-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Codes von einer Fernbedienung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.11.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    49

    Codes von einer Fernbedienung

    Anzeige

    Ich möchte meinen Robby mit einer Fernbedienung steuern! Dafür muss ich aber die Codes der einzelnen Taster kennen, wie sie übertragen werden! Ich hab eine Fernbedienung von Philips, die Nummer ist "RC 2543/01". Ich möchte den RC5 IR - Datenrahmen gebrauchen. Kennt einer eine Seite, wo die ganzen Codes stehen?

    Danke

    Garret
    Meine Ergebnisse habe ich schon, ich weiß nur noch nicht, auf welchem Wege ich zu ihnen gelangen werde.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    33
    Beiträge
    255
    Hallo Garret,

    Am besten findet man sowas mit Google.

    http://www.sprut.de/electronic/ir/rc5.htm

    Viele Grüße
    Flite

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.11.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    49
    Ich will den Robby mit der "Volumen +" Taste fahren lassen, und nur mit der Taste. Weiß jemand, was ich da eingeben muss, damit der Roboter weiß, welche Taste gedrückt wurde? Ich hab das Problem, dass der Roboter bei egal welcher Taste nach vorne fährt.
    Ich hab das dahin geschrieben "if LBYTE =16 and HBYTE =32 then goto vorwärts" Die Geräteadresse ist 32 und das Kommando ist 16
    Meine Ergebnisse habe ich schon, ich weiß nur noch nicht, auf welchem Wege ich zu ihnen gelangen werde.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    80
    Hallo Garret,

    Hm, sieht auf den ersten Blick doch ganz gut aus. Kommando 16 ist tatsächlich der Code für 'Volumen +' . Wenn ich den Artikel in dem angegebenen Link richtig verstanden habe, gibt es allerdings keine Geräteadresse 32, sondern nur 0..31.

    Vielleicht könntest du mehr von deinem Programm veröffentlichen, damit man den Gesamtablauf besser verfolgen kann.

    MfG
    GaronG

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.11.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    49
    hier ist das Hauptprogramm!

    gosub SUBSYS_PWR_ON:REV_L=off:REV_R=off
    beep 368,10,0ause 50
    '------- IR-FORMAT EINSTELLEN----------------
    'gosub REC80
    gosub RC5
    '--------------------------------------------
    '--- WARTEN AUF CODE UND ANZEIGEN ---
    '--------------------------------------------
    #LOOP
    gosub GET_IRDATA
    if LBYTE and HBYTE =&HFF then goto LOOP
    if LBYTE =&H0C and HBYTE =&H20 then goto stop
    if LBYTE =&H02 and HBYTE =&H20 then goto vorwärts
    ADR=HBYTE:CMD=LBYTEause 50
    '------- DISPLAY ADDRESS --------------------
    gosub LED1ON
    for counter= 1 to ADR
    gosub LED4ONause 5:gosub LED4OFFause 30
    next
    pause 50
    gosub LED1OFF:gosub LED2ONause 50
    for counter= 1 to CMD
    gosub LED4ONause 5:gosub LED4OFFause 30
    gosub LEDSOFF
    goto loop
    '-------------------------------------------
    #vorwärts
    SYS FWDR:SYS FWDL:SPEED_L=100:SPEED_R=100:goto loop

    #stop
    SYS FWDR:SYS FWDL:SPEED_L=0:SPEED_R=0:goto loop

    Jetzt ist das Problem, dass er zwar nur bei der Taste "Volumen +" fährt, aber ich hab ja auch dadrin geschrieben, dass, wenn ich die "Standby" Taste drücke, dass er dann stehen bleibt. Aber er bleibt nicht stehen, und ich weiß nicht warum. In meinen Augen stimmt das Programm.

    Danke

    Garret
    Meine Ergebnisse habe ich schon, ich weiß nur noch nicht, auf welchem Wege ich zu ihnen gelangen werde.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    80
    Hallo Garret,

    auf den ersten Blick sehe ich in deinem Programm auch nichts böses. Vielleicht sendet deine Fernsteuerung keine '12' (bzw. &H0C). Das kannst du aber leicht testen. Im Verzeichnis TOOLS steht ein Programm DISPLAY_IR_CODE. Verändere den Code so, dass er dir das Ergebnis deiner Tastendrücke statt mit LEDs direkt am Bildschirm ausgibt. Funktioniert mit "Print" Kommando und dem Programm Hyperterminal von Windows. Kriegst du das hin?

    MfG
    GaronG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    Zwolle
    Alter
    61
    Beiträge
    531
    Hallo,

    mein Robby functioniert mit RC5 codes von einem universal fernbedienung.

    Vol+ = 17 = &H11
    Vol- = 16 = &H10
    Prog+ = 32 = &H20
    Prog- = 33 = &H21

    dass program befragt/benutzt nur die LBYTE und functioniert einwandfrei.

    gruss

    Henk

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791

    RC5 Codes

    Hallo Garret,

    die RC5-Codes der meisten Fernbedienungen sind:

    Taste ADR CMD
    -----------------------------
    ON/OFF 00/32 12
    Teletext ON 00/32 60
    Teletext OFF 00/32 63
    CH+ 00/32 32
    CH- 00/32 33
    M(ute) 00/32 13
    VOL- 00/32 17
    VOL+ 00/32 16
    AV 00/32 56
    --/- 00/32 10
    1 00/32 01
    2 00/32 02
    3 00/32 03
    4 00/32 04
    5 00/32 05
    6 00/32 06
    7 00/32 07
    8 00/32 08
    9 00/32 09
    0 00/32 00
    FF 00/32 52
    REW 00/32 55
    STOP 00/32 54
    PAUSE 00/32 36
    PLAY 00/32 50
    REC 00/32 46

    Dabei wechselt der Wert von ADR bei jedem Tastendruck hier zwischen 0 und 32, ist also wenig hilfreich bei der Abfrage.
    Der CMD-Code (LBYTE) steht in der letzten Spalte.

    Gruß Dirk

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.11.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    49
    Ich denk mal schon, dass der eine '12' sendet! Bei dem Beispielprogramm DISPLAY_IR_CODE kann man ja zählen, wie oft LED4 blinkt. Das hab ich gemacht, und bei der Standby Taste blinkt sie 12 mal. In der einen Liste steht bei Standby ja auch 12.
    Das er fahren soll, das geht ja, nur wenn ich eine andere Taste drücke (auch die Standby), dann fangen die LEDs an zu blinken.
    Meine Ergebnisse habe ich schon, ich weiß nur noch nicht, auf welchem Wege ich zu ihnen gelangen werde.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2005
    Beiträge
    80
    Hallo Garret,

    die LEDs fangen an zu blinken, wenn KEINE der 3 if-Bedingungen erfüllt ist. Denn dann läuft das Programm in den Bereich --- DISPLAY ADDRESS ----. Dieses Blinken kann übrigens ganz schön lange dauern (bei Adresse H20 und Command 12 dauert das immerhin 32,8 sec, falls ich mich nicht verrechnet habe).

    Das beduetet, die Bedingung für 'goto stop' wurde nicht erfüllt. Entweder wurden nicht die richtigen Codes gesendet (einer von BEIDEN) oder der Compiler löst die Hierarchie der Rechenzeichen nicht richtig auf. (Hab ich bei Mini-Compilern schön öfter gesehen). Lösung: Klammern setzen, die Eindeutigkeit bringen, also

    if ((bedingung1 = x) and (bedingung2 = y)) then goto ....

    MfG
    GaronG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •