-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Größere Elektromotoren mit PC schalten

  1. #1
    nik
    Gast

    Größere Elektromotoren mit PC schalten

    Anzeige

    hi,

    hab´ gerade euer forum gesichtet, will zwar keinen roboter bauen, aber vielleicht beantwortet ihr mir das trotzdem.......

    Wie kann ich, am besten mit einer Standartsoftware wie vielleicht Excel, Motoren und sowas schalten und auch messdaten etc. aufnehmen- das alles auch noch mgl. ohne große Programmierkenntnisse.

    Hab´bisher nur eine 16er relais karte für 400 € und eine 4er für 240 € gesehen. Muß es so teuer sein ?

    Vielen Dank schon mal

    nik

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.01.2004
    Ort
    Pottenstein
    Alter
    37
    Beiträge
    265
    Moin,

    Um einen Ausgang anzusteuern oder Eingaenge zu lesen, zum Beispiel ueber den Parallelport, braucht man keine "grossen" Programmierkenntnisse. Dafuer gibt's in C, Pascal, Basic, Delphi oder was auch immer einfache Befehle, wie zum Beispiel "outport(Adresse,Wert)" oder "outp(Adresse,Wert)" in C. Dann an die entsprechende Leitung des Ports einen Transistor, der ein Relais ansteuert und fertig. Also ein paar Euro insgesamt, nix mit 400 Euro oder so...

    Bloss wie du mit Excel irgendwas steuern willst, ist mir nicht ganz klar. Aber ich meine gehoert zu haben, dass man in Excel irgendwie Basic-Programme einbinden kann. Wenn du da rauskriegst, wie das geht, kannst du dort auf die Ports zugreifen. Ich glaub, in Basic heissen die Befehle ebenfalls outp(adr,wert) und inp(adr,wert), bin aber in Basic nicht so fit.
    Schwierig wird's bloss, wenn du ein neueres Windows benutzt. Die blockieren naemlich jeden Zugriff auf die Hardware, wenn sie nicht ueber einen Systemtreiber passiert. Aber dazu gibts Programme, die Windows etwas zurechtstutzen, z.B. "giveio". Das muesstest du dann einmal auf deinem Rechner ausfuehren und haettest danach dauerhaft freie Bahn, alle Ports (seriell, parallel...) anzusteuern.

    Nils

  3. #3
    Gast
    Aber ich meine gehoert zu haben, dass man in Excel irgendwie Basic-Programme einbinden kann.
    In den ganzen Microsoft-Office Komponenten kann man mit VBA (Visual Basic for Applications) rumprogrammieren. Wenn sich die Steuerung bzw. das Erfassen der Daten in VB machen lässt, sollte es aus Excel oder Word heraus eigentlich auch klappen.
    Wie man die Ports in VB steuert und liest weiss ich allerdings auch nicht, aber da müssten sich im Internet eigentlich Beispiele finden lassen.

    Dann an die entsprechende Leitung des Ports einen Transistor, der ein Relais ansteuert und fertig. Also ein paar Euro insgesamt, nix mit 400 Euro oder so...
    Sind die Relaiskarten nicht normalerweise immer nur optisch an den Port gekoppelt, damit man sich wenn was schief läuft nicht den Rechner zerschiesst?
    Obwohl - für die 400€ die man an der Relaiskarte spart, kriegt man im Zweifelsfall auch ein paar schöne neue Motherboards.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Speyer
    Alter
    42
    Beiträge
    28
    Man sollte es auf jeden fall mit Optokopplern aufbauen, somit gibt es eine Physikalische Trennung zwischen dem PC und deiner restlichen Hardware. D.h. wenn es einen Kurzschluß in auf der Motorenseite hast, wird zumindest dein Rechner geschützt.

    Du kommst in allen MS-Office Produkten mit der Tastenkombination "Alt+F11" in den VBA-Editor. Dort musst Du dann die Schnittstelle deiner Wahl einbinden, und kannst diese dann Programmieren. Beispiele gibt es wirklich genug im Netz. Also einfach mal "Googeln"

    Falls Du nicht weiter kommst, melde Dich einfach noch einmal hier
    Krischan100

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.956
    Blog-Einträge
    1
    Alternative wäre eine Steuerung über USB. Da gibt es einen netten Baustein mit dem kann man da 16 Portleitungen ganz einfach realisieren.
    Gibts glaub auch einen fertigen Bausatz:

    Schau mal hier
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/lin...=go&link_id=16

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.02.2004
    Beiträge
    14
    Hallo , Du kannst es auch mit dem Buch Messen steuern Regeln mit word und exel von Burkhard kainka versuchen.

    Das müsste genau das siein was Du suchst.

  7. #7
    nik
    Gast

    Ahhh

    aha,

    moin auch

    schon mal vielen Dank für die raschen tips, werd´mir mal das Buch zu gemüte führen,
    und das mit den optokopplern muss auch sein, nicht, das mir in der ""heißen phase" (im wahrsten sinne des wortes - denn ich will ein paar sachen auf einem bauernhof steuern) der rechner aufbrennt.

    Für nochmehr Hinweise z.B. noch andere Foren, Links oder Bücher wäre ich dankbar.

    CU

    nik

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Speyer
    Alter
    42
    Beiträge
    28
    Frag einfach nach, denn so auf´s gerade wohl Links und Bücher Tips zusenden ist etwas müssig.
    Krischan100

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    222
    Hallo nik,
    ich hab mal n bisschen im I-Net gesucht weil ich auch schon mal versucht habe den LPT Port anzusteuern. Hab ich damals aufgegeben weil ich nix gefunden hab. Hab heute nochma gesucht und ein ocx gefunden was auch unter win xp funktioniert mit dem kannst du denn alle Ports ansteuern. Kennst du dich n bisschen mit Visual Basic aus?

    mfg God

    Edit:
    Hab vergessen die Datei anzuhängen, also:
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    5
    hallo

    ich hab zwar nich so die hardware ahnung aber zum proggen kann ich dir vielleicht was sagen

    das ansteuern von schnittstellen unter win 2000-xp is gar nich mal so einfach, weil es immer wieder probleme gibt. mit meinen worten erklärt lassen sich die schnittstellen sich nich so einfach "freischalten"
    mit win 95 oder 98 sieht die sache schon etwas anders aus
    (wenn du nähere infos dazu möchtest mail an mich und ich erkundige mich nochmal ausführlich)

    am einfachsten geht die ganze sache noch unter dos
    wie schon oben gesagt mit outportb(port+wert) und andersrum mit inportb(port+wert)
    wenn du das ganze über die parallele schnittstelle machen möchtest solltest du auf jeden fall ne sicherung davor machen weil je nach dem wenn in deiner schaltung was nich stimmt is dein board hin
    falls du hilfe brauchst n bisschen quelltext kann ich dir schicken allerdings nur ansi c

    gruß der bers

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •