-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: AVR Neuling

  1. #1

    AVR Neuling

    So ich hab ja gerade das Projekt "Roboter Gärtner" in planung, nun hab ich erst gedacht C-Control währe ideal, aber wie ich mich so informiert hab, merke ich das AVR ja um einiges besser ist.

    Meine Fragen sind jedoch:
    1. Ich seh immer so Schaltpläne mit ICs die als Grundschaltung gekenzeichnet sind, wo schließ ich denn da meine I/Os an?
    2. Stichwort Bussystem: wie gib ich einem In-/Output eine Nummer? programiert man das oder is das dann auf der Platine?

    Oder is das alles so schwer das ich besser mit der C-Control anfangen sollte?

  2. #2
    Gast
    Das sind mehr Programmierfragen. Schau mal im Downloadbereich unter Tutorials alles an was mit Bascom zu tun hat. Unter Basic ist das ähnlich einfach wie bei der C-Control

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Oder schau mal bei mikrocontroller.net (keine Eigenwerbung) vorbei, das Tutorial und größtenteils auch das Forum beschäftigt sich mit den AVRs.
    Rot ist Schwarz und Plus ist Minus.

  4. #4
    Gast
    Oder is das alles so schwer das ich besser mit der C-Control anfangen sollte?
    Ich habe mir einen AVR mit Platine usw. und den fertigen Robby von Conrad mit der C-Control gekauft und auch von beidem keine Ahnung.

    Meiner Meinung nach ist beides gleich einfach, bzw. gleich kompliziert.

    Ob Bascom Basic oder CC-Basic dürfte relativ egal sein. Was mir bei beidem gleich schwer fällt, ist mich in die Hardware dahinter reinzudenken.
    Dass es mir schwer fällt, heisst aber nicht, dass es kompliziert ist

    1. Ich seh immer so Schaltpläne mit ICs die als Grundschaltung gekenzeichnet sind, wo schließ ich denn da meine I/Os an?
    Kommt natürlich drauf an, welche Schaltungen du gesehen hast.
    Im AVR-Tutorium auf www.mikrocontroller.net ist die typische Grundschaltung dargestellt und erklärt.
    Die zeigt den Controller, den Quarz für die Taktung, die Anschlüsse für die Programmierung (ISP) und die serielle Schnittstelle.
    Die ganzen freien Pins am Controler sind I/Os usw. an die du deine Sensoren, Motoren usw. anschliessen kannst.

    Ich habe mir im Shop auf derselben Webseite die kleine Platine für 25€ gekauft, da ist die Grundschaltung so wie sie im Tutorium abgebildet ist schon drauf.

    An deiner Stelle würde ich mich aber mal bei Frank erkundigen, wie es mit der Standardplatine die hier im Forum geplant wurde aussieht.
    Wenn er die fertigen lässt, dürfte das meiner Meinung nach der einfachste Einstieg in einen eigenen Roboter sein, egal ob du dich für einen AVR oder die C-Control entscheidest.

    Falls/sobald es diese Platine gibt, werde ich auf jeden Fall auch versuchen eine zu ergattern.
    Ich habe mir auf einer Lochrasterplatine 6 LEDs und 4 Taster mit den entsprechenden Pullups usw. zusammengelötet.
    Inclusive der ganzen Verbindugsdrähte usw. waren das über 80 Lötpunkte die alle mehr oder weniger chaotisch und wackelig ausgefallen sind.

    Für die Steuerung eines Roboters fallen da eine ganze Menge mehr Bauteile an. Wenn das ganze dann auch noch auf einem grossen Roboter wie deinem Rasenmäher ordentlich durchgeschüttelt wird, ist eine richtige Platine mit Sicherheit weit weniger Fehleranfällig als Lochplatinen mit unzähligen kleinen Drähtchen.
    Ausserdem ist auf der fertigen Platine natürlich die Schaltung schon drauf und man muss "nur" noch die Bauteile auflöten, das dürfte die Sache als Anfänger auch ziemlich erleichtern.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    800
    [quote="Anonymous"]
    Ob Bascom Basic oder CC-Basic dürfte relativ egal sein.
    Na, ja ... Bascom ist doch ein vielfaches leistungsfaehiger.

  6. #6
    Gast
    Na, ja ... Bascom ist doch ein vielfaches leistungsfaehiger.
    klar, wenn man denn richtigen AVR aussucht ist der auch leistungsfähiger als die C-Control.
    Was ich meinte war, dass sich zwischen Bascom und CC-Basic bei der Erlernbarkeit, bzw. dem Schwierigkeitsgrad nicht viel tut.

    Die Frage war ja ob der Umgang mit AVRs und Bascom soviel komplizierter ist, dass er lieber mit einer C-Control anfangen soll.

  7. #7
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Einiges ist sogar bei Bascom viel einfacher. So gibt es zum Beispiel schon fertige Befehle um I2C-Bus zu nutzen. Da muss man sich nicht erst mit Assembler beschäftigen um mal was an den Bus zu hängen. Es gibt sogar Befehle um SPI-Bus oder LCD anzusteuern.
    Und das beste ist das alles wesentlich schneller geht da es ein Compiler ist der echten Maschinencode erzeugt.
    Die C-Control wird halt gern genommen weil man da die "Grundschaltung" quasi schon fertig bekommt.

    Gruß Frank

  8. #8
    Kann mir den mal einer eine Grundschaltung zeigen (sagen wo es die gibt), wo alles erklärt ist? Also das ich weiß da kann ich das anschließen da das, usw.
    Also schließt mann das jetzt an die Ausgänge direkt an oder über eien Bus? (Ein Bus is doch ein breites Kabel das durch alle Platinen durchgeht, und sich jeder I/O seine Infos rausholt! Oder?)

  9. #9
    Gast
    Kann mir den mal einer eine Grundschaltung zeigen (sagen wo es die gibt), wo alles erklärt ist? Also das ich weiß da kann ich das anschließen da das, usw.

    Steht zwar schon 2 mal oben, aber aller guten dinge sind drei: http://www.mikrocontroller.net

    Im AVR-Tutorium steht die Grundschaltung und die Erklärung wie sie funktioniert. Da steht auch wie man z.B. LEDs, Taster, LCD, Serielle Schnittstelle usw. anschliesst.

    Kaufen kannst du eine Platine mit Grundschaltung da auch.

    Wie man Sensioren anschliesst, hängt auch ein bischen vom Sensor ab.
    Ein Taster ist ja im Prinzip auch ein simpler Sensor und wie man den anschliesst findest du dort wie gesagt erklärt.

    Ein Bus is doch ein breites Kabel das durch alle Platinen durchgeht, und sich jeder I/O seine Infos rausholt! Oder?)
    Naja, ich würd das eher Flachbandkabel nennen
    Vergiss den Bus einfach erst nochmal, damit kannst du dich dann beschäftigen, wenn dir Grundsschaltung, Beschaltung mit Sensoren usw. kalr ist.

  10. #10
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Schau mal im Link-Bereich unter "Gute AVR-Seiten". EInige Gundschaltungen findest Du auch hier im Album und im AVR-Unterforum. Die Pins werden unter Grundlagen beschrieben. Du musst dir also einfach mal das zusammensuchen was du gerade wissen möchtest.

    Ich würde Dir auch noch das BasCom-Buch empfehlen, wird hier im Bücher-Forum vorgestellt. Ein wenig wird da auch die AVR-Hardware beschrieben. Aber vor allem auch die Programmierung!

    Und wenn du willst kannst du später gerne auch ne Platine von mir haben - ist aber noch nicht fertig.

    Gruß Frank

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •