-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Ferngesteuertes Flugzeug!!!

  1. #1

    Ferngesteuertes Flugzeug!!!

    Anzeige

    Hi, also ich habe folgendes vorhaben, ich will mir ein ferngesteuertes flugzeug bauen. Ich habe einen alten Rasenmäher-Benzinmotor zur Verfügung, mir ist klar dass mein der Rumpf des Flugzeugs auch dementsprechend größer werden muss, so dass die Proportionen stimmen. Aber nun stehe ich vor dem problem, da ich keine ahnung habe wie man den Motor per fernsteuerung steuern soll, und das gilt ebenfalls für die elektromoteren der Ruder. Ich dachte mir ich schliesse ne Lichtmaschiene an den Benzinmotor, so dass ich den erzeugten strom nutzen kannfür die Elektromotoren und Beleuchtung etc. . Hat jemand ne Ahnung wie ich also doe einzelnen Motoren steuern kann???

    Danke!! Ich weiss ist zwar in dem sinn kein richtiger Roboter aber ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir helfen könntet!!
    MfG: Meister3der

    Ps: Mit Motoren kenne ich mich zwar aus aber im Elektronik und Funk bzw. Kommunikations bereich bin ich ein noob!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    rasenmäher?
    klick

    mfg knacki

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ich dachte mir ich schliesse ne Lichtmaschiene an den Benzinmotor
    Ich vermute mal, dass es effektiver währe, wenn du einfach nen Akkupack nimmst. Ich meinerseits habe leider recht wenig Ahnung von Motoren Ich würde einfach mal schauen, wie das bei kleinen modellbauautos oder Flugzeugen gemacht wird. Soweit ich weiß benutzt man da meistens einen Servo, der ein Ventil regelt. Mehr kann ich leider nicht beifügen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Ich glaube auch das du das Flugzeug dann ziemlich groß bauen musst wenn du einen Rasenmäher nehmen willst nimm doch einfach einen RC-Modellbaumotor ist nicht ganz so groß und schwer, Batterien brauchst du auch nur für den Empfänger und Servos.


    gruß
    patrick

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    Empfänger und Servos von Modellflugzeugen mit größeren Motoren werden auch mit Akkus versorgt.
    Bei der Größe wird normalerweise auch eine Akkuweiche eingesetzt.
    (2Akkus über die Weiche zusammengeschaltet)

    Wenn du noch nie ein Modellflugzeug geflogen hast, dann laß' die Finger von so großen Teilen und fang' erst mal klein an.
    Für ein Modell der "Rasenmähergröße" ist einiges an Flugerfahrung und technischem Kow-How nötig.
    Das ist sonst äußerst gefährlich und kann unter ungünstigen Umständen für dich oder andere tödlich enden.
    Jedes Jahr gibt es schwere und tödliche Unfälle mit Modellflugzeugen, also das bitte nicht so leicht nehmen.
    Da das Risiko oft unterschätzt wird, hier zum Nachdenken mal ein paar traurige Beispiele:
    http://news.bbc.co.uk/1/hi/england/kent/2952707.stm
    http://www.mdr.de/unter-uns/1149309.html
    http://www.bmfa.org/news/bulletins/bull2_99.html

    Ohne eine spezielle Versicherung für Modellflugzeuge (www.dmfv.de) solltest du sowieso nicht in die Luft.

    Gruß
    Christopher

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Flensburg
    Alter
    31
    Beiträge
    150
    Hallo,
    wie gesagt ist das mit dem Rasenmähermotor vielleicht keine gute Idee. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht wie groß so ein Rasenmähermotor ist und wie viel PS der hat, aber wenn du sowas vorhast informiere dich bitte in entsprechenden Foren. Die haben sicher mehr technisches KnowHow auf dem Gebiet und auch die rechtlichen Hintergründe werden die besser kennen.
    Dir ist hoffentlich klar, dass Modelle ab einer gewissen Größe - und dazu zählt deins vielleicht auch - einer Zulassung der Luftfahrtsbehöde bedürfen. Außerdem brauchst du dann noch einen verein mit einem Modellflugplatz auf dem du fliegen darfst. Insgesamt wird das Vorhaben auch vom Material her sicher sehr teuer. Also überlege es dir und informiere dich bitte in einen fachspezifischen Forum das sich damit besser auskennt als wir.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    wenn du die motoren kennst, dann schau wieviel umdrehungen die motoren der flug-ulkmodelle machen und wieviel umdrehungen dein rasenmähermotor macht. ich glaube nicht, das der kraftstoff-luft-mischer (vergaser) in allen fluglagen ein sicheres gemisch zum zylinder schickt.
    höchste sicherheit muss hier auch im dichten kraftstofsystem gegeben sein.
    mfg pebisoft

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Flensburg
    Alter
    31
    Beiträge
    150
    Ja das sowieso.. Wenn das Teil in den Bereich der Zulassungspflicht kommt, dann bekommt es garantiert keine Zulassung.

    Also Vorschlag: Investiere 50€ in einen Modellbaumotor und erspar die die Probleme

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    102
    Wo willsten das fliegen lassen, ich erinnere mich immer noch gut an die Heli Abstürze neben den Gastarbeitern auf dem Modellflugplatz, die ihr Lammfleisch grillten. So ein Rotor hat ne Menge Dampf, alles was nicht zum Grillen da war lag bei vermutlichen Abstürzen auf dem Boden. So ist das, wenn man kein Anwesen hat. Nun erzählst Du etwas von einem Rasenmäher mit Flügeln. Was meinst Du was passiert, wenn sowas abschmiert. Ich hoffe mal, Du kennst Flugplätze für sowas, nebenbei erreicht Dich dort auch die sofortige Informationsschockwelle, wenn Du mal nachfragst. Vieleicht hat einer der netten Modellbauer auch noch ein Rasenmäher im Auto, den man für sowas benutzen kann. hihi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Ich würde sagen das kannst du vergessen...
    Betreibe seit Jahren Modellkunstflug und das was du machen willst wäre Geld- und Zeitverschwendung.
    1. Rasenmähermotor viiiieeeellll zu schwer
    2. Du solltest dich erst mit den Grundlagen von Modellbau beschäftigen (die Idee mit der Lichtmaschine sagt mir das)
    3. Die Konstruktion eines solchen Modells ist für einen Anfänger (wenn überhaupt möglich) viel zu komplex! Oder hast du schon Erfahrung mit Baustoffen wie Kohle bzw. Glasfaser?
    4. Viel zu gefährlich. Wenn du mit einem unsachgemäß gebauten Modell Schaden anrichtest, wirst du sicher großen Ärger mit dem Gesetz bekommen!

    Investiere, wenn dich das Hobby intressiert, lieber in ein Anfängermodell (z.b. Elektrosegler). Motormodelle sind für Anfänger zu schwer zu beherschen. Lass dich von einem Modellflugverein beraten.

    Gruß Xtreme

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •