-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Aufgaben fuer einen Roboter

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    9

    Aufgaben fuer einen Roboter

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich habe (einfach so aus Spaß) einen Roboter gebaut, mit Ultraschallsensor, Schrittmotoren und einem PocketPC als Steuerzentrale. Es sieht momentan so aus, als könnte ich damit (wenn ich nach dem Abi noch ein bisschen dran bastele) in einem Raum herum fahren, ohne die Orientierung zu verlieren. Die Rotation des Bots kann ich schon mit Hilfe eines elektronischen Kompasses korrigieren, die Position werde ich anhand meiner Umgebungskarten korrigieren können (die Karten die ich mit dem Ultraschallmodul gewinne sind ziemlich genau und mit guter Wiederholgenauigkeit). Was mir jetzt noch fehlt, ist eine Aufgabe für den Bot.

    Momentan kann er höchstens in der Wohnung patroullieren. Was könnte er denn sinnvolles erledigen? Meine Möglichkeiten sind eigentlich relativ groß, da der PocketPC IrDA, WLAN, Bluetooth, eine Kamera, ein Mikro und einen Lautsprecher hat. Er kann also recht gut mit seiner Umgebung interagieren. Ich wollte ihm auch schon einen kleinen Greifer verpassen, aber das macht eigentlich auch nicht viel Sinn, da der Robbi nur ca. 15cm hoch ist. Was sollte er in dieser Höhe schon zu greifen finden...

    Hat jemand von euch eine Idee, was ich meinem Roboter für eine Aufgabe geben könnte? Mir fehlt irgendein sinnvolles und vor allem erreichbares Ziel...

    Viele Grüße,
    Rainer.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    in der Nähe von Augsburg
    Beiträge
    43
    Auf deine Fragen habe ich nicht wirklich eine Antwort, aber selber eine Frage: Was hat dich der Spaß bisher gekostet?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.09.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    25
    Beiträge
    12
    Ich habe eine Idee!!
    Er kann doch Sachen durch die Wohung tragen?!?
    z.B. kann er dir Bücher bringen oder so




    MfG
    Nikeboy

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    also, so wie sich das anhört, kann er ungefähr soviel wie eine durchschnittskatze - lass den doch mäuse jagen oder wollknäuel oder so
    mfg knacki

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    9
    Naja, das meinte ich mit 'realistischen' Aufgaben... Wenn ich ihm die Bücher dazu erstmal in die Hand drücken muss, hat das wohl kaum einen realen Nutzen... Mäuse gibts hier auch eher weniger im Haus, aber Putzen könnte ich ihn schon lassen; vor allem, wenn er sich noch selbständig aufladen kann... Dann brauch ich noch ne Bildverarbeitung mit Wollknäuelerkennung

    Beim putzen ist allerdings auch die Stromversorgung ein ziemliches Problem...

    @matzö: Bisher gings eigentlich mit den Investitionen... Aber mein Vater hat auch einiges gesponsort, so zum Beispiel das Acryl und die passende Fräsmaschine dazu... wenn man den PocketPC mal außer Acht lässt, kommt man aber nicht über 200,-.

    ciao, Rainer.

    PS: Ich hab euch mal ein Bild angehängt
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken roboter_1.jpg  

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.01.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    40
    Wow! nich schlecht!!! =D>
    aba sag mal....womit hast du den pocketpc programmiert und welche schniittstelle benutzt du??
    die Schnittstelle für das datenkabel bzw. dockingstation???
    und vorallem wie????
    mfg
    Ich

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    /dev/urandom
    Beiträge
    129
    Wieso hast du den Kompass denn so hoch gesetzt? Würde der sonst von der Elektronik beeinflusst? Eine Aufgabe könnte sein, die Wohnung in Reglmäßigen Abständen zu durchqueren und auf Gas oder Feuer zu Kontrollieren (Gas & Temperatursensor). Dazwischen dann eine Ladestation aufsuchen lassen.
    Hilfe, wo ist die Anykey-Taste?

    <- Projekt Agrobot ->

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.09.2004
    Ort
    Bürstadt
    Alter
    30
    Beiträge
    383
    Was auch geil wäre, wenn du dir noch so nen kleinen Kühlschrank mit 6liter Fassungsvermögen oder so holst und dir den auf den Boden stellst. Dann ne kleine Rampe und eine Bake an den Kühlschrank und dann kannste dich gemütlich auf die Couch legen, einmal pfeifen oder so und schon holt dir dein Robby eine kalte Coke! ^^

    Der Roboter sieht echt gut aus, bin auch grad auf der Suche wie ich günstig an Plexiglas und eine Fräse drankomm.. hat da jemand was für mich?

    MfG
    Ringo
    Nobody is Perfect
    Visit www.ringo.roboterbastler.de last update: 23.05.2009

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    127
    Du könntest aber auch nen Überwachungsroboter draus machen. Du hast ja geschrieben das dein robby ne Karte der Umgebung generieren kann. Wenn sich also irgentetwas verändert auf der Karte heißt das, dass ein Einbrecher im Haus ist! Dann kann dein PocketPC per Bluetooth oder WLAN einen Alarmmeldung an deinen PC senden, der dann einen Alarmton von sich gibt oder so was. Wer ne Überlegung, hab aber keinen Ahnung ob so was funktioniert!

    mfg blizzard

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.01.2005
    Beiträge
    9
    Hallo!

    Überwachung ist auch ne coole Idee... Vor allem könnte ich auch noch Fotos von den vermeindlichen Veränderungen machen, und die per Mail wegschicken... Der Router und der Accesspoint sind nämlich auch immer an, d.h. ich brauch nicht mal meinen PC dazu. Wenn jemand zu Hause ist, hat er dann aber entweder nichts zu tun, oder fotografiert ständig jeden der vorbei läuft

    Das mit dem Coke holen iss auch ne nette Idee. Ich bin zwar nicht so der Cola-Fan, aber für einen Sprudel-Hol-Roboter wäre ich schon zu begeistern. Da müsste ich nur noch einen kleinen Wasserspender auf Höhe des Roboters irgendwo installieren. Am besten irgendwo bei oder an der Ladestation mit dran.

    Das ganze ließe sich ja sogar noch kombinieren: Wenn jemand zu Hause ist, dann werden Getränke serviert, ansonsten wird die Wohnung überwacht

    @Toastbrot:

    Von der Elektronik würde der Kompass wohl nicht beeinflusst werden, von den Schrittmotoren schon viel eher... Da hat man dann einen 'Kreiselkompass'

    @Ich:

    Programmiert hab ich ihn mit dem Embedded VC++ 4.0. Als Schnittstelle verwende ich das serielle Interface am PPC um mit einem Atmel Mikrocontroller zu kommunizieren, der dann mit allen Einzelkomponenten redet. Momentan benutze ich den PocketPC aber eigentlich nur dazu, um den Robbi von meinem PC aus fernzusteuern. (Ein nobler WLAN->RS232 Adapter also )

    ciao, Rainer.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •