-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Einsteiger! USb-Interface, aber welches ?!

  1. #1

    Einsteiger! USb-Interface, aber welches ?!

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin in sachen Robotik echt ne Jungfrau. Von elektronik und mechanik weiss aber schon ein bisschen, also R=U/I bekomm ich hin!

    Jetzt ist da nur die Frage, welches USB-Board ist zu empfehlen, wenn ich in VisualBasic6 programmieren will?! Aufgrund der Last werde ich ja mit keinem Ausgang der USB-Module direktz etwas antreiben können, maximal eine LED. Also was müsste in einem "Komplett-Paket" stecken?!
    Wenn möglich sollte das Modul über viele Eingänge und Ausgänge verfügen, so 16I und 16O. Bei schnellen bewegungen währe es ja auch ratsam eine Modul mit schnellen Zähleingängen zu verwenden, da sonst evtl. aufgrund der Schnittstelle, oder des Programmablaufs Impulse eines "Drehgebers"(Eigenbau) verloren gehen?!

  2. #2
    Läuft die zeit auf dem Server falsch?! Ich hab um 12:51 gepostet und der Beitrag ist "Offiziel" um 11:51 gepostet worden?!

    Hä ?! :P

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    bei mir stimmt die zeit... du kannst in deinem profil deine zeitzone einstellen, dann sollte es auch bei dir klappen...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    46
    Beiträge
    314

    Re: Einsteiger! USb-Interface, aber welches ?!

    Zitat Zitat von TobiasS
    Wenn möglich sollte das Modul über viele Eingänge und Ausgänge verfügen, so 16I und 16O.
    Hi TobiasS,

    wenn dir 16 I/O-Ports insgesamt reichen, ist dieser hier sehr günstig: http://www.ak-modul-bus.com/stat/mik...63001a_pc.html
    Ich habe damit in C++ (VB geht auch!) sehr gute Erfahrungen gemacht. Hatte allerdings seinerzeit nur ein LCD damit angesteuert (um anstehende Mails ohne Monitor anzuzeigen).

    Aktuell teste gerade den IO-Warrior (24). Kann aber noch nicht viel dazu sagen. Preiswerter gibt es den übrigens hier (unter Hardware, USB-I/O-Controller (wer hätt's gedacht.)).

    Gruß,

    just4fun
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Mailhaus vertreibt recht Praktische Fertiglösungen.

    Ich hab hoer noch irgendwo den Labjack rumliegen, der lies sich mit VB recht
    gut proggen. Hat auch Analog IO für langsame Analogverläufe als Oszi einsetzbar etc.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von just4fun
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Hannover
    Alter
    46
    Beiträge
    314
    Zitat Zitat von Vitis
    Mailhaus vertreibt recht Praktische Fertiglösungen.
    Heißen übrigens Meilhaus.
    Hier is'n Link:
    http://www.meilhaus.com/index.htm
    www.robotiklabor.de - Der Podcast rund um Robotikthemen
    www.direcs.de - Meine Robotik-Seite mit Videos, Fotos, Screenshots, Source-Codes und mehr.

  7. #7
    Auf meilhaus hab ich da jetzt schonmal geguckt!

    Das Modul klingt ja schon recht Vielversprechend:

    Angaben der Herstellers:
    MEphisto Switch16 (ME-630/16 USB)
    Relais- und Digital-Modul für USB. 16 Relais, 8 TTL In, 8 Opto In, 16 zusätzliche I/O, im robusten Metall-Gehäuse
    - - -

    Was heisst das im Klartext?!
    16Relaisausgäenge als Wechsler?!
    und
    8 TTL-IN (bis 5 Volt, oder wieviel waere das?)
    und
    8 Opto-Koppler Eingänge (vermutlich bis 30 Volt, oder?!)
    und
    16 I/O, (was verbirgt sich da hinter?!)




    Danke für eure Mühen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •