´s hats dann auch funktioniert, jetzt merken die sich Ihre Adresse endlich. Die zwei kaputten laufen jetzt eben auf der Standardadresse und kriegen ihre Daten vom Controller.

    Hoffe jemandem geholfen zu haben,
    Martin

  8. #32
    Gast
    Hallo Martin; mein Name ist Thomas.
    Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit diesem Schaltkreis. Du hättest es dir auch einfacher machen können, vier oder mehr TMC-222s einzeln ansprechen zu können.
    Setze zunächst alle HW-bits auf Null. Vor alle IC-HW-bits setzt du einen 1-aus-n- Dekoder, der immer das HW-bit auf Eins setzt, dessen IC du dann gerade mit mit der "general call adress"(HW=1) ansprichst.

    Ich hätte auch mal eine Frage: Hast du C-Sources für den TMC-222? Da ich auf einer kurzen Strecke mehrmals die Geschwindigkeit ändern muß, läßt sich das mit dem Eval-Prog schlecht machen.

    MFG Thomas

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •