-         
+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: richtig großer Roboter bauen

  1. #1
    Gast

    richtig großer Roboter bauen

    hallo,

    ich will mir schon seit langer zeit einen großen roboter bauen.
    Als Steuerung soll ein alter PC (PII € 350mhz alles notwendige onboard)
    dienen. Für den Antrieb habe ich mir mal 2 Scheibenwischermotoren
    vom Schrottplatz besorgt.

    Jetzt meine Frage, kann man das realisieren?
    Das technische, sprich grundgerüst und stabilität des roboters stellt kein
    problem dar. die frage ist mehr, wieviel strom / akkus brauche ich?
    reichen die motoren?

    kennt jmd ein ähnliches projekt.

    Danke.

    mail: schweigerstefan@gmx.de
    icq: 226064280

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Wenn Du schon Scheibenwischermotoren verwendest (Nennstrom sollte draufstehen), dann könntest Du auch auf eine Autobatterie oder zwei in Reihe geschaltete Batterien von einem Roller zurückgreifen.

    Und wenn es sowieso ein großer Roboter werden soll... why not.
    Es gibt doch auch Roboter mit on-board-Laptop. Wäre 'ne schicke Alternative zu einem klobigen Rechner. Muss ja kein Topmodell sein.
    Rot ist Schwarz und Plus ist Minus.

  3. #3
    Gast
    Wo willst du denn so ein Teil fahren lassen? In der Wohnung kann sich der ja kaum bewegen.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    35
    Ich bau derzeit einen Roboter mit 900*580mm aussenmaß, 6Rädern und zwei 24V/150W Rollstuhlmotoren. Die Mechanik sollte ende übernächster Woche stehen. Dann kommt die Elektronik. Ende der Semesterferien (16.03.2004) sollte zumindest die Motorsteuerung laufen. Als Akkus hab ich hier 8* 12V/7Ah verschaltet zu 24V/28Ah.

  5. #5
    Gast
    das prob ist, das ich jede menge pci-messkarten, RS232 module, etc habe
    die überhaupt nicht alle an ein netzteil passen. deshalb muss ein motherboard herhalten. Als Batterie werde ich wohl eine Autobatterie einsetzen müssen.

    wenn der motor normal mit 12V läuft, zieht er 1A.
    der Rechner braucht max. 40Watt.

    kann mir jmd sagen/ausrechnen wieweit ich damit komme, bzw wie lange
    ich mit einer batterie mit X Ampere fahren kann?
    (bitte nur genaue angaben machen)

    THX.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    40 Watt bei 12 V entspricht 3 1/3 A.
    Zusammen mit dem Motor wären das ca. 4,3 A

    Wenn Du eine Autobatterie mit 43 Ah hast, dann läuft Dein Robby damit 10 Stunden.

    Das ist recht genau, aber dennoch nur theoretisch...
    Rot ist Schwarz und Plus ist Minus.

  7. #7
    Gast
    Wenn du wirklich vor hast eine Autobatterie mit 43Ah komplett auszunutzen (10h a 4,3A), dann seh dir mal die Grafiken der Batteriehersteller genauer an. Da gibt es meist eine, aus der ma herauslesen kann, wie oft sich eine Batterie bei bestimmten entladetiefen wider laden lässt. Bei 100% entladung kannst du den Akku meist nur ein paar mal wider aufladen (zwischen 75 und 100 mal bei Autobatterien).

    Zudem kannst du die Betriebszeit sowieso nicht so berechnen, da die entnehmbare Kapazität von dem entnahmestrom abhängig ist. (siehe Datenblattwerte C10, C20, C5 usw.)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    42
    Beiträge
    1.517
    Hallo Steffan,

    meine Ideen ist änlich groß vielleicht sollten wir uns austauschen
    aber ich möchte auf ketten nur zeit kann ich einfach nicht das richtige finden. was ausserdem pc soll noch drauf. ich habe ein kumpel der gesagt das mir ein Netzteil für den pc fü 12V baut wenn er das geschafft hat währe es sich auch was für dich oder ?

    Zu Thema auto batterie das mit den blei akkus ist nicht ganz ungefährlich in geschlossen räumen immer dran denken die gasen und da ist salz säure drin ich würde die nie in den robi bauen wenn nur gel batterie aber die haben leider ihren preis habe ein im auto (wohnmobil) als zweite.
    Nenne mien Wohmo auch gerne entwicklungs mobil *grins*

    Gruß
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

  9. #9
    Rotlaus
    Gast
    Du denkst auch dran, das die Bleiakkus Spannungen zwischen 13,8 und 10 Volt lifern, je nach Füllstand, du für den PC aber stabile 12 Volt brauchst. Von den 5V, -5V und -12V reden wir erst gar nicht....

    Nur mal so als Gedanke.

    Gruss

    Andre

  10. #10
    Gast
    das stellt kein problem für mich da. bei conrad gibts spannungsgleichrichter.
    die machen aus 9-15V konstante 12V=. das würde funktionieren.
    Die 5V= muss ich dann halt mit einem zweiten spannungswandler erzeugen.

    was schlagt ihr mir für die motorensteuerung vor? unter vollast ziehen sie
    max 2A.

    zZ habe ich nur Relais.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •