-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: wie viel Servos kann ich ansteuern

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336

    wie viel Servos kann ich ansteuern

    Anzeige

    Ich möchte mindestens 12 Servos ansteuern. welchen Controller brauche ich da? Ist da dann noch andere Hardware nötig? Wie viel Servos lassen sich über haupt mit einem Controller regeln?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    PB
    Beiträge
    123
    Hallo!

    http://www.roboter-teile.de/Shop/pd-...m?categoryId=5
    Kann bis zu 20 Servos steuern, wird über den I²C Bus angesteuert.

    Grüße,
    Jonas

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    111
    Absolute Geldverschwendung und auch noch schlecht programmiert.
    Ich habe ein Programm, welches (im Moment) 5 Servos mit einer Refreshrate ab 10ms ansteuert (Die Servos sind also viel stärker) und beliebig ausgebaut werden kann. Mit einem atmega8515 könnte man sogar 30 Servos ansteuern.
    Kleiner Nachteil ist der minimal höhere Takt von 10-12Mhz, dafür ist der AVR aber nur 1ms lang pro 20ms beschäftigt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    53
    Beiträge
    409
    Hi Starchild,

    Absolute Geldverschwendung und auch noch schlecht programmiert.
    woher weißt du das mit dem schlecht programmiert? Das Programm vom SD20 ist bislang nur dem Autor (Gerald Coe) bekannt. Wenn du irgendwelche Infos hast, worauf sich deine Annahme stützt, dann nur her damit!

    Ich habe ein Programm, welches (im Moment) 5 Servos mit einer Refreshrate ab 10ms ansteuert (Die Servos sind also viel stärker) und beliebig ausgebaut werden kann. Mit einem atmega8515 könnte man sogar 30 Servos ansteuern.
    Mit der höheren Refreshrate steigt die Anzahl der Soll-/Istwertvergleiche im Servo. Das Servo wird also nicht "stärker" (aus einem 3kgcm Servo wird kein 4kgcm Servo) es reagiert bei Abweichungen aus der Sollposition eben schneller. Man muss sich aber auch bewusst sein, dass dieser Betrieb außerhalb der Specs ist und die verschiedenen Servotypen halt unterschiedlich reagieren können.
    Wenn du solch ein tolles Programm hast (30Servos mit 10ms Refresh) steht es dir frei, es zur Verfügung zu stellen oder ein Produkt daraus zu machen und zu verkaufen.

    Kleiner Nachteil ist der minimal höhere Takt von 10-12Mhz, dafür ist der AVR aber nur 1ms lang pro 20ms beschäftigt.
    Wieso ist das ein Nachteil (Stromverbrauch?). Wie lange der Controller zu tun hat ist normalerweise auch Wurscht, da es hier um dedizierte Servocontroller geht.

    Was ich eigentlich sagen will, der SD20 ist seit ein paar Jahren auf dem Markt und hunderte Male erfolgreich im Einsatz. Mittlerweile gibt es neuere Mikrocontroller, die eine verbesserte Implementation zulassen (z.B. anx-S20 in Kürze bei uns im Angebot, mit variabler Refreshrate!, Stellgeschwindigkeiten, automatisch (parallel) ablaufende Positionstabellen, I2C/serial Interface).

    Dennoch, wenn du ein etabliertes Produkt so deutlich niedermachst, dann bitte mit Fakten. Und ein Einhalten des RC-Servo-Standards ist nicht unbedingt ein Negativmerkmal.

    Viele Grüße
    Jörg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    111
    Fakten?
    Bitte:
    Der SD20 steuert nacheinander alle Servos an.
    Die 20ms Signalabstand sind übrigens nicht durch die Servos bedingt, sondern stammen vom Protokoll der alten analogen Modellbaufernsteuerungen.
    Bei meinem Programm kann man diesen Signalabstand variablel einstellen was zu wesentlich besseren Servoverhalten führt.
    Ich habe leider nicht besonders viel Lust programmierte Controller zu versenden.
    Wer das Programm haben will kann sich aber gerne melden.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    53
    Beiträge
    409
    Hallo Starchild,

    Der SD20 steuert nacheinander alle Servos an.
    Na und, eine vergleichbare Parallelansteuerung beim 16F872 war mit einem deutlichen Jitter behaftet gewesen, den Mega8 oder PIC18xx gab's damals noch nicht. Deshalb wird die zitierte Ausgangsbehauptung auch nicht viel wahrer.

    Die 20ms Signalabstand sind übrigens nicht durch die Servos bedingt, sondern stammen vom Protokoll der alten analogen Modellbaufernsteuerungen.
    hat auch keiner anders behauptet.

    Bei meinem Programm kann man diesen Signalabstand variablel einstellen was zu wesentlich besseren Servoverhalten führt.
    Kann man beim anx-S20 auch, sofern man das möchte, Hinweise auf mögliche Kompatiblitätsprobleme siehe oben.

    Wer das Programm haben will kann sich aber gerne melden.
    Im Gegensatz zu deinen anderen Aussagen gefällt mir dies wiederum sehr gut.

    Viele Grüße
    Jörg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    111
    Klar gefallen dir meine Aussagen nicht. Anscheinend bist du ja der "Hersteller" des vollkommen überteuerten SD20.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo Starchild,
    Die 20ms Signalabstand sind übrigens nicht durch die Servos bedingt, sondern stammen vom Protokoll der alten analogen Modellbaufernsteuerungen.
    naja, das ist nur die halbe Wahrheit. Die Innenschaltung eines analogen Servos verlangt nach Impulsen mit ca. 20ms Pause. Wenn du auf 10 runtergehst kann es klappen, muß aber nicht. Der SD20 ist da auf der sicheren Seite, er _muß_ ja funktionieren. Und das tut er zuverlässig schon seit der prä-AVR-Zeit.

    Gruß, Michael

    P.S.:
    Klar gefallen dir meine Aussagen nicht. Anscheinend bist du ja der "Hersteller" des vollkommen überteuerten SD20.
    ist das nicht ein bißchen unfair? Entwickel und verkauf doch selber mal sowas! Dann kennst du die Preise.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336
    jetzt weis ich aber immer noch nicht was für hardware ich da jetzt speziell brauche und welche die bessere is?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    111
    also entweder > 10€ für ein veraltetes stück Hardware, welches aber komfortabel anzusteuern ist, oder einen ATmega8 für 2,75€ + 50Cent Quarz und kentnisse wie man ein c-Programm kompiliert und auf einen AVR lädt

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •