-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Servos zucken in Neutralstellung und werden heiss

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    20

    Servos zucken in Neutralstellung und werden heiss

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen

    Länger nicht mehr hier gewesen - an sich ein gutes Zeichen, es geht voran.
    Nun habe ich eine neue Schwierigkeit mit meinem Modell-LKW. Die zwei Vorderachsen sowie die 4. Achse werden von 3 Servos gelenkt, diese sind an einer externen Stromquelle und das PWM-Signal kommt von einem RPi (GND ist von Stromquelle Servos und RPi verbunden).

    Lenke ich ein, halten die Servos die Position sauber, ohne Geruckel. Fahre ich aber wieder in die Mittelstellung, zucken die Servos und werden heiss. Ich denke mal, beides soll nicht sein.

    Hier die Servos:
    https://www.conrad.ch/de/bluebird-st...jr-275472.html
    Und die verwendete Batterie, ungefähr in der Art, gleiche Nennspannung, evtl etwas weniger mAh, und schon älter.:
    https://www.conrad.ch/de/modellbau-a...a-1552937.html

    Mangels besseren Wissens verwende ich 50Hz als Frequenz.

    Was mache ich falsch?

    Gruss
    Chris

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.615
    .. in die Mittelstellung, zucken die Servos und werden heiss. .. Was mache ich falsch? ..
    Ich weiß das nicht genau, aber die Servos sind laut Liste als Standardservo und für 4,8V bis 6 V (6,0 ! ?) spezifiziert. Da wärest Du mit 7,2 V grad 20 % über Spezifikation - das könnte sein, dass in (wenig bis nicht belasteter) Mittenstellung die Servos nervös regeln und damit heiß fahren. Ich glaube ähnliches ist mir auch bei zu hoher Spannung passiert.
    Angaben ohne Gewähr!

    Kannst Du vielleicht versuchen die Servos mal provisorisch mit 5V zu versorgen - max 6V ?? Evtl provisorisch 2 (zwei) BVY 27 (Diode) einschleifen beim vorhandenen Akku. "Dünnere" Dioden schaffen evtl. den Strom bzw. Anfahrstrom nicht.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    20
    Danke für den Hinweis. Ich habe noch fast vermutet, dass es an der zu hohen Versogung liegen könnte. Werde das heute Abend mal mit 4x1.5V-Batterien versuchen. Wenn nichts mehr zuckt, war es das wohl. Melde mich noch einmal. Dann wird es vermutlich einen neuen Akku mit der richtigen Spannung geben.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.427
    Ein einstellbares Netzteil am besten noch mit Strombegrenzung gehört für mich zur Grundausstattung beim Basteln. Die kosten heutzutage nicht mehr die Welt. Da ist dann auch gleich eine Strom und Spannungsanzeige mit bei. Man muß ja nicht gerade ein Super-Duper Gerät nehmen, wen man mit digitalen Schaltungen und Motoren umgeht.

    Labornetzteil


    Die Strombegrenzung hat bei mir schon so manche Schaltung gerettet.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    20
    Ich konnte nun mit mehreren Stromquellen (alles Batterien unterschiedlichster Stärke) testen. Leider hat das nichts gebracht. Interessant war aber die Erkenntnis, dass das Drehen im Uhrzeigersinn besser geht, als das Drehen gegen den Uhrzeigersinn. Beim ursprünglich verwendeten Akku ist das nicht passiert, da war die Bewegung auf beide Seiten immer sehr sauber, nur in der Neutralstellung zucken die Servos.

    Kanne s auch daran liegen, dass ich zu viele von denen über eine Stromquelle laufen lasse? 3 Stück über 1 Akku, aber mit 3 Signalen. Am Signal kann es ja nicht liegen, denn wenn ich den RPi ausschalte und den Akku dran lasse, zucken sie weiter...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    551
    Das scheint ein recht "leistungshungriger" Servo zu sein.
    Somit könnte es an der Kabelführung liegen.
    Wenn es möglich ist, verlege mal die Versorgungsleitungen des Servos, also Plus und Minus (Rot und Braun)
    direkt bis zum Akku und nur die gelbe Steuerleitung (scheint eher Orange zu sein) an deinen Raspi.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieser Servo VIEL Strom zieht und
    die Spannung dann im/am Servo zusammenbricht, dann stimmt die Versorgung vom Stellpoti nicht mehr
    und er versucht es nachzuregeln.
    Oder er verursacht Störungen und bring den Controller ausser tritt.
    Da können schon mal einige Ampere fließen wenn der Motor sich bewegt,
    wenn er diesen Strom über das Raspi bzw. deren Leiterbahnen holen will, könnte es Probleme geben.
    Ich hab das mal skizziert.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Servo_Kabel2.jpg
Hits:	15
Größe:	32,3 KB
ID:	33274


    Was bedeutet denn:
    automatic measure central ms ??? kann das damit zusammenhängen ??
    Das hab ich hier gefunden:
    https://hobbyking.com/en_us/bms-660d...17sec-52g.html
    Geändert von Siro (11.02.2018 um 19:24 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    416
    Warum verwendest du Digitalservos? Ich habe immer wieder gehört, daß die mehr Probleme machen als Analogservos und auch mehr Strom verbrauchen. Als Test kannst du sie ja mal an eine normale RC-Anlage hängen oder an einen Servotester.

    - - - Aktualisiert - - -

    Du solltest auch mal ein Servo, daß am RC gut funktioniert, an deinem Controller testen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Hast du mal die am Servo anliegende Spannung und den Strom gemessen?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    416
    Noch ein Gedanke: Eigentlich stellt die Mittelstellung eines Servos gar keinen besonderen Punkt dar, der PWM-Duty Cycle liegt irgendwo zwischen min und max, und bei Servos liegen ja min und max auch deutlich über 0% und unter 100%. Also ist irgendwas an deinem Signal ungewöhnlich, wenn du in deiner Neutralstellung bist. Wird da evtl. das Signal ganz abgeschaltet? Kannst du das Signal mit einem Osziloskop anschauen?

    Hast du dich in das Thema "Ansteuerung von RC-Servos" eingelesen? => http://rn-wissen.de/wiki/index.php?title=Servos
    Geändert von hbquax (13.02.2018 um 10:43 Uhr)

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    20
    Ich habe es nun versucht mit der direkten Verbindung zwischen Akku und Servo (PWM-Leitung und zusätzlich GND über RPi) aber es gab keine Verbesserung. Ins Thema Servos habe ich mich soweit eingelesen, als dass es mit einem kleinen Testservo ganz ordentliche Ergebnisse gab. Da alles an dem LKW Marke Eigenbau ist, wird es schwierig, die Steuerung mit anderen RC-Servos zu testen und Modelle habe ich derzeit keine herumliegen.
    Durch eure Hinweise habe ich mir die Verkabelung und alles noch einmal genau angeschaut. Ich glaube, ich habe einen Hinweis gefunden zu haben, woran es liegen könnte. Die Halterungen und die Aufhängungen scheinen etwas zu viel Spiel zu haben und wenn sich die doch eher schwerfällige Konstruktion bewegt reicht das vermutlich bereits aus, dass die Servos die Mittelstellung nicht sauber finden bzw. wenn sie diese gefunden haben der Schwung alles wieder verschiebt. Daher das konstante Zucken. Nur eine Vermutung. Ich werde versuchen die Konstruktion zu stabilisieren. Hoffentlich hilft das.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.292
    Deine Erklärung klingt plausibel.
    Tatsächlich ist es oft so, dass Servos die gewünschte Stellung nicht richtig treffen (scheinbar haben viele kurz vor ihrer Sollstellung nicht mehr genug Kraft), und dann pausenlos brummen. Dadurch werden sie heiss-einfache Servos sind _nicht_ für Dauerlast ausgelegt.
    Gute können das ab-bi Billigen wär ich vorsichtig.

    Probier es mal ohne "wasimmerdajetztdranhängt"- einfach mal die Servohörner runter nehmen.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

Ähnliche Themen

  1. Servos werden heiß
    Von 5Volt-Junkie im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 10:44
  2. Servos "zucken" in die Endstellung
    Von ChiefGlider im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 11:45
  3. wieder mal Prob. mit Servos sie zucken nur
    Von PsychoElvis64 im Forum Motoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 23:15
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2005, 23:01
  5. Schrittmotoren werden heiss
    Von Albanac im Forum Motoren
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.04.2004, 13:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •