-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: AVR Newbie & Schrittmotoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    5

    AVR Newbie & Schrittmotoren

    Anzeige

    Hallo Leute, ich möchte über meinen PC einen Schrittmotor zum Drehen bringen. Dazu hat mir ein roboternetz-user den Tipp gegeben, dies über AVR-s zu lösen.
    Mein problem ist, dass ich von AVR's zum ersten Mal gehört habe, als mir der netzuser den Tipp gab (ich weiß gerade mal aus dem Forumnamen, dass es sich wohl um Atmel AVR Controller handelt *yeah*).

    Deswegen meine Frage an euch:
    a) hat jemand von euch zufällig schon einmal Schrittmotoren über AVR's angesteuert? [was brauche ich dafür alles an Komponenten etc.]

    b) wo/wie fange ich am besten an, mich in AVR's SCHNELL einzuarbeiten

    c) kann ich über AVR's auch Eingangssignale von Sensoren empfangen?

    d) wie "verknüpfe" ich AVR's mit dem PC )

    uie ich bin wirklich newbie^^

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    ich bin wirklich newbie^^
    nur im bereich mikrocontroller oder allgemein was elektronik angeht?

    wenn du schnell ne funktioneirende lösung haben willst die infach anzusteuern ist wäre ne fertige motorsteuerung was für dich:
    http://www.robotikhardware.de/motoransteuerung.html

    kostet wenn ichs richtig in erinnerung habe so um die 50€ (der shop hat leider gerade zu, macht aber bald wieder auf)

    das ganze wird dann vom PC aus über die serielle schnittstelle angesteuert, du gibts also zb den befehl '400 schritte rechtsrum drehen' und das board erledigt das dann automatisch....

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    5
    Vielen Dank uwegw für den Link!
    Genau so etwas Suche ich

    Für diesen Aufbau brauche ich dann quasi nur mehr ein Kabel von der RS232 auf diesen RN-Motor-Aubau auf http://www.robotikhardware.de/motoransteuerung.html und dazu irgendeinen x-beliebigen Schrittmotor. Das Schicken von Befehlen über Linux (C[++]) wird mit den hoffentlich mitgesendetend Information, welche Daten der RN - Aufbau braucht auch nicht das Problem sein.

    Gibt es noch andere Anbieter für solche Komponenten? Ich würde die nämlich vor mitte Mai benötigen? oder gibt es hier irgendwo eine Gebrauchtteilbörse? EDIT: augen auf- zuerst schaun, dann fragen - gibts sogar in diesem Forum ^^

    Ist vielleicht das falsche Forum, aber gibt es von roboternetz.de bevorzugte und approvte Adressen für Motoren/Sensoren/AVR's etc. ?

    Grüße und many thx
    Georg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    die anleitung samt befehlen gibts auch online:
    http://www.robotikhardware.de/download/rnmotor.pdf

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    ich persönlich würde die ganze sache selbst in die Finger nehmen.
    Als erstes ein kleiner Programmer basteln. Dann ein wenig programmieren.

    Wenn es dann mit dem UART klappt ist der rest nicht mehr so schwierig. Das grössere Problem wird die Software am PC sein. Programmierkenntnisse???
    Ein einfaches Programm könnte man mit Visual Basic erstellen. (ist ja bei jedem Word und Excel mitgeliefert!! (Alt + F11))


    http://www.activevb.de/tutorials/tut_com/com.html

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    5
    programmierkenntnisse sind vorhanden!
    Die mitgelieferte Software wird vermutlich nicht funktionieren, da ich auf einem Linux-Host programmieren muss.

    Wenn es dann mit dem UART klappt ist der rest nicht mehr so schwierig.
    Was ist ein Uart? )

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Flensburg
    Alter
    31
    Beiträge
    150
    UART ist die serielle Schnittstelle des AVRs. Hört sich schlimm an, ist es aber nicht.. Wenn du über Programmierkenntnisse verfüngst düfte es ein leichtes sein den Controller zu programmieren. Den das geht außer über Assembler auch in C und Basic.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •