-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Relais Lichtbogen, Snubber dimensionieren.

  1. #1

    Relais Lichtbogen, Snubber dimensionieren.

    Anzeige

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	snubber.png
Hits:	22
Größe:	16,9 KB
ID:	32947

    Guten Morgen!

    Ich habe hier eine art "H-Brücke" aus 2 Wechsler Relais.
    Dabei wird ein 24V DC-Motor angesteuert und je nachdem, welches Relais anzieht dreht sich der Motor nach links oder nach rechts.

    Nur habe ich im Ausschaltmoment einen sehr starken Lichtbogen an dem Schaltkontakt des Relais.
    Wahrscheinlich, weil der Motor beim Ausschalten dann mit beiden Anschlüssen auf GND liegt. Dort wird dann wohl die ganze Energie direkt verbraten, die der Motor durch seine Induktivität noch hat.

    Ist es möglich, das RC-Glied so zu berechnen/dimensionieren, dass der Lichtbogen nicht mehr auftritt, bzw recht klein gehalten wird?

    Derzeitig sind die Werte: 470Ohm und 100nF. Habe auch schon versucht den Widerstand kleiner zu machen, bringt aber eigentlich gar nichts. Kondensator wurde auch schon vergrößert, leider auch nicht besser geworden.
    Freilaufdioden habe ich auch schon verbaut. Von GND zum Motoranschluss und vom Motoranschluss zu 24V. Lichtbogen ist immer noch da.

    Ist das RC-Glied überhaupt richtig angeschlossen, wenn es gegen 24V geht? Müsste es eher auf GND gelegt werden?

    Ich kenne leider nicht den Induktivitätswert des Motors.
    Hat hier irgendjemand erfahrung, und könnte mir Helfen?

    Grüße!

    retro

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.181
    Der Kondensator soll beim Öffnen des Kontakts den Strom übernehmen bis der Kontakt soweit offen ist das kein Funken mehr entstehen kann. Faustformel ist für den Widerstand 1 Ohm/Volt, für den Kondensator 100n/A.
    Außerdem muss das Relais schnell schalten. Hier ist eine gute Lösung dafür.
    https://www.mikrocontroller.net/arti...ogik_ansteuern
    Unter Entstörung/Freilaufdiode nachsehen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.386
    Die Frage ist: ist es ein Lichtbogen oder ein Funke. Lichtbogen macht der Strom, Funken die Spannung. Ein Snubber begrenzt die Spannungserhöhung über dem Kontakt, kann also Funken verhindern. Gegen einen Lichtbogen kann er nichts ausrichten, die Spannung über einem Lichtbogen ist eher klein.
    Außerdem muss das Relais schnell schalten.
    Das hilft gegen beides. Dagegen arbeitet aber die Freilaufdiode am Relais, die macht das langsam. Wenn ich die Schaltung richtig deute, wird das Relais über einen mechanischen Kontakt gesteuert, da kann man die Freilaufdiode auch weglassen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.531
    Um das abfallen des Relais muss die Spannung an der Spule höher sein. Wenn du eine Freilaufdiode verwendest, wird die Spannung auf unter 1V begrenzt. Durch die gespeicherte Energie fließt ein Strom durch die Diode. Der Stromfluss bewirkt das das Magnetfeld sich nicht so schnell abbauen kann.
    Erhöht man jetzt die mögliche Spannung (z.b. mit zusätzlicher Zenerdiode) fließt weniger Strom und das Magnetfeld baut schneller ab. Das Relais schaltet schneller.

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo retro,

    (Relais-)Kontakte haben mehrer Angaben zu den Kontakten:
    Den maximalen Schaltstrom für AC und DC, wobei der Wert für DC kleiner ist. Diese Werte gelten für Ohmsche Lasten und bei einer bestimmten maximalen Spannung.

    Dann gibt es noch die Angaben für induktive und kapazitive Lasten. Dieser Faktor ist kleiner als 1.

    Übrigens gibt es auch noch einen minimalen Strom und eine minimale Spannung für welche die Kontakte geeignet sind.

    Hier mal ein Datenblatt:
    http://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&...JDzl0ss9NvbJpj

    Auf Seite 3 sind die Daten der Kontakte:
    Die maximale Spannung ist 380VAC und 250VDC.

    Der maximale Strom beträgt 8A, allerdings ist die Schaltleistung 150W, bzw. 3'040 VA begrenzt.
    Bei 380VAC und 8A ergeben sich die 3'040 VA.
    Bei 24VDC kannst du aber nur noch 6.25A schalten und bei 48VDC sind es noch 3.125A
    Die Werte gelten aber nur für Ohmsche Lasten.

    Und der kleinste Strom/Spannung sind 0.1A/5VDC, bei kleineren Strömen/Spannungen geht die Lebenserwartung zurück.

    Hier wären alle Grundlagen zu Relais zu finden. Bei SDS gabs das mal in Deutsch:
    https://www.panasonic-electric-works...n_relay_en.pdf

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

Ähnliche Themen

  1. RC-Tiefpassfilter dimensionieren
    Von Lord Integer im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.01.2016, 00:50
  2. Snubber Wählen
    Von Sp666dy im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 18:20
  3. Lichtbogen-Matrix
    Von squelver im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 00:25
  4. Motor dimensionieren
    Von soulfly im Forum Motoren
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.07.2006, 11:17
  5. snubber network
    Von Kjion im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2004, 18:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •