-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: ansteuerung eines schrittmotors

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2005
    Ort
    berlin, siemensstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    59

    ansteuerung eines schrittmotors

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    hallo liebe bastler

    bin noch neu hier und brauche mal eure hilfe
    ich versuche mit einem atmega8 einen Schrittmotor anzutreiben
    habe mir dazu das Buch und die platine von roland walter besorgt
    für den antrieb habe ich mich für die 297/298 kombination
    entschieden.
    nun versuche ich mit Bascom basic ein vernünftiges triggersignal
    zu programieren
    habe schon so vieles probiert
    (soundbefehl, einfache port High-Low schaltung auch schon den
    16-bit timer bemüht)
    aber scheinbar bekomme ich kein sauberes rechteck hin.
    habe leider auch kein ozzi um das zu kontrollieren
    der motor dreht zwar aber nicht sauber denn er rubbelt
    oft oder verliert schritte.
    wäre schön wenn mir mal jemand ein beispiel-listing
    zukommen lassen könnte.
    mit bestem dank und ein frohes osterfest
    gruß thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Bau erst mal einen Trigger mit NE555 auf um zu sehen ob deine Steuerung richtig funktioniert.
    Die beschriebenen Fehler klingen nach zu wenig Strom oder Schwingneigung.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2005
    Ort
    berlin, siemensstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    59

    schrittmotor ansteuern

    hallo coldfire

    danke erstmal für die antwort
    das werd ich dann mal machen
    ein freund von mir hat einen ozzi
    wie müssen denn die zeiten für ein rechtecksignal aussehen
    oder hängt das von den verwendeten motoren ab
    habe den minebea von Robotikhardware 7V/12ohm
    sechs anschlüsse
    danke gruß thomas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Die Zeiten sind nicht wirklich vom L297/298 abhängig.
    Für die Steuerung ist es nötig, steile und saubere Flanken zu haben damit keine Mißverständnisse auftauchen (Hysterese und so) der Motorstufe selbst ist es aber Wurst ob 1 Schritt pro Stunde oder 200 pro Sekunde gefordert werden.

    Nicht so egal ist es dem Motor selbst, dort kommt es auf Massenträgheit, Eigenresonanz, mechanische Last usw. an.
    Für die Kombi 297/298 ist ein gutes Layout und schnelle Klemmdioden zwingend erforderlich, damit steile Ausgangsflanken und Dämpfung der Schwingneigung gewährleistet ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •