-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: RFID-Transponder passiv

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    98

    RFID-Transponder passiv

    Anzeige

    Hallo Leute,
    ich Suche eine Möglichkeit eine verlegte Brille zu suchen.
    Der Hintergrund:
    Meine Freundin ist durch eine Krankheit fast erblindet. Leider verlegt sie öfter ihre Brille.
    Durch die Ablenkung Telefon oder Türklingel wird die Brille abgelegt und ist dann aus der
    Erinnerung gelöscht.
    Die neueren Finder mit Batterie sind ihr aber zu groß. (Streit, alles Mist)
    Vielleicht kann man ja das Problem mit einem Passiven RFID-Transponder lösen?
    Meine Frage:
    Kennt sich Jemand damit aus?

    Gruß
    ARetobor

    PS
    am besten wäre ein Suchradius von ca. 1m
    ach so, ich habe die Brille auch schon in einem Schubfach gefunden

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.447
    was eminst du mit passiv?

    passive sticker sind klein genug für die brille und gibt es reichlich, aber das suchgerät muss ja was abstrahlen damit man eine antwort bekommt!
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.573
    RFID ist da eher ungeeignet.
    Long Range RFID (1m bis 10m) benötigt auch Stützbatterien in den Transponer.

    Für Remote Coupling, werden Reichweiten bis maximal 1m angegeben. (das macht etwa 90-95% aller RFID Anwedungen aus).

    Da ich gerne meine Brille auch mal in anderen Räumen liegen lasse, kann ich sagen klappt nicht.
    Ein Brillenband ist noch am einfachsten.
    Oder halt systematisch zurückverfolgen wann und wo man die Brille zuletzt bewust hatte und dann alles absuchen wo man seit da war.
    Das wäre dann auch der einzige Ansatz für RFID. Um eine Brille die nicht mehr offen sichtbar daliegt zu finden.
    Der Sender müsste dann eine Empfindlichkeitseinstellung haben, so das man erst mit Maximalleistung sucht und bei Kontakt dann runter regelt und man so in kleineren Bereichen suchen muß bis man bis auf ein paar cm dran ist.
    Das Suchgerät müsste man vermutlich selbst bauen, da dieser Anwendungsfall ja nicht der der Übliche für RFID ist.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    98
    Hallo i_make_it,
    danke für die grundsätzliche Info,
    das deckt sich mit dem was ich schon gefunden habe.
    Das mit dem Brillenband ist wegen der langen Haare leider unpraktisch.
    Nun,wieder mal selber was zusammen schrauben
    und solange die Unzufriedenheit aushalten.

    Gruß
    ARetobor

    PS
    die Hilfsmittel der Krankenkasse sind übelst Teuer obendrein veraltet und für den
    Anwender nicht handhabbar (zb Kamera mit Lupenfunktion – Preis ca 800,Euro)
    wenn es nicht so traurig wäre, hätte ich mich tot gelacht !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.573
    Bevor Du selber baust, frag doch mal hier an:
    https://www.dgp-schueler.de/sieger20...r_produkte.htm

    Technische Daten geben die leider nicht an, aber sie führen als Beispiel auch Brillen auf.
    Ich vermute mal, das die mit Feldstärken jenseits der Norm arbeiten oder auf 1-1,5m beschränkt sind.
    Aber bei 36€ fürs kleinste Gerät, lohnt es sich mal die um Daten zu bitten und eventuell ja sogar dort zu kaufen.
    (bin eben erst auf die gestoßen)

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    98
    Danke für den Tipp.
    Habe den Prospekt in Verbindung mit der Frage zur Reichweite
    bestellt.
    Mal sehen?

    ARetobor

    PS
    für eine Frau die nicht gut sieht und
    Technikfeindlich ist, ist es fast zu kompliziert.

    bei dem Preis kann man aber nichts falsch machen,
    außer im Zweifel etwas Ärgern.
    Geändert von ARetobor (09.02.2018 um 17:41 Uhr)

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.411
    Ich stimme dem Gesagten zu, bei technisch aufwendigeren Lösungen sollte man nur auch den Vergeich zur Anschaffung einer zweiten Brille, die an einem kostanten Ort aufbewahrt wird, betrachten.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    98
    Hallo Manf,
    du sprichst mir aus dem Herzen, aber Frauen können sehr dickköpfig
    sein.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    1.000
    Ja leider Frauen sind da so aber die denken glaube ich auch nicht so Praktisch und zielorientiert (mit den einfachsten mitteln) wie Männer, Praktisch würde mir da auch nix einfallen ne Brille hat ja nicht mal Metallteile die man Detektieren könnte.

    Das einzige wehre sowas wie für Schlüssel, was auf Pfeifen reagiert meist sind schlecht sehende Menschen ja sehr gut im Höhen, aber wahrscheinlich bekommt man das für ne Brille nicht klein genug.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.983
    Hallo!

    Zitat Zitat von ARetobor Beitrag anzeigen
    ... ich Suche eine Möglichkeit eine verlegte Brille zu suchen.
    Am einfachsten wäre das Verlegen zu verhindern: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from...illen&_sacat=0 .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche RFID-Transponder
    Von dub im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 11:06
  2. Aktive RFID Transponder
    Von murph im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 12:52
  3. rfid reader IC für HDX Transponder und 134kHz
    Von Mandi Nice im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 21:18
  4. Transponder auslesen
    Von solo im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 21:08
  5. [ERLEDIGT] Passiv Infrarot Sensor von Robotikhardware / Conrad
    Von im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 13:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •