-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wie plane ich einen robot?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    97944 Bobstadt
    Alter
    27
    Beiträge
    243

    Wie plane ich einen robot?

    Anzeige

    Hallo

    Ich hoffe das ich euch nicht zu arg mit meinen fragen belästige.

    Alsooooo

    Ich möcht einen Roboter bauen der Kehren kann. d.h. er hat zwei aussenrollen und eine rolle die den "dreck" in einen auffangbehälter kehrt.

    den antrieb habe ich mit schrittmotren geplant.

    jetzt zum eigentlichen problem:
    Ich weis nicht wie ich die elektronik mache
    Ich habe an eine c-control gedacht weil ich schon viel von denen gehört habe.
    Zur c-control: wie programmiert man die mit was für einer sprache??
    wenn ich einen Schrittmotor treiber nehme wo muss ich das dann an der c-control anschliessen
    desgleichen die motoren für die aussenrollen und die dritte rolle.
    und dann Sensoren wie schliesse ich die an??

    Ich habe gedacht wenn ich einen bereich mit einer weisen linie markiere soll der bot inenrhalb dieser markierung fahren
    zusätzlich noch bumper damit er sich nicht kaputt macht

    weitere fragen werden bestimmt folgen

    ich hoffe es nimmt sich jemand die zeit. ICh wäre sehr dankbar


    mfg
    Elektronikus

    Hie rnoch meine icq nummer: 347 462 182

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    naja, ich kann dir keine vernünftige antwort geben, aaaaber.......
    hast du schonmal einen staubsauger oder eine kehrmaschine der stadt gesehen, die mit Schrittmotoren arbeitet??????

    sorry, ist etwas off-topic, aber man muss Schrittmotoren ja jetzt nicht für alles und jedes hernehmen :-?
    mfg knacki

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    32
    Beiträge
    456
    En plus, würde ich (ganz persönlich) NIE den C-Controler nehmen. Der Preis/Leistungsverhältniss ist schlecht, da lohnt sich schon eher der Board aus dem Robotikhardware-shop. Oder gleich nur den Chip und diesen speziell für diese Aufgabe programmieren und einlöten. Das kommt am Billigsten, doch ist auch bis zu einem gewissen Grad eine Verschwendung von Ressourcen.

    Naja, ganz speziell fängt man mit einer Idee an und arbeitet sich langsam nach oben auf. Es gibt immer einige Fragen, die man für sich selbst beantworten muss. Man muss sich im Klaren sein, dass der Bau eines Roboters meist mit mehr Frust als Lust verbunden ist (den aus eigenen Fehlern lernt man bekanntlich am schnellsten). Auch ist der Bau eines, sagen wir mal, nicht so kleinen Roboters mit einigem Geldaufwand verbunden.

    Dann, erstellt man ein grobes Konzept (à la, wie groß, ca. wie schwer, welche Motoren, welcher Controller, RS232 vielleicht, etc.). Da tauchen dann solche Fragen auf, ob man doch nicht Lieber Schrittmotoren statt normalen Getriebemotoren nehmen sollte. Aber Schrittmotoren brauchen wiederrum mehr Elektronik.

    Zu deinen Punkten:

    -) µC: siehe oben

    -) Schrittmotoren: meist eine gute wahl, wenn präzision statt Geschwindigkeit gefragt sind. Für den Antrieb würde ich sie Empfehlen, doch bei den Kehrrollen brauchst du die Anzahl der gemachten Umdrehungen nicht, oder irr ich mich da?

    -) Sensoren: Bumber sind ein muss, aber ich würde dir auch ein Sharp-Sensor empfehlen, da sich damit Kollisionen vermeiden lassen, BEVOR der Bot auffährt.

    -) Elektronik: Wenn du dich damit gar nicht auskennst (was ich bezweifle)Schau dich ein wenig im Forum um und sammle vor allem Wissen aus dem Netz. Es ist immer wieder erstaunend, was man alles für infos auftreiben kann.

    -) linien als Begrenzung: Nachbar, doch gerade bei dieser Anwendung fragwürdig. Willst du den Boden vollschmieren, damit der Bot dann in dem Feld reinigt? Kommt mir irgendwie paradox vor...

    -) Noch einige Punkte, die du dir durch den Kopf gehen lassen solltest:
    --) Orientierung im Raum: Auch wenn der Bot auf eine weiße Linie trifft, kann er nicht wissen, wo gerade er ist/war.
    --) Mechanik (Rollen, Auffangbecken, Größe, Gewicht)


    Will dich erlich nicht entmutigen, hab mir nur Gedanken gemacht. Und halt uns über den Entwicklungsstand auf dem Laufenden
    MfG
    Mobius

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    97944 Bobstadt
    Alter
    27
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von Mobius
    lohnt sich schon eher der Board aus dem Robotikhardware-shop.
    Welches meinst du?


    Zitat Zitat von Mobius
    -) Schrittmotoren: meist eine gute wahl, wenn präzision statt Geschwindigkeit gefragt sind. Für den Antrieb würde ich sie Empfehlen, doch bei den Kehrrollen brauchst du die Anzahl der gemachten Umdrehungen nicht, oder irr ich mich da?
    Du irrst dich nicht. die Schrittmotoren wollte ich nur für den antrieb der räder benutzen für die kehrrollen nehme ich dann andere.
    Welche würdest du empfehlen?? Getriebemotoren?? die sind doch teuer

    Zitat Zitat von Mobius

    -) Sensoren: Bumber sind ein muss, aber ich würde dir auch ein Sharp-Sensor empfehlen, da sich damit Kollisionen vermeiden lassen, BEVOR der Bot auffährt.?
    Wie viel würdest du empfehlen ( von den sharps) links und rechts einer ??

    Mit Elektronik kenne ich mich eigentlich recht gut aus nur das proggen kann ich so gut wie gar nicht.

    Zitat Zitat von Mobius
    -) linien als Begrenzung: Nachbar, doch gerade bei dieser Anwendung fragwürdig. Willst du den Boden vollschmieren, damit der Bot dann in dem Feld reinigt? Kommt mir irgendwie paradox vor...
    war ja ein vorschlag wie könnte man es anderst lösen?
    vielleicht das man einprogrammiert wie lange er vorwärts fahren soll sich drehen soll und wieder dasselbe usw...

    Zitat Zitat von Mobius
    Will dich erlich nicht entmutigen, hab mir nur Gedanken gemacht. Und halt uns über den Entwicklungsstand auf dem Laufenden
    MfG
    Ich finde es sehr nett von dir das du dir gedanken gemacht hast. Es ist schön das es noch solche menschen gibt die anderen helfen
    Vielen vielen dank schonmal



    mfg Elektronikus

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    97944 Bobstadt
    Alter
    27
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von Alter Knacker
    naja, ich kann dir keine vernünftige antwort geben, aaaaber.......
    hast du schonmal einen staubsauger oder eine kehrmaschine der stadt gesehen, die mit Schrittmotoren arbeitet??????

    sorry, ist etwas off-topic, aber man muss Schrittmotoren ja jetzt nicht für alles und jedes hernehmen :-?
    mfg knacki
    wer sagt denn das ich eine stadt kehren möchte
    Das was ich kehren lassen will sind vielleicht 8 Ar d.h eine Auffahrt mit
    3-Auto-Parkplatz und Eingangsbereich

    ich finde Schrittmotoren für den antrieb eigentlich besser. ich hab keine lust ein getriebe zu bauen. und das geld für zahnräder hab ich auch wieder nicht ich muss jetzt für die elektronik anfangen zu sparen.

    mfg
    Elektronikus

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Wie plane ich einen robot?
    Eine Möglichkeit wäre auf die gute alte Methode zurückzugreifen mit der sich viele Leute schon in der Grundschule beholfen haben - bei anderen abgucken

    Damit meine ich natürlich niicht, dass du den komletten Roboter irgendwo abgucken sollst.
    Hier im Forum gibts einiges zum Thema Staubsauger-Roboter. Die arbeiten grossenteils auch mehr mit Fegen als mit Saugen.
    Ausserdem gibt es einiges zum Thema Rasenmäher-Roboter, die dürften von der Grössenordnung, vom Energiebedarf und den Möglichkeiten zur Navigation gewisse Ähnlichkeiten mit deinem Projekt haben.
    Wennn du dir die entsprechenden Threads durchliest, findest du bestimmt eine ganze Menge Anregungen und ersparst dir wahrscheinlich auch einige Fehlschläge.
    Infos zur Elektronik, zu Sensoren, Microcontrollern usw. findest du hier im Forum auch massenhaft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •