-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Kommentare zu Robby

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2004
    Ort
    z.Zt. Istanbul
    Alter
    60
    Beiträge
    108

    Kommentare zu Robby

    Nachdem ich mich jetzt ein wenig intensiver mit dem Bot beschäftigen konnte kann ich mir doch so einige Kommentare nicht verkneifen.
    1. Eine absolut geniale Idee ist die Anbringung der Gabellichtschranken. Aber:
    2. Dass man jedesmal beim Akkuwechsel da rummurksen muss verlängert nicht unbedingt deren Lebensdauer (zumindest wenn man, wie ich, ungeduldig ist).
    Also: Akkulagerung dringend verbesserungsbedürftig (habe ich glaube ich schon mal gesagt).
    3. Wieso man dem "Odometriezahnrad" nur eine Öffnung (auch noch rund!) spendiert hat ist beim besten Willen kaum nachvollziehbar. Gut, ein Bohrer ist nun mal rund aber zumindest ein paar Öffnungen mehr wären ganz toll gewesen.
    4. Die schmalbrüstige Speicherbestückung ist an anderer Stelle schon unangenehm aufgefallen. Dass Conrad nicht unbedingt auf AVR's den Bot aufsetzt ist ja zu verstehen. Und dass er mit dem Erweiterungsboard verdienen möchte ebenfalls. Deshalb eine Anregung: Wie wäre es mit einer Speichererweiterung anstelle der CC2? (Ich gebe zu dass ich mich nicht schlau gemacht habe ob das mit der CC 1 überhaupt möglich ist...)
    5. Die Dokumentation bzw. das, was C dafür hält... , ist saumäßig. Ich bin jetzt noch stolz auf mich dass ich die "Sensortaste" als solche erkannt habe.

    Bevor jetzt bissige Kommentare kommen: ja, ich kann auch den Lötkolben schwingen; im Moment hat das Teil aber noch Garantie. Und danach sehen wir weiter...


    Gruß
    REB

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Schöneiche b. Berlin
    Alter
    60
    Beiträge
    398
    Hallo REB!
    Wozu auf GARANTIENDE warten ?
    In Zwei Jahren haben wir alle einen Roboter im Haushalt.
    Und wie willst Du dann Deinem Roboter erklären , was Du da so mit Deinem Computer versuchst zu programmieren?
    MfG
    janpeter

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    66
    Beiträge
    214
    Die Garantie ist mir allmählich wurscht:
    Hab schon lange nicht mehr an einem so billigen (EUR-mässig gesehen) Hardware-Teil so viel gelernt, auch wenn's manchmal ein ziemlicher Verhau ist (die Doku, die Hardware und die Software).

    Speicher-Erweiterung:
    Zusätzliches EEPROM für Daten kannst Du auf jeden Fall über I2C dranhängen. Schick fände ich die EEPROMS auf Scheckarten-Basis von cctools. RAM müsste eigentlich auch gehen.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Waldenbuch
    Alter
    45
    Beiträge
    63
    Hallo,

    kann man das EEProm denn nicht einfach gegen ein grösseres austauschen?

    Bernd

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    66
    Beiträge
    214
    Man schon, abere ich nicht: das EEPROM ist nicht im Sockel, sondern auf die Basis-Platine draufgelötet; und das sind ganz feine Beinchen dran, an die ich mich (noch) nicht rantraue....

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Speyer
    Alter
    41
    Beiträge
    28
    Irgenwann ist immer das erste mal. Besorge Dir einfach eine Lötnadel, bzw. eine sehr feine Lötspitze. Mit dieser kann man die Beinchen ablöten und wieder anlöten.

    Feines Lötzinn wäre auch nicht schlecht, denn wenn Du mit einem standard Lötzinn daran gehst, sind auf die schnelle mehrere Pins gebrückt.

    Und nur Übung macht den Meister!.
    Krischan100

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    66
    Beiträge
    214
    Was ist denn eine "Lötnadel"?
    Ich versuche grad, meinen neuen Lötkolben (ERSA 16 W) zu einer vernünftigen Kooperation zu bewegen (genau genommen: ihn eben nicht zu bewegen, zumindest nicht immer im falschen Moment). Aber wir sind auf dem besten Weg...

  8. #8
    Gast
    Hallo Jörg,
    schau mal bei Conrad nach unter dem Suchbegriff "Lötnadel".
    Ich warne allerdings vor dem unbedachten Anwenden; das Ding kann bei 12 V elend heiß werden und das mag der EEPROM gar nicht...

    REB, wie üblich zu faul zum anmelden

  9. #9
    Gast
    Hallo REB !

    Ich habe auch einiges, was mir bei dem CCRP5 auf den Wecker geht. ( Siehe http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...91c980009#6260 )

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    Zum SMD-löten: erst an Elektronikschrott ueben und erst wenn das fehlerfrei funktionirt an Arbeiten bei funktionsfaehigen geraeten denken (spart viel Geld)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •