-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Luftdruck selbst herstellen (Pneumatik)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    115

    Luftdruck selbst herstellen (Pneumatik)

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe seit kurzer Zeit einen Pneumatik Kurs in meinem Betrieb.
    Also ich ich hab bisher noch nicht all zu viel Ahnung.

    Was meint ihr: Ist es möglich genügend Druck (z.B durch einen chemischen Vorgang herzustellen) der dann gespeichert wird,
    und dann ab einem gewissen Überdruck einen einfach-wirkenden-Zylinder ansteuern könnte.

    Was wären eure Lösungsvorschläge?

    Somit könnte man einen selbständigen pneumatischen Roboter bauen der nicht an eine Luftdruckleitung gefesselt ist.

    Das wäre sicherlich etwas kompliziert und uneffektiev, jedoch würd mich das schon mal interessieren.

    mfg Lukas

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Da wäre es sicher noch besser die Energie mitzunehmen und mit einer Pumpe die Druckluft zu erzeugen. Das ist aber weniger effizient als ein elektromagnetischer Antrieb.

    Wenn es eine kleine Menge Druckgas sein muss, dann werden ab und zu CO2 Kapseln verwendet aber es ist wegen des hohen Drucks gefährlich und es ist sicher nicht effizient.

    Wie wäre es mit einer Dampfmaschine?
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    115
    Könntest du mir kurz die Funktion vom Antrieb einer Dampfmaschine erklären?

    Ja aber es gibt so viele chemische Vorgänge die sich ausdehnen und dann z.B. einen Druck erzeugen können. Man müsste eben eine Quelle finden die genügend Druck prodoziert.
    Ich denke da an Uran 23* oder sowas
    Ich glaub ich werde es mal ein bisschen erforschen. Es muss ja nicht einen riesigen Motor antreiben können. Aber wenn sich die Energie durch einen chemischen Vorgang produzieren ließ, so wäre das doch möglicherweiße sehr umweltfreundlich.

    mfg Lukas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Uran produziert erstmal nur Hitze...
    wenn du damit Druck erzeugen möchtest brauchst du auch ne Dampfmaschine

    Ich denke es wird schwer auf chemischem Weg genug Druck zu erzeugen,
    mit einer Dampfmaschine oder einem kleinen Kompressor hingegen ist das kein Problem.

    Du könntest ja einen kleinen Verbrennungsmotor + Kompressor auf den Bot setzen, das schont die Akkus.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.09.2004
    Ort
    OB
    Alter
    35
    Beiträge
    57
    Hallo Lukas,

    mir würde auf Anhieb die bio-chemische Reaktion der Hefe-Gährung einfallen.

    http://www.deters-ing.de/Wasser/hefe-co2.htm

    Gruß,
    Stefan

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    mir würde auf Anhieb die bio-chemische Reaktion der Hefe-Gährung einfallen.
    Ein Roboter dessen Aktivität daruf beruht Blähungen zu produzieren?
    Dass man dafür einen Tages auch noch Roboter braucht?

    Na gut, ich muss nur mit dem Gedanken erst noch zurechtkommen.
    Manfred

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.09.2004
    Ort
    OB
    Alter
    35
    Beiträge
    57
    Ein Roboter dessen Aktivität daruf beruht Blähungen zu produzieren?
    Naja, es ist günstig und leicht realisierbar! Hinzu kommt, dass es 'ungefährlich' ist.

    Gruß,
    Stefan

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.04.2005
    Beiträge
    19
    das mit der hefe ist a****langsam

    zitronensaft mit backpulver ist viel schneller! (ich glaub es war zitronensaft)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268
    Uran, Blähungen, Biokampfstoffe ... man kann wirklich nicht behaupten, daß die Jugend keine inspirativen Ideen hätte, wobei ich eine Uranantrieb eher als konspirativ einstufen müsste.

    Andererseits lese ich hier, daß so mancher nicht weiss, wie eine Dampfmaschine funktioniert. Ich habe im Alter von 8 Jahren eine zu Weihnachten bekommen und ohne Anleitung in Betrieb nehmen können.

    Wie wäre es mit einem Druckluftroboter, der selbständig zu dem Kompressor zurückfährt, sich an die Druckluftkupplung anschließt und auftankt ?

    Ich habe mal an einem System gearbeitet, daß genau das tut: Er schwimmt in Tanks und führt Messungen durch. Um die Schwimmhöhe einzustellen, entwässert er einen Tank und füllt ihn mit Luft. Da wir keinen Kompressor einbauen konnten, blieb nur der Drucklufttank, der von aussen nachbefüllt werden musst. Angetrieben wird das Ding allerdings elektrisch mit Motor und Akku, der induktiv geladen wird. Auch dazu muss er an die "Tankstelle".

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    es gibt fürn Apple undn Ei Druckluftpumpen in Ramschläden. Die laufen mit 12V (sind zum Reifenaufpumpen an der Autobatterie)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •