-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Batterie

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099

    Batterie

    Anzeige

    guten abend,


    wollte mal fragen was ihr so für ihr akkus nehmt, da ich neue akkus brauche für ein neues projekt.

    sollte allerdings klein sein und 12 volt muss es auch auf jeden fall haben.


    gruß
    patrick

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    ich nutze nimh mignon akkus, 10 stück in einem halter, macht 12V. kapazität 1800mAh...
    maße 8x6x3cm, gewicht 300g

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    hört sich interresant an, voralldingen wegen dem platz und der gramm.


    gruß
    patrick

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    43
    Beiträge
    1.517
    bei conrad gibt es die zelle aus den RC Cars akkus auch einzel da gibt es zellen mit 3000 mAh bei ein paar gramm nicht ganz billg aber wenn man nicht viel platz hat und aus gewich achten muß vielleicht ein lösung.

    Ich habe es auf geben denn die Leistung die ich bräuche würde mich fast 600 Eurokosten aber ich denke du brauchst kein 23 Ah.

    Gruß
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    glaube ich auch noch nicht, was hättest du denn alles dran gehängt damit das soviel geworden wären.


    gruß
    patrick

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2005
    Beiträge
    5
    Können 10 Mignonzellen meinen Roboter mit folgenden Teilen genügend versorgen?

    Transmitter: 12V/ 300mA
    Entwicklungsplatine mit µC: 7,5-9V
    Kamera: 9-12V
    2 Motoren:12V

    mfg
    Neo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    spannungsmäßig schon... für die platine dann einen spannungsregler dazwischen (bzw da wird schon einer drauf sein... sag mal welche genau)

    ansonsten kommt es halt auf die stromaufnahme bzw leistungsaufnahme der einzelnen teile an... es dürfte wohl klar sein dass man aus mignonzellen keine motor mit 100W versogren kann... aber so 1-2A sollten bei normalen mignonakkus wohl drin sein... und die speziell für modellbau gemachten zellen (allerdings eine nummer größer) können teilweise zig ampere liefern...

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2005
    Beiträge
    5
    Die Platine haben wir von der Schule bekommen und dort ist ein Spannungsregler(7805er) drauf und die Motoren sind kleine Getriebemotoren.

    Die Modellbau-Akkus sind mir aber etwas zu teuer. Ich hab da so wie oben beschrieben auch an 10x 1,2V, 1800mAh gedacht.

    mfg
    Neo

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    "kleine getriebemotoren" sollten wohl kein problem darstellen... ich verwende mit meinen akkus zwei getriebmotoren mit je 300mA spitzenstrom...
    der 7805 kann auch mit 12V eingangsspannung betrieben werden, allerdings sollte man je nach strombedarf evtl einen größeren kühlkörper anbringen denn je größer die eingangsspannugn (die übrigens bis 35V gehen darf) desto mehr wärme...

    was für eine schaltung zur motorsteuerung benutzt du?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Die Modellbau-Akkus sind mir aber etwas zu teuer. Ich hab da so wie oben beschrieben auch an 10x 1,2V, 1800mAh gedacht.
    Conrad bietet zur Zeit ein Modellbau Akku-Pack mit 6 Zellen und 2300 mAh für 4,95 Euro an. Bestellnummer: 250174
    Wenn du die auseinanderrupfst, hast du 12 Zellen für 10 Euro - viel billiger wirst du Mignonzellen vermutlich auch nicht bekommen.

    Das lohnt sich aber meiner Meinung nach nur, wenn du die hohen Ströme die solche Modellbau Akkus liefern wirklich brauchst.
    Ansonsten würde ich lieber Mignonzellen verwenden. Dafür bekommst du billig Batterie-Halter und Batterie-Clips für die unterschiedlichsten Zellenanzahl und kannst die Akkus auch für alle möglichen anderen Kleingeräte, z.B. CD-Player, Radio, Taschenlampen usw. verwenden.

    Dass Migon-Akkus keine so hohen Ströme liefern hat beim Basteln auch einen grossen Vorteil - wenn man mal einen Kurzschluss baut geht oft nicht gleich etwas kaputt.
    Ausserdem brauchst du bei höheren Strömen auch entsprechend aufwendiger Elektronik für die Motortreiber usw.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •