-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Mini Plotter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601

    Mini Plotter

    Anzeige

    Als ich letzde Woche den alten CD-Player auseinander nahm vielen mir natührlich gleich die beiden Motoren und das Gestell auf denen die Motoren montiert waren in die Hände.
    Und als ich dann vorgestern versucht habe einen Motortreiber zu bauen kahm ich auf die Idee mir einen kleinen Plotter zu bauen.

    Eigentlich ist es gar kein echter Plotter, schließlich kann er noch keine Daten direkt vom PC empfangen und ausdrucken, sondern man muss die Motoren immer aufs neue Programmieren wie sie laufen sollen.

    Funktioniert eigentlich ganz gut macht auch spaß zu zuschauen aber einen größeren Sinn hat das Ganze erstmal nicht. Aber es ist doch mal ein guter reiz Daten auf Blatt zu bringen.
    Man könnte z.B. den Verlauf der Temperatur damit aufzeichenen.

    Das auf und absetzen des Stifts funktioniert leider noch nicht so gut da das Blatt nie ganz gerade aufliegt und weil die Differenz des auf und absetzen nich gerade groß ist.

    Besondere Bauteile auser dem Teil aus dem CD-Player ( wie heißt das eigentlich genau?) wurden nicht verwendet. Das Relai ist für das auf und absetzen des Stiftes zuständig und wurde nur benutz weil ich zu faul war einen zweiten Motortreiber zusammen zu bauen. Und das Lego hat ja eigentlich jeder Jüngling zu Hause.

    Das gefährt im Hintergrund ist mein „noch lange nicht fertiger“ Roboter auf dem der Mikrocontroller montiert ist. War auch da zu leider faul den Mikrocontroller da wieder ab zu schrauben und aufs Lego zu montieren, geht ja auch so.

    Ach und das grüne auf den Legozahnräder ist kein Schleim, sondern Kettenfett. Wollte mal ausprobieren ob es was bringt die Zahnräder zu fetten, ist aber nur geringfügiger leiser geworden.

    Noch mehr Bilder gibt es hier:
    http://home.arcor.de/svenlissel/elektronik/plotter/








    Mich würde es Interessieren was ihr davon haltet und vieleicht hilft es ja dem einen oder anderen der vorhat einen richtigen Plotter zu Bauen.
    Ist auch eine Vorstufe zur selbstgebauten CNC-Maschiene, obwohl diese natührlich um einiges komplexer ist.

    Gruß,
    Sven Lissel
    -

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Also erst mal sehr schön dass es funktioniert.

    Kannst Du noch ein paar technische Daten angeben:
    Die Amplitude des Plotters ist der Kopfvorschub? Wie ist die Auflösung, die Geschwindigkeit und die erwartete Genauigkeit?

    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Die Geschwindigkeit bezogen auf was?

    Die max. Amplitude beträgt 35 mm.

    Die Auflösung, Geschwindigkeit und Genauigkeit habe ich nicht gemessen.

    Kann es nur anschätzen:
    Für eine Amplitude brauchts ca. 2,5 s.

    Die Genauigkeit ohne den Stift abzusetzen ist ganz zufrieden stellen.
    Alerdings handelt es sich um einen normalen Getriebe Motor.

    Das absetzen des Stifts ist leider nicht so toll da dieser beim absetzen ersteinmal rumwackelt bevor er richtig schreibt.

    Allerdings ist das ganze mehr als "Spielerei" gedacht als genauste Daten aufzeichnen zu können.

    Gruß,
    Sven
    -

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Ich habe mal den Kopfantrieb von einem Floppy Laufwerk mit Schrittmotor und Stahlbandführung mit mit optischem Tastkopf Gabellichtschranke versehen und als Meßfühler verwendet:

    Anfahren einer Blende deren Position zu ermitteln ist (mit der Gabellichtsranke) und Schritte zählen. Das waren leider nur 80 Schritte oder 160 Halbschritte. Nicht berauschend, aber eine recht präzise Konstruktion und in etwa einer Stunde realisiert (nur diese Komponente).

    Läßt sich mit der CD Mechanik auch etwas in der Art machen? Wie wird die Position des Kopfes ermittelt? Einfach DC Motor mit Gertiebe, konstante Geschwindigkeit, Zeitmessung? oder hast Du noch etwas zum Messen?

    Wenn man den Laserkopf und einen Streifen CD drin läßt könnte man vielleicht im µm Bereich die Position bestimmen (Zählen der Spuren).

    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Hi!
    Also die Idee finde ich erstmal super!
    Was man alles so aus alten Sachen und ein bischen Lego machen kann! ;o)
    Allerdings war ich nie so der Lego-Fan, ich habe schon immer lieber gelötet und aus Holz gebastelt! *g*
    Schon alleine auf das mit der Spule wäre ich nicht gekommen, ich hätte das anders gemacht, aber so ist es natürlich viel einfacher!
    Finde ich echt Klasse!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    38
    Beiträge
    344
    Ich weiß, hier unken immer viele rum, wegen Lasern usw.... Mich nervt das zum Teil auch selber weil es meist übertrieben ist und man nette Sachen damit anstellen kann.

    ABER: Bei den CD-Lasern oder allgemein IR-Lasern (manchmal reichen schon IR-LEDs) fängts wirklich an gefährlich für die Augen zu werden.

    Wolfgang

    Der Plotter ist echt Klasse!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    31
    Beiträge
    578
    Ich finde deinen Plotter auch toll.
    Besonders die Zeichnungen sind gut geworden.
    Hast du die Möglichkeit mal ein kurzes Video zu machen, wäre bestimmt interessant.

    @Wolferl

    Ja was Laser angeht, muß man da schon Ahnung haben (so wie Manf ).
    Dadurch, dass der Laser ja nur eine sehr kleine Wirkfläche hat, kann man die Risiken eigentlich recht gut minimieren. Man sollte halt nicht in von oben auf die Linse schauen.


    MfG ACU
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Zur Genauigkeit:
    teoretisch dürften da nur ganz gerade Striche und die Steigung gleichmaßig sein.

    http://home.arcor.de/svenlissel/elek...ergebniss2.jpg



    Große Einwirkung auf die ungenauigkeit hat der wackelnde Stift.
    Den der ist einfach auf den Linsenhalter geklebt worden, der wiederum ist nur mit vier dünnen Drätchen befestigt.

    Warscheinlich wisst ihr wie CD-Laufwerke ungefähr aufgebaut sind.
    Und auf der Führungsschiene auf dem der der Laser drauf ist, ist die Linse nocheinmal auf einem Extra Teil mit einer Spule drumrum. damit kann man die Linse leicht nach rechts, links, oben und unten bewegen.

    Und genau an diesem Teil ist der klein geschinitte Stabilo dran und mit dieser Spule setze ich den Stift runter und hoch.

    Dadurch ist der Stift sehr wakelig und das auf und ab setzen passiert auch nicht sauber. Dadurch leidet halt sehr die Genauigkeit, aber für einfache Sachen reicht das völlig.



    und hier:
    http://home.arcor.de/svenlissel/elek...nterseite2.jpg

    Die Possitionsbestimmung des Stiftes ist auch nur ungefähr. Aber an einem Anschlag sitzt ein kleiner Schalter wodurch er immer seinen Nullpunkt erkennt. Und der Rest passiert mit Zeitmessung.

    Vieleicht lässt sich ja mal eine gute Bauanleitung für einen Mini Plotter draus machen die vieleicht für Einsteiger Interessant ist.

    Schließlich ist der Hauptbestandteil ein alter CD-Player den jeder irgendwann mal rumliegen hat.

    Gruß,
    Sven
    -

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    So, jetzt gibt es sogar ein paar Videos:
    (Das laute Rattern im Hintergrund ist das Legogetriebe)

    Direkt hier:
    http://home.arcor.de/sven.lissel/videos/Video%206.avi

    Und hier:
    http://home.arcor.de/sven.lissel/videos/


    Ach und die untere Linie bei den Bildern vorhin, läst sich rausprogrammieren. (Einfach mit weniger Geschwindichkeit gegen die linke Wand/Schalter fahren lassen)

    Gruß,
    Sven
    -

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    30
    Beiträge
    557
    Hi!
    Ich find' dein Projekt super, hab' gleich erstmal unseren Dachboden nach alten CD-ROM-Laufwerken durchsucht und bin sogar fündig geworden!
    Was mich jetzt aber noch beschäftigt: Wie hast du genau das Absetzen etc. des Stiftes gelöst? Bei mir sieht das ganze nämlich irgendwie ganz anders aus...

    Gruß, Trabukh
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •