-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Probleme mit der Kette des CCRP5

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.01.2005
    Ort
    Werdau
    Alter
    35
    Beiträge
    29

    Probleme mit der Kette des CCRP5

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    High @ all

    Wollte den CCRP5 n bissl dazu bringen sich schlau zu bewegen.
    Mein Problem ist, daß sich bei jeder drehung die Kette des Robby von seinem vorgesehenen Platz. Dadurch dreht die Kette nicht mehr richtig und es lassen sich keine (relativ) präzisen bewegungen mehr durchführen.

    Was kann man dagegen tun?

    Hat jemand Erfahrung mit dem Kettensatz und den Kettenrollen aus dem Conrad Modellbau-Katalog?[/align]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    hallo, die ketten sind ein problem. schau hier im forum, das gibt es eine lösung, wie der ccrp5 auf rädern läuft. habe auch eins reingesetzt unter pebisoft beim ccrp5.
    mfg
    pebisoft

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.01.2005
    Ort
    Werdau
    Alter
    35
    Beiträge
    29
    thx. Werd gleich mal nachsehen.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.01.2005
    Ort
    Werdau
    Alter
    35
    Beiträge
    29
    Also das mit den Rädern hatte ich mir schonmal so vorgestellt, daß vorn und hinten zwei räder sind und die vorderen Räder per Welle mit angetrieben werden um die Drehungen hin zu bekommen. Hast du damit Erfahrungen?

    Sind die Sharp-Sensoren eigentlich besser als die vom RP5?
    Lassen die sich leicht mit CCbasic programmieren?
    Wo bekommt man die am billigsten?

    Mußt du nicht auch irgendwie die Empfänger des ACS mit zur Seite drehen wenn die LEDs zur Seite zeigen?
    Bin noch nich so ganz durchgestiegen mit diesem ACS.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    wenn du das machen möchtest, fang von vorne an und bau dir einen robby mit avr, ist günstiger. die einfachste lösung ist 2 räder als antrieb und vorn ein mittelrad auf drehgestell.
    die ganzen Sensoren an dem robby kannst du für eine vernünftige raumerkundung oder hinderniserkenung vergessen. der ausbau auf dem kleinen ding wird zu teuer. und die akkus musst du dann auch noch ergänzen usw.. usw..
    vor 6 monaten hatte ich auch ein rpg5, nach 2 monaten habe ich mir den küchenbrettroboter gebaut.
    mfg pebisoft
    mfg pebisoft

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.01.2005
    Ort
    Werdau
    Alter
    35
    Beiträge
    29
    Und wenn ich diese sharp-Sensoren am Robby verwenden will? Muß ich da irgendwie am Treiber rumschreiben? Gibts da Anleitungen?

    Ich würd nämlich schon erstmal bei dem RP5 bleiben und mal sehen was sich daraus machen läßt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    die sharps geben ein analoges spannungssignal aus, das von der entfernung abhängt. du musst sie also an einen analogeingang hängen...

    am billigsten gibts die dinger bei micromaus.de

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.01.2005
    Ort
    Werdau
    Alter
    35
    Beiträge
    29
    und wie kann ich das dann auswerten? Da brauch ich doch noch irgend nen Spannungsmesser.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •