-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Auf der Suche nach einem neuen Steckersystem

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    39
    Beiträge
    324

    Auf der Suche nach einem neuen Steckersystem

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    brauche mal eine Empfehlung von euch. Ich habe bisher die Stecksysteme von Reichelt genommen mit den folgenden Bestellnummern
    -PSS254/5G (Stecker)
    -PSK254/5W (Kupplung)
    -PSK-KONTAKTE (Crimpkontakte)
    Habe mich für dieses Stecksystem entschieden da:
    -Raster 2,54 (super für Lochrasterplatinen geeignet)
    -Gibt es auch für wenig Pole ( ab 2 Pol)
    -Kupplung gut isoliert. Man kann die Kontakte nicht berühren.
    -Auch im Nachhinein kann man die Belegung noch ändern.
    -Verpolungsschutz
    -sehr robust gebaut

    Nachteil: Es wird Fingerfertigkeit beim Crimpen mit einer Spitzzange verlangt, da man sich gerne die 22,60 für eine Crimpzange spart.

    Jetzt ist mir schon häufiger aufgefallen, dass es gelegentlich mal Kontaktschwierigkeiten gibt und da ich mich nicht mehr auf diese Stecksystem verlassen kann, bin ich auf der Suche nach einem neuen. Leider habe bei Reichelt kein Stecksystem gesehen, was mich so richtig begeistert.
    Bei vielen muß ich auf das 2,54 Raster verzichten. Oder es gibt sie bloss als 10 Pol. Wozu soll ich einen 10 Pol stecker auf meine Platine montieren, wenn ich zum Programmieren nur 5 brauche. Und für die I2C, UART etc. brauche ich auch keine 10 Pole. Oder beim ziehen des Steckers würde ich die ganzen Kontakte berühren.
    Also ne richtige Alternative habe ich noch nicht gefunden.
    Bin schon am überlegen, ob ich mir nicht USB Stecker fertig mache. Die haben wenig Pins und sind robust.
    Oder ich nehme mir ein Stecksystem mit vielen Pins und belege ihn ständig gleich, damit ich ISP, UART, I2C etc. alles in einem Stecker habe.
    Ich weiss es nicht.
    Was benutz ihr so an Stecksystemen, wenn ihr euch nicht nach dem Roboternetzstandard hält?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    also ich nehme auch oft die pss/psk stecker. allerdings crimpe ich sie nicht, sondern löte einfach den draht an. das geht recht schnell und einfach...

    ansonsten benutze ich viel die einreihigen stecker-und buchsenleisten im raster 2,54, weil die direkt auf ein steckboard draufgehen... die gibts preiswert in großer polzahl, die ich dann per seitenschneider trenne...

    aber du hast recht: was wirklich 100pro überzeugendes hab ich auch noch nicht gefunden...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    39
    Beiträge
    324
    hattest du noch nie Kontaktprobleme mit den PSS Steckern??? Wenn nicht, dann werde ich sie auch anlöten. Kann mir gut vorstellen dass vielleicht beim Crimpen der Kontakt nicht so vorhanden ist.
    Aber ich will schon ein Stecksystem haben, auf das ich mich 100%ig verlassen kann. Ansonsten muß ich bei Fehlern auch noch die ganzen Stecker kontrollieren und das würde ich mir gerne ersparen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    normalerweise sollten die dinger wohl einigermaßen zuverlässig sein. sie werden ja schließlich auch bei cpu kühlern eingesetzt, und da wäre das schon etwas problematisch wenn da ein schlechter kontakt herrscht --> deutliche rauchzeichen

    crimpen hat mich noch nie so sehr überzeugt, ich löte was zu löten geht... wenn man einmal darauf geachtet hat dass die verbindung gut ist hat man nie mehr ärger damit...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.03.2005
    Alter
    37
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von uwegw
    crimpen hat mich noch nie so sehr überzeugt, ich löte was zu löten geht... wenn man einmal darauf geachtet hat dass die verbindung gut ist hat man nie mehr ärger damit...
    Richtig ausgeführt ist aber crimpen besser als Löten.
    Da hat man kein zusätzliches Material an der Verbindungsstelle, und die Vibrationsfestigkeit ist besser. Dafür braucht man aber dann auch anständiges Werkzeug, um eine gasdichte Verbindung zu bekommen.
    Deswegen ist im Hobbybereich wohl löten keine schlechte Alternative.

    mfg
    Björn

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •