-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: AVR oder ARM ?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    Oberkotzau
    Alter
    32
    Beiträge
    55

    AVR oder ARM ?

    Anzeige

    Tja wie ihr seht, würde ichg ern mal eure Meinung wissen
    Beide Controller sind ja vom Preis her sehr ähnlich und in Sachen Software ähnlich gut unterstützt.
    Nun wollte ich mal von euch wissen, was für einen Anfänger in sachen Mikrokontroller geeigneter ist und welcher einfacher programmierbar ist

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    wenn du schnelle hilfe hier im forum willst, würde ich sagen, den AVR hat hier fast jeder, ausser natürlich die pics.
    arm lese ich hier jedenfalls das erstemal.
    mfg knacki

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Es gibt natürlcih auch hier im Forum Leute, die den ARM haben bzw. die ihn sich vor kurzem bestellt haben.
    Such am Besten mal nach ARM7 und Du wirst ein paar Threads dazu finden.
    Der ARM ist allerdings meiner Meinung nach für kleine Spielereien zu hoch!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    Oberkotzau
    Alter
    32
    Beiträge
    55
    in der aktuellen elektor habe ich das erste mal was über den ARM gelesen weil es darin den Schaltplan für ein Entwicklungsboard gibt
    und deshalb jetzt dieser Tread

  5. #5
    Hi,

    ich habe mir gerade einen ARM bestellt...

    Meine Gründe:

    1. Den kern gibt es von verschiedenen herstellern, das macht die Auswahl deutlich größer und den preis niedriger.

    2. Wird _sehr_ gut vom GCC unterstützt... Auch C++ ist damit kein Problem.

    3. Es gibt für die ganz kleinen ein ucLinux. in den grösseren ARMskann man ja ein echtes Linux verwenden.

    4. Die etwas grösseren ARMs werden in sehr vielen portablen Geräten verwendet (fast alle PocketPC, Game Boy Advanced,...)

    :q! Uwe

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Naja gut, Hauptsache ist nur, dass Du nicht mit Panzern auf Spatzen schießt, wenn Du mich verstehst! ;o)
    Ich denke nicht, dass Du demnächst vor hast, einen Gameboy zu programmieren! *lol*
    AVR reicht für viele Anwendungen völlig aus!

  7. #7
    Gast
    Der ARM-Kern wird von vielen Herstellern benutzt und ist somit für den ambitionierten Programmierer hoch interessant. Es handelt sich um einen
    32-Bit RISC Kern, der bei geringer relativ hohe Taktfrequenzen erlaubt.
    Von der Hardwareseite werden teilweise zwei Spannungen benötigt (um
    die Taktraten erzielen zu können) und der praktische Aufbau wird somit komplexer. In oben beschriebenen Elektor wird neben dem Demoboard auch ein Typ von AD beschrieben, der Dank eines extrem leistungsfähigen ADC's interessant erscheint.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    30
    Beiträge
    674
    wenn ich mich recht erinnere, besitzt dieser µC nicht nur einen leistungsfähigen ADC, sondern auch einen guten DAC sowie programmierbare Logik

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Erlangen, Bayern
    Alter
    35
    Beiträge
    253
    Als grossen nachteil für den Heimbereich epfinde ich die Gehäuseformen, in denen ARMs meisst daherkommen..
    Ansonsten gab es in einer der letzten Elektor(en ) zu dem oben erwähnten Board auch hardware/µC Selection Guide und einen detailierten Bericht über die ARMs

    Gruss
    Michael

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.05.2005
    Beiträge
    21
    Was die Performace betrifft, so kann man den ARM7 Kern natürlich nur empfehlen (32Bit RISC Controller), aber auch für Heimanwendungen ist diese Controller-Familie
    Interessant. Wenn man sich nur die bestückte Controllerplatine von Elektor (mehrfach erwähnter Artikel) besorgt, so hat man quasi einen ARM7 mit DIP-Anschlüssen, den man wie einen Controller im DIP-Gehäuse weiter verarbeiten kann, außerdem sind Quarz und die zusätzlichen Spannungsregler auch auf dieser Platine. Programmieren kann man den Controller mit dem gcc, Download-Tools sind bei Philips erhältlich. Und nun das Beste: Die ganze Sache läuft auch unter LINUX.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •