-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Experimentierboard - wie anfangen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512

    Experimentierboard - wie anfangen?

    Anzeige

    Hi,
    ich lese hier ja schon eine weile so ziemlich alles mit, und gebe auch oft zu manchem meinen senf dazu.

    da ich nicht gerade zu den elektronikfreaks gehöre (aber schön langsam durch dieses superforum werde), wollte ich mir erstmal das selberbauen und mögliche fehlersuchen in der hardware ersparen, eins nach dem anderen. also habe ich mir so ein billiges teil gekauft mit 8 leds und lcd, RS232 und einem stk200.

    das demoprogramm läuft gut, ponyprog haut auch hin *freu*

    jetzt stellen sich natürlich ein paar fragen, die ich durch die Suche leider nicht finden konnte:

    1.) wenn ich das programm lade und abspeichere auf platte, kann ich dann den AVR wieder in den originalzustand bringen, wenn ich mal was verbocke, ausser bei den lockbits?
    und wenn ja, worauf muss ich beim auslesen achten?
    was speichern etc.....
    2.) wenn ich mich jetzt durchwurschtle durch die diversen threads wie zB. leds blinken lassen usw, muss ich dann, um das programm zu testen, alle
    gesetzten brücken erstmal entfernen (ich nehme an, dass die nur für das demoprogramm gesetzt sind) und an meine tests anpassen?
    zur zeit scrollt ein begrüssungstext über das lcd und die 8 leds laufen von links nach rechts.
    oder kann ich für erste led-tests alles so lassen, wie es ist, weils auf die ansteuerung ankommt?
    3.) kann man bei den jumpern was kaputtmachen, wenn die falsch gesetzt sind?
    4.) ist das normal, dass der controller läuft, bis man mit dem ponyprog was damit macht?
    (ich habs jetzt mal fix angesteckt am pc mit dem stk200)
    der controller blinkt und schreibt, bis ich mit pony darauf zugreife, dann friert die aktion quasi ein: schrift bleibt stehen und irgendeine led leuchtet einfach.

    hier das gerät.

    und hier die spärliche erklärung:
    Code:
    Das Display belegt Port C(PC0 - PC6) mit: 
    PC=-PC3 Data 
    PC4:RS, PC5: R/W, PC6 Enable 
    
    Port A lässt sich durch jumper komplett auf leds schalten. die jumper sind an der oberen stiftleiste links (8 Stück) zu setzen. 
    auch die verbindung zum display (pin 22 - 28) kann durch jumper gesetzt bzw getrennt werden. pin 14 und 15 werden durch jumper zum schnittstellenbaustein max 232 verbunden und können bei bedarf ebenfalls getrennt werden. 
    
    der AVR ist mit dem internen RC-Oszillator auf 1mhz getaktet. die baudrate beträgt somit 2400 bps
    5.) da sitzt was nahe am avr, das sieht aus wie ein quarz, kann es sein, dass der interne takt verwendet wurde wegen des tempos für die demo?

    ok, mehr fällt mir grade nicht ein,
    danke schonmal den lehrmeistern im voraus
    knacki

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Freiberg
    Alter
    56
    Beiträge
    237
    Hmmm, zu 1. Lockbits sollten eigentlich bei einem Testboard nicht gesetzt sein. Wie das Auslesen mit Pony funktioniert weiß ich nicht, mit Bascom geht das wunderbar, als BIN oder HEX datei unter einem Namen speichern, und dann auf den gleichen oder einen anderen Controller wieder draufbrennen.

    zu 2. Ich würde dir das empfehlen, dadurch, daß man die Brücken etc. selbst setzt, weiß man genau, welche "Hardware" man gerade einsetzt.

    zu 3. Die Schaltung des Board ist mir nicht bekannt. sollten die Brücken direkt gegen Masse gehen (das kann z.B. bei einem Poti in Endstellung sein) und der Port als Ausgang geschaltet werden kann der Port schon zerstört werden.

    zu 4. Hätte ich auch erwartet, das das Programm läuft. Pony wird wohl den Resetpin auf GND ziehen und damit denController anhalten.

    zu 5. Standardmäßig ist der interne Takt von 1 MHz eingestellt. Das wird mit entsprechenden Fuses verändert. das Ding da neben dem Controller ist ein Quarz, auch der wird über die Fuses aktiviert, falls er angeschlossen wird, muß auch im Programm noch mit einer entsprechenden Mitteilung eingestellt werden. In Bascom mit der Anweisung $Crystal=Quarzfrequenz, damit dann die Baudraten, die ebenfalls im Programm eingestellt werden funktionieren und alle zeitabhängigen Prozesse richtig laufen.

    Gruß

    Torsten

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.03.2005
    Beiträge
    5
    Hallo,

    Habe auch ein Stk 200. Die Brücken sind für Port B um die 8 Leuchtdioden
    anzusteuern. Wenn Du sie abziehst sind die Dioden ausser Betrieb.

    Hier http://www.ckuehnel.ch/bascom_buch.htm ist ein Schaltbild vom STK200

    Gruss MagicBeer

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von MagicBeer
    Die Brücken sind für Port B um die 8 Leuchtdioden
    anzusteuern. Wenn Du sie abziehst sind die Dioden ausser Betrieb.
    das war mir schon klar jetzt, trotzdem danke.
    was passiert denn, wenn das programm die led ansteuern will und der jumper nicht gesetzt ist?
    kann dann was kaputt gehen?
    kann man die auch im laufenden betrieb umstecken oder ist das eher zu unterlassen?
    mfg knacki

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.03.2005
    Beiträge
    5
    Wenn die Jumper nicht gesteckt sind ist nur die Verbindung zu den Leuchtdioden unterbrochen die Signale liegen aber trotzdem an der Anschlussleite an.

    Kannste ruhig im Betrieb ziehen oder stecken, sollte eigentlich nichts kaput gehen.
    Wenn Du auf Nr. sicher gehen willst, schalte vorher aus.


    mfg
    MagicBeer

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Wels
    Alter
    55
    Beiträge
    512
    ja, danke dir, klappt auch mit strom.

    jetzt muss ich mir nur mal den ersten schritt mit Bascom raussuchen hier
    zB eine led ansprechen ohne blinken erstmal, aber um zu wissen, wie man die einzelnen anspricht....
    naja, ist ja ostern, also viel zeit zum lesen :B

    mfg knacki

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •