-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Kleine Wetterstation_

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065

    Kleine Wetterstation_

    Anzeige

    Moin zusammen.
    ich hab überlegt mir eine kleine wetterstation aufs dach zu setzen. ein pic soll die ermittelten daten in ein eprom schreiben und auf wunsch auf dem rechner ausgeben. ich habe das projekt aus der zeitschrift elektor. dort werden 2 I2C temperatursensoren benutzt. ich überlege weiterhin auch noch andere Sensoren einzusetzen. ich brauch mal eure vorschläge:
    2Temp sensoren, zb drinnen und draußen.
    1 Lichtsensor, vielleicht mit nem lichtabhängigen widerstand. damit man sonnenauf und untergang messen kann. vielleicht auch noch eine kurve über den tag.
    einen drucksensor, eben ein barometer.
    einen feuchtigkeitssensor für die luftfeuchtigkeit. mh was wäre noch sinnvoll? vielleicht ein windrad.

    das ganze soll dann in regelmäßigen abständen messungen vornehmen und dann über RS232 an den rechner übertragen.

    ich überlege was für Sensoren geeignet wären, einen windmesser kann man sich selbst bauen, die thermometer einfach besorgen, aber ein geeigneter drucksensor und einen feuchtesensor. wüsste da jemand eine bezugsquelle?

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.04.2005
    Beiträge
    19
    beim conrad gibts drucksensoren, ich habe selbst einen in betrieb (185523-27), kostet allerdings um die 30?
    außerdem brauchst du dann noch einen verstärker (zB single rail op-amp) um die sensorspannung auf deinen AD-wandler bereich anzupassen.
    kostet dann wohl insgesamt mit platine 32?, wenns sehr genau werden soll vielleicht 35?

    ich sehe gerade dass ist ja ein differenzdrucksensor, du willst aber wohl den absolutdruck messen, dann wäre der (150110-27) wohl besser geeignet

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Der Absolutdrucksensor MPXS4100/MPXA4100 beinhaltet bereits Operationsverstärker und Widerstandsnetzwerke zur präzisen und temperaturkompensierten Signalausgabe. Die Ausgangsspannung ist proportional zum gemessenen Druck und ändert sich von 0,3 V bei 20 kPa bis 4,9 V bei 105 kPa. Dadurch ist eine direkte Anbindung an Anzeigen, AD-Wandler und µ-Prozessorsysteme mit nur sehr wenigen externen Bauteilen möglich. Einsatztemperaturbereich -40 bis +125 ºC, Genauigkeit 1,8% über den gesamten Messbereich. Hersteller: Freescale® Abmessungen (L x B x H): Typ MPXS4100A6U: 22 x 14 x 6 mm, Typ MPXA4100A6U (CASE 482) 18 x 10 x 6 mm.
    mhh. der normluftdruck liegt bei 1013kPa wenn ich mich nicht irre. wie mess ich dann mit diesem bereich den umgebungsluftdruck?
    ich will ja nur vielleicht +/-100kPa. damit könnte ich immernoch bis zur sturmstärke messen. will heißen ich müsste ja den sensor kalibrieren, richtig? damit der einen richtigen wert ausgibt. bzw müsste ich das im programm oder schon im pic draufrechnen.

    bei dem erspar ich mir auch die opamps richtig?


    achja, ich denke noch über die zeit nach. soll der pic einfach losspeichern und der computer rechnet anhand der anzahl der messwerte und der periodendauer zurück und gleicht mit seiner uhr ab wann die messung begann?
    oder bekommt er einen eigenen DCF77 empfänger? nur dann müsste er auch noch den zeitindex speichern

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Der Luftdruck wird in Gedenken an den Wertebereich bis 1000 häufig in HPa angegeben. Dan wäre der Bereich des Sensors 850HPa, genutzt werden sollen 200HPa. Die Spreizung kann man schon mit OPAs machen, es wird aber auch noch so gehen.

    Es ist zu überlegen wieviel von der Aufbereitung man vor der Speicherung macht, das ist Geschmacksache.

    Bei Conrad gibt es fertige Wetterstationen mit noch mehr Parametern wie Wind- Geschwindigkeit und Richtung, Feuchtigkeit Regenmesser...
    Als Anregung sollte man sich einmal ansehen was noch alles gemessen weden kann.
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    Hallo Ghost
    Wollte auch schon lönger mal so ne kleine Wetterstation, bzw eine Temperaturerfassung machen. Könntest du mir mal ein paar Eckdaten deines Systems schicken, damit ich mich ein bischen inspirieren lassen kann.
    Gruss
    Thomas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    http://www.elektor.de/Default.aspx?t...n%20&%20Testen

    hier ist der link zu quelle meiner inspiration. ein 2 Kanal Temperaturlogger. da er den I2C bus benutzt kann man da direkt mehr Sensoren anhängen. und mit den ADC Eingängen des Pics sollte man auch den Rest regeln können.
    Ich hab noch überlegt dass man einen Regensensor wie in autos bauen könnte, einfach nur testen ob der widerstand geringer wird weil ein tropfen auf 2 bahnen liegt. und n regenmesser wäre auch drin. man nimmt sich so ein normales ding ausm baumarkt, an dem man den regen pro m² ablesen kann, baut einen servo oder so dran damit man es selbständig leeren kann und einen füllstandsanzeiger.
    würde die wetterstation gerne mit jemandem zusammen entwickeln, also wenn interesse besteht einfach mal hier melden.

  7. #7
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hallo!
    Ich bin auch grad mitten drin in dem Projekt "Wetterstation". Allerdings alles mit AVR und Bascom.
    Also Temperatur-Sensor hab ich zwei DS18B20 (hab ich vor ewigkeit als Sample von Maxim bekommen mit nem DS1320 Echtzeituhr ) und als absolut Druckmesser (Barometer) verwende ich einen MPX4115 von Motorola (braucht man keinen OP und nix, wenn die Auflösung von ~1hPa genügt. Gemessen mit 10bit ADC).
    Als Luftfeuchte-Sensor wäre wohl ein SHT75/71 am besten (mit Temp.-Sensor und AD integriert wenn ich mich recht erinnere).
    Als Drucksensor wäre wohl ein MS5534B ideal...Messbereich 10-1100hPa (sind 0,1-110 kPa) und 15bit ADC! Der ist von www.intersema.ch aber ich kenne leider keine Quelle (wär nett wenn mir das jemand sagen könnte)! Die Auflösung beträgt hier übrigens 0,1mBar (bzw. 0,1hPa...weil das ja das gleiche is).
    Zum Auswerten bin ich grad am Software schreiben (mit PureBasic...was ungefähr so ist wie das Bascom )

    Naja, bisher hab ich noch keine Daten aufgenommen...ist ja auch noch alles im "Entwicklungsstadium" [-o< Ich hoff ich bin in nem Monat oder zwei mit nem lauffähigen (und außen Bereich tauglichen) System dabei =D>

    Ich hab hier übrigens auch noch einen Thread zu meinem aktuellen Problem... http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=8827

    Hoffe ich hab ein bissl helfen können *gg*

    MfG
    Basti

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    diese tempsensoren die du hast steuert man per 1 wire bus, richtig? hab den 18S20 als sample hier rumliegen. aber weiß nicht richtig wie das protokoll aussieht.
    mh den feuchtigkeitssensor muss ich mir erstmal anschauen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    achja hab was ganz vergessen.
    ich überlege was besser wäre, ein 16er Pic oder ein 18er. ich hab von beiden etliche samples hier, die frage ist eher was geeigneter ist

  10. #10
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Von den PIC's hab ich leider keine Ahnung...aber wenn man das ganze etwas "Modular" aufbaut wird ein größerer besser sein! Ich hab an meinem Mega 8 mit Display, DS1820 und MPX4115 (ich erfasse noch die Betriebsspannung um den Luftdruck genauer zu errechnen) kaum noch Pin's frei!
    Für den DS1820 müsste ja genug Quellcode im Netz rumfahren, ist ja auch ein viel verwendeter Sensor!

    Zweck's Windgeschw. ...gibt's da irgendwo nen billigen, oder gibt's ne gute anleitung zum selbstbau in Internet? Hat da jemand erfahrung?

    MfG

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •