-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Problem mit Pegel beim I2C

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    9

    Problem mit Pegel beim I2C

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe ein ähnliches Projekt wie in diesem Forum bereits gepostet wurde. Ein PIC (16F78 soll über I2C einen I/O-Expander (pcf8574a) auslesen und die Zustände der Eingänge am Port ausgeben.

    Die I2C Schnittstelle funktioniert soweit ich es erkennen kann, die Impulse sind am Oszilloskop genau so zu erkennen wie sie sein sollen bei der Adresse (01110001). Als Antwort vom Expander erhalte ich aber kein ACK --> Die Daten welche ich nachher von ihm erhalte sind alle High.
    Ich vermute, dass der Pegel welche ich am I2C habe zu niedrig ist (2,5V). Gefordert wären laut Datenblatt 0,7*V++=3,5V. Die Pullup Widerstände betragen 4k7 und sind alle korrekt angeschlossen.

    Hat jemand eine Ahnung warum die Spannung so klein ist???

    mfg mike

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Wie hast du die Spannung gemessen - Oszi oder Multimeter?
    mit welcher Spannung laufen PIC und IO-Extender?

    Die Pullups dürften passen...

    Da du kein Ack bekommen hast, dürfte der Expander schon falsch angesprochen worden sein...

    Beantworte mal die Fragen, dann sollte man dir weiterhelfen können...

    MfG
    Stefan

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    9
    Die Spannung habe ich mit den Oszilloskop und Multimeter gemessen, die Spannung beträgt 2,8V.

    Beide Bausteine werden mit einer Betriebsspannung von 5V betrieben, wobei die Frequenz am Bus vom Expander nicht höher als 100kHz sein sollte. Bei mir ca. 90kHz

    Das Problem ist, dass mir die Spannung irgendwie "einbricht" auf 2,8V. Muss im Pic irgendein Bit gesetzt werden, damit der Ausgang auf Low gezogen wird bei einer 0 und auf Tristate schaltet bei einer 1 ??

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Wir hatten mal den Fall, da war am Mega eins der I2C Ports hinüber. Sind wir erst durch normal-Output-Pin definition und gezieltes setzen draufgekommen. (da hat er dann NICHT 0/5 V zusammengebracht)
    Mußten wir den Mega austauschen.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    9
    Kann ich einfach die Pin des Busses wie einen normalen Ausgang auf High setzen?? oder muss zuvor der Bus abgschaltet werden...?

  6. #6
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ja schon, keinen init /define auf den I2C (auskommentieren)

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    9
    Hallo,

    danke für den Tipp, ich habe nun die Schnittstelle initialisiert und die Pins gesetzt. Messe ich die Spannung ohne Pullup Widerstände, so hab ich 0V (Tristate). Schließe ich nun die Pullup- Widerstände an, so erhalte ich 5V wie es sein soll.
    Daraus schließe ich, dass der I2C Bus in Ordnung ist.
    Wenn ich nun die Pins wieder rücksetzte so erhalte ich wieder die Spannung von 3,4V an SDA und 2,5V an SCL, mit dem Messgerät gemessen.

    Ich hab hier mal den Quellcode eingefügt, vieleicht befindet sich ja hier ein Programmierfehler:


    [php:1:1dcf790aa2]
    list p=16f877

    #include <p16f877.inc>

    __Config _WDT_OFF & _HS_OSC & _LVP_OFF & _BODEN_OFF

    ;################################################# ###############
    ;Port belegung

    #define RunningLed PORTC,0

    ;----------------------------------------------------------------
    ;Variablendeklaration

    DELAY_H EQU 0x20
    DELAY_L EQU 0x21

    ;----------------------------------------------------------------
    ;Konstanten
    #define ADR0_R b'01110001'
    #define ADR0_W b'01110000'
    #define ADR1_R b'01110011'
    #define ADR1_W b'01110010'

    ;---------------------------------------------------------------
    ;Programmbeinn

    ORG 0x00
    clrf STATUS
    goto MAIN0

    ;--------------------------------------------------------------
    ;Macros

    BANK0 MACRO
    bcf STATUS,RP0
    bcf STATUS,RP1
    ENDM
    BANK1 MACRO
    bsf STATUS,RP0
    bcf STATUS,RP1
    ENDM
    BANK2 MACRO
    bcf STATUS,RP0
    bsf STATUS,RP1
    ENDM
    BANK3 MACRO
    bsf STATUS,RP0
    bsf STATUS,RP1
    ENDM
    ;--------------------------------------------------------------
    ;Interrupt Routine

    ORG 0x04

    ;--------------------------------------------------------------
    ;--------------------------------------------------------------

    MAIN0 call INIT

    MAIN incfsz DELAY_L
    goto SendByte
    movlw b'00000001'
    xorwf PORTC,F

    SendByte call I2C_ON ;BUS übernehmen
    movlw ADR0_R ;Adresse festlegen
    call I2C_TX ;Senden
    call I2C_RX ;Empfangen
    movwf PORTB ;Empfangene Daten ausgeben
    call I2C_OFF ;BUS freigeben
    goto MAIN

    ;--------------------------------------------------------------
    ;--------------------------------------------------------------
    ;--------------------------------------------------------------


    INIT BANK1
    ;PORT initialisierug
    ;PORTA initialisieren
    movlw 0x06 ;Alle analogen Eingänge auf digital schalten
    movwf ADCON1

    movlw b'11111111'
    movwf TRISA ;Tristate setzen

    ;PORTB initialisieren
    movlw b'00000000'
    movwf TRISB ;Tristate setzen

    ;PORTC initialisieren
    movlw b'11111110'
    movwf TRISC

    ;BANK0
    ;Schnittstellen initialisieren
    ;I2C
    ;BANK1
    bcf SSPSTAT,SMP ;Slew rate control disable
    bcf SSPSTAT,CKE ;I2C confor levels
    movlw .9 ;Busgeschwindigkeit 100kHz
    movwf SSPADD
    BANK0
    bcf SSPCON,CKP ;Clock disable
    bsf SSPCON,SSPM3 ;I2C Mode
    bcf SSPCON,SSPM2
    bcf SSPCON,SSPM1
    bcf SSPCON,SSPM0
    bsf SSPCON,SSPEN ;Enable Serial Port

    ;Variablen setzen
    clrf DELAY_H
    clrf DELAY_L

    return

    ;----------------------------------------------------------------
    ;I2C Bus Übernahme

    I2C_ON bcf PIR1,SSPIF
    BANK1
    bsf SSPCON2,SEN ;Start condition
    BANK0
    btfss PIR1,SSPIF
    goto $-1
    bcf PIR1,SSPIF
    return

    ;----------------------------------------------------------------
    ;I2C Bus freigeben

    I2C_OFF bcf PIR1,SSPIF
    BANK1
    bsf SSPCON2,PEN ;Stop condition
    BANK0
    btfss PIR1,SSPIF
    goto $-1
    bcf PIR1,SSPIF
    return

    ;----------------------------------------------------------------
    ;I2C Senden

    I2C_TX movwf SSPBUF ;Daten ins Senderegister
    btfss PIR1,SSPIF ;Byte gesendet?
    goto $-1 ;Nein
    bcf PIR1,SSPIF ;Ja
    return

    ;----------------------------------------------------------------
    ;I2C Empfangen

    I2C_RX BANK1
    bsf SSPCON2,RCEN ;Daten empfang einschalten
    BANK0

    btfss PIR1,SSPIF ;Byte empfangen?
    goto $-1 ;Nein
    bcf PIR1,SSPIF ;Ja

    movf SSPBUF,W ;Buffer einlesen
    return

    ;----------------------------------------------------------------
    ;----------------------------------------------------------------
    ;----------------------------------------------------------------
    ;----------------------------------------------------------------

    END

    [/php:1:1dcf790aa2]

  8. #8
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Tscha, ich kann so nix entdecken
    Nur eines: Beim Initialisieren
    setze ich TRISC etwas anders
    movlw B'00011000' ; PortC I2C Input 3/4
    Und cleare
    clrf SSPCON2

    Soll nicht heißen, daß das deswegen gehen muß , aber ich weiß, daß die Dinger manchmal auf details happig sind.


    Blöde Frage: Die I2C - Adresse stimmt ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    9
    Hallo,
    ich habe jetzt beim Initialisieren SSPCON2 gelöscht und den Port anders initialisiert. Bei den Pegeln ändert sich trotzdem nichts.

    Die Adresse ist korrekt eingestellt 0111 für den Hardware- Teil und 000 für den Teil welchen ich auf GND gelegt habe. Die 1 steht fürs lesen.

    Bei der Schaltung kann kein Fehler sein, ich habe SDA am PIC mit SDA am Expander verbunden und SCL mit SCL. Weiters liegen beide Leitungen über Pullup an VCC.

    Die Port-Pins am Expander hengen in der Luft, kann das ein Problem sein??

  10. #10
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Kann schon sein, denn man sieht's den FF nicht an, ob sie vom I2C Bus oder vom PCF kommen. häng mal einen auf Ground (aber nur, wenn du auch immer vom PCF liest)
    Pegel: Mach doch mal NACH dem Initialisieren der I2C einen forever-Loop und sonst nix. In dieser Situation (keinerlei open) müssen die Pegel auf Gleichstrom-High sein, sonst könnte er den Bus auch selbst garnicht übernehmen. Bevor das nicht ist, brauchst du den PCF eigentlich garnicht erst anquatschen.
    Nimm ev. den PCF mal raus und miß' den I2C-Bus pur.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •