-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: wie bringe ich ihm das Fliegen bei?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    44
    Beiträge
    41

    wie bringe ich ihm das Fliegen bei?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Wie der ein odere andere von Euch weiß, arbeite ich ja an einem Irrsinns-Projekt namens Schloboter.
    Auch wenn ich im Moment null Zeit habe um ein Ergebnisse und Pläne in ne veröffentlichbare Form zu bringen, mache ich doch immer mal wieder etwas dafür.
    Und damit komme ich auch zu meinem Problem:
    Schloboter soll ja mithilfe eines Zeppelin-Aufbaus in der Lage sein zu fliegen.
    Weiß jemand wo ich die nötigen Informationen finde um die Tragkraft von so nem Teil auszurechnen?
    Weil Lange durch's Netz suchen kann ich leider auch kaum da ich höchstens mal alle paar Wochen etwas Internet-Zeit habe.
    Wäre für Infos sehr dankbar
    Bis (hoffentlich) in ein paar Tagen

    Papa Schlumpf

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Weiß jemand wo ich die nötigen Informationen finde um die Tragkraft von so nem Teil auszurechnen?
    Einfach über das Gewicht der verdrängten Luft ausrechnen?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    44
    Beiträge
    41
    Also quasi ausrechnen um wieviel das Gas in meiner Hülle Leichter ist als die entsprechende Luftmenge?
    So einfach?

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Die Hülle käme noch dazu, dann geht es langsam an die Nutzlast, das ist Ermessensfrage.
    Manfred

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    44
    Beiträge
    41
    Klar,leider wiegt die auch was.
    Hast Du zufällig noch nen Tip welches Gas besonders geeignet ist und nicht zuviel kostet?
    Wasserstoff wäre vom Gewicht her Ideal aber vielleicht etwas riskant

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Das ist der Trick bei der ganzen Sache.
    Es kommen in Frage:
    Wasserstoff, Helium und Heißluft.
    Wasserstoff ist im wesentlichen ausgeschieden, es bleiben die beiden anderen.
    Manfred

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    44
    Beiträge
    41
    Dann wird es wohl Helium denn der Trick mit schwarzer Hülle für heiße Luft klappt nur im Hochsommer und ein Brenner ist verdammt schwer

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    39
    Beiträge
    1.277
    Hast du schon eine Quelle für das Helium?
    Ich hatte mich da auch mal schlau gemacht und nix gefunden, jedenfalls nicht in meiner Preislage

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.01.2004
    Ort
    Pottenstein
    Alter
    38
    Beiträge
    265
    Moin!
    Interessante Idee, ist mir auch schon mal im Kopf rumgespukt... Hast du dir schon ne Methode ueberlegt, wie du die Hoehe bzw. das Steigen und Sinken regelst? Dafuer muesste ja der Auftrieb variabel sein. Man koennte also zum Beispiel Helium aus der Huelle mit einem kleinen Kompressor oder einer Art Kolbentank in einen Speicher druecken, so dass der Auftrieb kleiner wird. Zum Steigen dann einfach wieder in die Huelle stroemen lassen...

    Heissluft wuerde ich ausschliessen, schon allein weil das benoetigte Volumen der Huelle deutlich groesser waere als bei Helium. Wasserstoff hat pro Volumen noch mehr Auftrieb als Helium, aber die Feuergefahr ist halt da. Kann natuerlich sein, dass das Risiko beim geplanten Einsatz des Roboters vertretbar waere. Man kann auch durch Eliminierung von Zuendquellen (E-Motoren kapseln, antistatische Huelle...) das Risiko durchaus kalkulierbar machen.

    Zur Auftriebsberechnung: Der Auftrieb haengt vom Volumen und dem Dichteunterschied der Medien in und ausserhalb der Huelle ab.

    A=V * (D_Luft - D_Helium)

    Normdichten (0deg,1013hPa):
    Luft: 1,2929 kg/m3
    Helium: 0,1785 kg/m3
    Wasserstoff: 0,08988 kg/m3

    Wenn ich mich nicht verrechnet habe, braucht man fuer 1kg Nutzlast bei Helium 0,9 m3 und bei Wasserstoff 0,83 m3. Bei Heissluft (120deg, D=0,9kg/m3) sind es ueber 3 m3.

    Wenn man auch bei waermerem Wetter fliegen will, wird's groesser: Die Luftdichte bei 20deg ist etwa 1,2 kg/m3. Fuer Helium hab ich leider keine Tabelle mit Dichte abhaengig von der Temperatur gefunden...

    Schoenen 1.Mai wuensche ich

    Nils

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Hast du schon eine Quelle für das Helium?
    also privatperson kommt man an helium wohl noch am einfachsten von allen gasen dran: als füllung für luftballons...

    spontan ist mir als firma die gase verkauft linde eingefallen...

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •