-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: 2313 Programmierschnitstelle

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Scotch
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Bei Braunschweig
    Alter
    45
    Beiträge
    305

    2313 Programmierschnitstelle

    Anzeige

    Hallo @ All,

    ich habe ein 2313 zum testen.
    Jetzt möchte ich mir zum Lernen eine kleine Platine bauen, mit Tastern und
    LED's.
    Nun zu meiner Frage,
    kann ich an den Programmier Pins auch gleichzeitig LED's anschließen und weiterhin mit dem ISP Programmieren?
    Oder sollte man dann leiber den PortD für ausgabe und den
    PortB für eingabe benutzen?

    Cu Scotch

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    ich zitiere das Wiki von mikrocontroller.net:
    ISP-Pins am AVR auch für andere Zwecke nutzen

    Bei einem Programmer mit eingebautem Tristate-Treiber (z.B. 74HC(T)244) werden die Leitungen MISO, MOSI und SCK hochohmig geschaltet wenn die Programmierung beendet ist, d.h. sie beeinflussen die Schaltung nicht. Man kann die betreffenden Pins am AVR also relativ problemlos als Ausgänge verwenden, wenn man darauf achtet dass die daran angeschlossene Peripherie durch die Programmierimpulse keinen Schaden nehmen kann. Als Eingänge sollte man die Pins allerdings nicht verwenden, da ein angeschlossener Taster zum Beispiel die Programmierimpulse kurzschließen würde, wenn er gedrückt ist.

    Atmel empfiehlt in der Application Note AVR042 Peripherie an der SPI-Schnittstelle, bei gleichzeitiger Verwendung der Schnittstelle als In-System-Programmieranschluss, über Widerstände anzuschliessen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Scotch
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Bei Braunschweig
    Alter
    45
    Beiträge
    305
    hallo Uwegw,
    vielen dank für die schnelle Antwort.
    Werde dann meine Platine noch mal überarbeiten.

    Gruß Scotch

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    24
    Hallo Scotch,

    wenn du in der Schaltung einen (HCT)4016 (4 bilaterale Schalter) einsetzt und die Controls mit den Reset-Signal verbindest, wird die angeschlossene Peripherie vom Prozessor beim Reset (Programmierung) getrennt. Mit einen wie von Uwegw beschriebenen Programmer kann man so Schaltung und Programmer sauber trennen, auch ohne den Programmer abzuziehen.

    Datenblatt für den 4016 gibt es bei Reichelt

    Gruß Skyrider

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Scotch
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Bei Braunschweig
    Alter
    45
    Beiträge
    305
    Hallo Skyrider,

    danke für deine Antwort.
    Ich werde mir mal das Datenblatt ansehen.
    Da ich mir ein neues Testboard bauen will, könnte das
    Interessant sein.

    Cu Scotch

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Scotch
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Bei Braunschweig
    Alter
    45
    Beiträge
    305
    So ich noch mal

    ich habe mir das Datenblatt angesehen. Ich habe leider nicht so viel
    erfahrung mit Elektronik, darum frage ich noch mal nach ob ich das richtig verstanden habe.
    Den Anschluß Control geht zum µC Sig IN/OUT zum ISP und Sig OUT/In zur
    LED ?

    Cu Scotch

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    24
    Hi Scotch,

    hast du genau richtig verstanden. \/

    Da es bilaterale Schalter sind ist der Anschluß IN/OUT eigentlich egal.
    Sollte man der "Ordnung halber" aber ruhig laut Datenblatt anschließen.
    Den Vorwiderstand für die LED solltest du auch nicht vergessen.
    Wenn die Versorgunsspannung eingeschaltet wird, werden die Schalter über den Pull-Up Widerstand an RESET durchgeschaltet.
    Ich werde in der nächsten Zeit die Schaltung in Verbindung mit einen Tiny2313 und I2C-Bus einsetzten um den I2C-Bus beim Programmieren vom AVR zu trennen.

    VG
    Skyrider

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    24
    OOPS kleine Nachbesserung !!!

    "Wer lesen kann ist klar im Vorteil", habe nicht richtig gelesen.

    IN geht an den Port des AVR
    OUT an den Vorwiderstand / LED
    CONTROL an das RESET-Signal des AVR

    VG
    Skyrider

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Scotch
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Bei Braunschweig
    Alter
    45
    Beiträge
    305
    @Skyrider,

    Danke für die Unterstüzung.
    Wenn du deine Schaltung fertig hast, könntest du sie mir dann mal
    zukommen lassen?
    I2C ist bei mir auch noch in Planung.
    Ich habe vor das ganze für eine Modelbau-Steuerung zu nutzen (H0 Modelle).

    Gruß Scotch

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    24
    @ Scotch,

    mach ich gerne wenn ich soweit bin.

    Soll irgendwann zusammen mit einen Mega16 eine Modellbahn (Spur N) mit Lenz-Digital und RS232-Interface steuern. Habe irgendwo noch einen Link auf eine Seite, wo ein 2313 Interface als digitaler Weichen und Schaltdekoder eingesetzt wird (auch als Bausatz zu beziehen).

    VG
    Skyrider

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •