-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Schrittmotor aus Diskettenlaufwerk

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674

    Schrittmotor aus Diskettenlaufwerk

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich habe heute mal ein altes Diskettenlaufwerk auseinander genommen und dabei 2 Schrittmotoren gefunden, den einen, der auch schon näher in einem anderen Thread beschreiben wurde zur Ausrichtung der Lese-Schreib-Einheit und der andere zum drehen der Diskette.
    Mein Interesse liegt eher beim größeren Motor, der die Dikette dreht:



    Ich habe vermutet, dass dieser Motor zwangläufig, da er die Diskette dreht realtiv viel Kraft haben muss. Als ich ihn mit 3 V betrieb, sind auch schon locker 500 mA geflossen. Ich hab ihn dann mit einem AVR und dem ULN2003 angesteuert, jetzt mit 5 V, aber wegen dem ULN flossen (nur) 500 mA.
    Der Motor hat 3 Spulen inne. Die drei farbeigen Drähte gehören zu den Spulen, eine Farbe = eine Spule. Der Stator (Rotor?) hat 15 Anker(?), daraus ergben sich 30 Schritte pro Umdrehung. Da man mit dem ULN nciht umpolen kann, habe ich jeweils einen draht jeder Spule auf + 5V und den anderen durch den ULN auf Masse gelegt. Also kann ich jede Spule nur an opder ausschalten.

    Ich habe nun eine Schrittgeschwindigkeit von 40 ms eingestellt un der Motor dreht sich, wenn auch ruckelig ganz gut vorwärts. Da mir das zu langsam war, habe ich die Schrittgeschwindigkeit auf 20 ms geändert, mit dem Ergebniss, dass er schon garnicht mehr anläuft.
    Selbst bei 20 ms Schrittgeschwindigkeit, mit sehr niedrigem Drehmoment, schafft das Ding also nicht mal 2 Umdrehungen pro Sekunde.

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Disekette in einem Laufwerk so langsam läuft. Wie wird der Motor also angesteuert, damit er flüssig und vor allem schneller läuft?

    Mit einer Startrampe alleine wäre es wohl kaum getan. Die Spannung würde ich auchnit erhöhen, da ich die 500 ma eigentlich schon für viel halte. Durch Umpolung?

    MFG Moritz

    (Sorry, wenn ich einige Begriffe durcheinander werfe oder falsch anwende, ihr könnt mich aber gerne korrigieren)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    disketten drehen doch nicht schnell, vor allem ruckartig von sektor zu sektor, wenn mich jetzt nicht alles täuscht.
    ist ja kein 40fach cdrom
    mfg knacki

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo RCO,
    warum hast du nicht die originale Ansteuerung drangelassen?
    Ich habe diesen Motor auch schon am Laufen gehabt, mit >1300 U/min.
    Normal sind 300 U/min.
    Durch den Originaltreiber gibt es auch keine Drehmomentprobleme.
    Bei der Pinbelegung und damit dem Finden der richtigen Motorsignale hilft dir sicher diese Seite.
    Gruß, Michael

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    1300 U/min?
    man lernt nie aus
    thx knacki

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    @knacki:

    Es wäre interessant zu wissen, wie ne Diskette aufgebaut ist, hab nämlich ein par Fragen dazu.
    -Wenn ein Sektor immer geanu ein Schritt wäre, dann ist ein Sektor innen ja "kürzer" als außen!
    -Sind die Spuren fest definiert?
    -Wieviele Spuren gibt es?

    Leider hab ich nciht viel dazu im netz gefunden...

    @Michael:
    warum hast du nicht die originale Ansteuerung drangelassen?
    Wusste ich nicht, hab das Ding ja aus langweile auseinandergenommen
    Nutzen kann ich die wohl nicht mehr:


    Kannst du denn mit der Konstruktion nach deinem Link noch einzellne Schritte machen?

    Mfg Moritz

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo Alter Knacker,
    1300 U/min?
    ja, etwas über 22 U/sek.
    @ RCO:
    Kannst du denn mit der Konstruktion nach deinem Link noch einzellne Schritte machen?
    das hab ich nicht probiert, ich wollte eine möglichst gleichförmig drehende Plattform haben.
    Gruß, Michael
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken floppy_k.jpg  

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Man kann diesen Antrieb Schrittmotor nennen, eigentlich passt aber Synchonmotor besser denn es ist ein vielpolig ausgeführtes 3-phasensystem mit nahezu sinunsförmiger Ansteuerung.

    Ich habe mir die Ansteuerung einmal angesehen, auch unter Last, er schiebt schon ganz schön Strom nach wenn er gebremst wird.
    Die Ströme sind geregelt und per PWM angesteuert.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    @ Michael:

    Um ehrlich zu sein wei ich nicht genau. was ich damit machen würde, wenn man eine feste Drehzahl einstellen könnte, würde ich mla eine Porpeller CLock versuchenzu bauen, wenn man auch einzellne Schritte machen kann und das Drehmoment reicht, dann dachte ich an einen winzlingsroboter, da der Motor ja mit wenig Spannung auskommt.
    Wie ich sehe hast du ja schon direkt an die 2 Platine gelötet, gibts da ne feste Pinbelegung? (Könntest du mir die mal geben, ist ja vermutlich immer gleich). Rad und Platine schlißen ja fast genau miteinander ab, man müsste also noch etwas an das rad dranmachen, um Bodenfreiheit zu bekommen.

    Wozu brauchtest du denn eine "möglichst gleichförmig drehende Plattform"?

    @ Manf:

    Ich habe mir die Ansteuerung einmal angesehen, auch unter Last, er schiebt schon ganz schön Strom nach wenn er gebremst wird.
    Die Ströme sind geregelt und per PWM angesteuert.
    Das macht ja vermutlich der kleine Chip auf der Platine, oder? Kann man den denn irgendwie zwingen zu tun, was man will (Möglichst ohne viel Aufwand )?

    MFG Moritz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.04.2004
    Ort
    Nähe Köln
    Alter
    51
    Beiträge
    247

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von RCO
    @knacki:

    Es wäre interessant zu wissen, wie ne Diskette aufgebaut ist, hab nämlich ein par Fragen dazu.
    -Wenn ein Sektor immer geanu ein Schritt wäre, dann ist ein Sektor innen ja "kürzer" als außen!
    -Sind die Spuren fest definiert?
    -Wieviele Spuren gibt es?

    Leider hab ich nciht viel dazu im netz gefunden...
    http://www.wieselsworld-online.de/th...ces/Floppy.htm

    knacki

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •