-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mega32 ADC mit 8 Potis

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    26

    Mega32 ADC mit 8 Potis

    Anzeige

    Hallo,
    ich will acht 10k-Potis an den ADC meines Mega32 anschliessen.
    Wie muss ich den Vorwiderstand R dimensionieren?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken adc.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    das kommt auf die referenzspannung an: wenn die zb bei 2,5V liegt, darf auch nur 2,5V am adc-eingang anliegen. sann müsste R also auch 10k haben damit sich am maximum des potis ein spannungsverhältnis von 1:1 ergibt...

    wenn du 5V als referenzspannung nimmst ist kein weiterer vorwiderstand nötig, weil dann ja spannungen zwischen 0V und 5V am adc anliegen dürfen...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo uwegw,
    sann müsste R also auch 10k haben damit sich am maximum des potis ein spannungsverhältnis von 1:1 ergibt...
    wirklich?
    Die Potis sind doch alle parallel geschaltet?
    (1/Rges) = (1/R1)+(1/R2)+...
    So dürfte R doch nur 1,25 k haben?
    Gruß, Michael

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    I=U/R. U=5V, R=10kOhm I=0,5mA
    P=U*I=2,5mW
    Der Verlust an den Potis beträgt also 2,5mW. Du brauchst nur dann keinen Vorwiderstand wenn Ptot des Potis nicht überschritten wird. Das sollte in diesem Fall wohl nicht passieren.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    @michael: stimmt hast recht... ich habe wohl in gedanken jedem kanal nen eigenen widerstand spendiert...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    26
    ahh, alles klar! Vielen Dank! Ich werde 5V als Referenzspannung nehmen, und den Vorwiderstand weglassen.
    Ich hab die Reichelt: PT 15-L 10k. Die haben 1/4W.

    Ist es sinnvoll in jede ADC-Leitung einen Kondensator gegen Masse einzulöten? Welche Kapazitäten wären da sinnvoll?

    Gruß,
    Philip

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Zitat Zitat von Michael
    Die Potis sind doch alle parallel geschaltet?
    So dürfte R doch nur 1,25 k haben?
    Du solltest dazu sagen das damit Rges der Parallelschaltung der Potis gemeint ist, nicht das Goldfinder denkt sein gesuchter R muss 1,25kOhm haben.
    Das wäre nur dann der Fall wenn die interne Uref von 2,56V verwendet wird.
    Sonst ist kein Vorwiderstand nötig.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo Marco78,
    Das wäre nur dann der Fall wenn die interne Uref von 2,56V verwendet wird.
    2,5 Volt, um genau zu sein.
    Mein Posting bezog sich ja auf das 1. Posting von uwegw(1.Absatz) und war auch an ihn gerichtet.
    @Goldfinger:
    Welche Kapazitäten wären da sinnvoll?
    aus dem Bauch heraus 100 nF.

    Gruß, Michael

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •