-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: AVR Byteport

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    77

    AVR Byteport

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe mal eine kleine Frage zum schalten eines Byteports in Bascom.
    An sich nicht das Problem. Ich steuere jedoch damit einen Schrittmotor (nur mit den ersten vier Bits des Byteports).
    Meine Frage nun:
    wie kann ich nur die vier Bits (0-3) schalten ohne die anderen (4-7) zu verändern. Sie sollen den Zustand den sie haben eifnach beibehalten.

    Freue mich über jeden Tipp

    Gruß
    Baui

  2. #2
    Gast
    Hallo

    Alten Wert vom Port einlesen

    Bits 0-3 mit einer UND Verknüpfung löschen

    BITS 0 -3 mit alten Portwert ODER Verknüpfen

    Neuen Wert auf Port ausgeben.

    temp = PORTB and 0b11110000
    portb = temp OR (Neue Bitfolge für Bit 0 bis3)

    MFG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    wie kann ich nur die vier Bits (0-3) schalten ohne die anderen (4-7) zu verändern
    Über PinX.0 - PinX.7, bzw. PortX.0 - PortX.7 kannst du in Bascom auch jeden Pin eines Ports einzeln lesen und setzen.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    77
    Vielen Dank,
    genau das wollte ich wissen mit dem Byteport. DANKE

    @recycle: Das wusste ich schon mit den einzelnen Ports. Allerdings braucht man dann soviele programmbefehle wenn man zwei Schrittmotoren am Controller hat. Trotzdem danke für die Hilfe

    Gruß
    Baui

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    77
    Hi,
    wo wir schon gerade beim Byteport sind, habe ich noch eine Frage dazu.

    Kann es sein das Portd, wenn man ihn als Byteport schaltet, nur die Bits 2-7 schaltet?
    Ich verwende Print und Input Befehle in meinem Programm.
    Werden die Hardware UART Bits 0-1 des Portd dann vom restlichen Port entkoppelt? Darf man den Byteport D bei Print und Input Befehlen dann überhaupt schalten, oder wird dann der serielle Datenempfang gestört?

    Bin auch hier wieder einmal über jeden Tipp dankbar

    Gruß
    Baui

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    77
    hmm also weiss von euch darauf keiner eine Antwort???

    Gruß
    Baui

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    RTFM kann ich da eigenltich nur sagen. Warum ließt das eigentlich nie jemand ? Es stehen ne ganze Menge interessante Sachen drin ...

    Zum Beispiel Seite 144 des ATMega16:
    When the Transmitter is enabled, the normal port operation of the TxD pin is overridden by the USART and given the function as the ransmitter’s serial output.
    Also ists egal was du mit den DDRn bzw PORTn Bits machst. Den UART stört es nicht...

    MfG Kjion

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    77
    danke kijon
    hätt ich auch mal drauf kommen können

    fürs nächste mal merk ichs mir

    Gruß
    Baui

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •