-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Beschaltung IS471

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    33

    Beschaltung IS471

    hallo,
    ich bin ein armer schüler und habe mir jetzt mal die IS471 teile gekauft. nachdem mir der erste abgeraucht ist und der zweite auch nach mehrmaligem kontrollieren wollte ich mal fragen owdran das leigen kann
    mit der LD 271 geschieht es nie das die kontroll LED ausgeht. Ich bin jetzt doch ziemlich entäucht das es nicht geht .
    hier mal die seite wo ich den schaltplan herhab
    http://www.the-starbearer.de/Roboter...t/Frameset.htm
    dann links auf Sensoren und berührungsloser kollisionsschalter

  2. #2
    Gast
    Schau dir nochmal den Schaltplan hier http://www.roboternetz.de/sensoren.html genau an. In der Grundschaltung ohne Transistor kann man eigentlich kaum was falsch machen.

    Achte aber auf die IR-Fotodiode, es gibt welche die haben etwas andere Belegung als üblich. Am besten mit Ohmmeter prüfen wo Anode ist!
    Wichtig ist auch noch das du Reflektor oder so nimmst, das IR-Licht darf natürlich nicht direkt auf den IS471 strahlen.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    33
    also ich habe jetzt mal ne ir-LED direkt an die 5V angeschlossen und die is direkt in rauch aufgegangen. obwohl sie auf 5 V ausgelegt ist. dann braucht man ja keinen vorwiderstand. deshalb denke ich das vorrangig garkein infrarotes licht auf den sensor fällt. wie kann ich den die LED richtig betrieben? ich hab LD 271 LEDs und mir gehen langsam die bauteile aus weil die immer abraucehn

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hast Du mal gemessen wo Anode liegt und die auch richtigrum angeschlossen? Also Vorwiderdand von 300 bis 500 Ohm würde ich schon mal davorschalten bei solchen Test´s.

    Also irgend was machst Du falsch. Schau die Anordnung mal hier an http://www.roboternetz.de/robotertutorial5.html

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Wie Frank schon schrieb... Anode und Kathode lokalisieren.

    Laut Datenblatt beträgt die Sperrspannung 5V, bei Verpolung könnte die LED durchaus abrauchen.
    Außerdem solltest Du den Strom auf 130 mA begrenzen, mehr dürfte der LED nicht gut bekommen.
    Rot ist Schwarz und Plus ist Minus.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    33
    ich werde gleich einfach mal nen 360er widerstand ranhängen. müsste doch trotzdem zu gebrauche nsein oder?

  7. #7
    Gast
    Eine LED ist nicht für 5V ausgelegt!
    Es gibt ganz ganz spezielle, die einen Vorwiderstand im Gehäuse haben.
    Spezifiziert sind fast alle, speziell die billigen, für 20mA. Es fällt dann je nach Farbtyp eine Spannung von 2-3V an der Diode ab.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo,

    also ich habe jetzt mal ne ir-LED direkt an die 5V angeschlossen und die is direkt in rauch aufgegangen. obwohl sie auf 5 V ausgelegt ist. dann braucht man ja keinen vorwiderstand.
    Merke: Niemals eine LED ohne Vorwiderstand betreiben!

    Im Datenblatt steht:

    Durchlaßspannung
    Forward voltage
    IF = 100 mA, tp = 20 ms: VF=1.30V
    IF = 1 A, tp = 100 ms: VF=1.90V
    Die 5V sind die Sperrspannung, d.h. in Sperrichtung dürfen nicht mehr als 5V an der Diode anstehen, sonst geht die ebenfalls kaputt.

    HTH und Viele Grüße
    Jörg

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Die Beschreibung in
    http://www.roboternetz.de/sensoren.html

    in der ein IS471 mit Transistor erweitert wird, um eine IR-LED anzusteuern, muß um einen Vorwiderstand 100-330 Ohm bei der IR LED erweitert werden.

    Der IS471 hat einen begrenzten Ausgangsstrom von 1mA. Der Transistor mit dem Baiswiderstand von 1k + 5k begrenzt den Strom nicht.

    Die Schaltung ist von einer anderen Quelle übernommen, aber leider auch dort fehlerhaft.

    Manfred

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    33
    vielen vielen dank. es funktioniert. ich habe jetzt einen vorwiderstand von 100 ohm nach den transistor geschaltet. Die reichweite beträgt bei weißem papier ungefähr 3 cm. nicht vielaber genug

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •