-
        

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84

Thema: Watt - Leistung/Belastbarkeit von Widerständen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.816

    Watt - Leistung/Belastbarkeit von Widerständen

    Anzeige

    hallo,
    ich habe hier eine Anzahl blauer (edit) Metalloxid -Widerstände, hellblau, aber leider keine Angabe zu Watt - Leistung/Belastbarkeit.
    Wie erkenne ich eindeutig, ob sie 0,25W, 0,5W oder sogar 1W haben?

    Widerst_20180316_120524.jpg
    Geändert von HaWe (16.03.2018 um 11:59 Uhr)
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    30
    Beiträge
    4.648
    Gar nicht, man kann nur vermuten bzw vergleichen mit bekannten Exemplaren. Je größer die Bauform, desto höher die Leistung. Aber grundsätzlich ist es egal, wichtig ist nur das die Widerstände nicht zu heiß werden.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    118
    Hallo,
    ich würde sagen, es sind Metallschicht 0,6 Watt

    https://www.elektronik-kompendium.de...au/1109051.htm

    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.816
    Zitat Zitat von ARetobor Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich würde sagen, es sind Metallschicht 0,6 Watt
    https://www.elektronik-kompendium.de...au/1109051.htm
    Gruß
    Metalloxid stimmt wohl!

    wie kommst du auf deine 0,6W Vermutung?

    der China-Hersteller hat ursprünglich 1W in der Anzeige behauptet, aber dann im Kleingedruckten was von 0,25W versteckt geschrieben.
    Ich würde jetzt gerne etwas wirklich verlässliches wissen...
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.728
    Metalloxid Widerstände kenn ich eigentlich nur von 1W und größer.
    bei den kleinen Leistungsklassen üblicherweise Metallschicht oder die alten Kohleschicht.

    Ein Weg wäre Labornetzteil ran.
    Strom runter, Spannung rauf und (ziemlich) langsam Strom aufdrehen und dabei Temperatur messen.

    Bsp.:
    25mA, 5V = 1/8W
    50mA, 5V = 1/4W
    100mA, 5V = 1/2W
    200mA, 5V = 1W

    Dann halt die zu erwartende Erwärmung ausrechnen und mit den Messergebnissen vergleichen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stromw%C3%A4rmegesetz
    Geändert von i_make_it (16.03.2018 um 13:02 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    118
    Ja,
    nur geschätzt.(nach der Bauform).
    Ohne gültiges Datenblatt bleibt nur Testen.

    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.816
    Metalloxid hat der Lieferant selber geschrieben, kann natürlich auch falsch sein.
    Der fließende Strom ist aber ja nur vom Widerstand und der angelegten Spannung abhängig, nicht aber von der W-Leistungsklasse -

    welche Spannung erzeugt also z.B. bei einem 1k Widerstand eine 37°C- oder 50°C-Erwärmung bei welcher Leistungsklasse, damit man die Leistungsklasse aus der Erwärmung ableiten kann?
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    118
    Hallo,
    dass hängt auch von der Bauform und Montageart ab.

    axiale Bauform
    zB 0204
    0207

    Deine Widerstände sind vermute ich mal, Bauform axial mit Draht 0207.
    Gruß

    PS
    Die Umgebungstemperatur und Gasbewegung (Luft) spielen auch noch mit.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.816
    Zitat Zitat von ARetobor Beitrag anzeigen
    Hallo,
    dass hängt auch von der Bauform und Montageart ab.

    axiale Bauform
    zB 0204
    0207

    Deine Widerstände sind vermute ich mal, Bauform axial mit Draht 0207.
    Gruß

    PS
    Die Umgebungstemperatur und Gasbewegung (Luft) spielen auch noch mit.
    axial ist ja klar, das sieht man ja, Umgebungstemperatur ist 20°C, Windstille, aber welche Maße heißen jetzt was?
    Ist das mm Länge mal Breite?
    Heißt also 0207 == 2mm x 7mm?

    >>> meine haben die Größe 2mm x 6mm
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    118
    Wie schon gesagt,
    wenn kein Datenblatt da, bleibt nur der Vergleich mit anderen Herstellern für die Entscheidungsfindung.

    http://media.internet11.de/PDF/550779.pdf

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Temperatur von (Last-)Widerständen?
    Von Jaecko im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 20:45
  2. Frage(n) zu Widerständen
    Von Elefunty im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 22:10
  3. AVR programmer mit nur 2 widerständen
    Von _maddin im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 16:30
  4. Hintergrundfarbe von Widerständen
    Von falerion im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 11:18
  5. Motortreiber/Leistung von Widerständen
    Von jonas im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2005, 10:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •