-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schwierigkeiten mit Inbetriebnahme über RS232-IR-Transceiver

  1. #1

    Schwierigkeiten mit Inbetriebnahme über RS232-IR-Transceiver

    Anzeige

    ...eigentlich hätte ich mich auch AnalogOpa nennen können
    Fakt ist: die Enkel wollten den Bausatz nicht, jetzt muss ich selber 'ran.
    Löten kann ich eigentlich noch, aber "digital" wollte ich jetzt lernen....

    Der Selbsttest läuft zunächst ganz gut (noch nicht alles 100%ig geprüft), aber die Korrespondenz zwischen Asuro und dem Transceiver funzt nicht.
    Der Transceiver selbst hat sein (optisches) Echo schon mal gehört, aber beim Asuro-Selbsttest wird immer nur das Eingabezeichen angezeigt und dahinter kein folgendes Zeichen - nur immer das "T".
    Ich habe schon den laut Unterlagen verdächtigen SFH 5110-36 auf der Asuro-Platine ersetzt (Sch...-Fummelei), aber leider kein Erfolg.

    Gibt/gab es schon ähnliche Fälle?
    Wäre nett, wenn mir Newcomer-Opa da jemand einen Tipp geben könnte,
    vielen Dank im Voraus
    HFOpa

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.502
    Grüß Dich HF(Analog)Opa,

    mit dem IR-Transmitter hatte nicht nur ich immer wieder Probleme. Zwar funktionierte meiner noch (vor VIELen Monaten *gg* - lange nix daran gemacht), aber ich hatte mir auch mal einen Adapter für nen "normalen" Programmer gebastelt - der aber dann eben NICHT über den Bootloader programmiert. Andererseits - in ähnlicher Bauweise ist natürlich auch ein serieller Anschluss möglich, dann müsstest Du im Schaltplan die entsprechenden Pinne/Verbindungen raussuchen. Das wäre aber dann natürlich das Problem der Pegelanpassung (RS232 <=> TTL-Pegel).

    .. aber die Korrespondenz zwischen Asuro und dem Transceiver funzt nicht ..
    Mit diesem Aufstecker (klick mal) wäre eine konventionelle Programmierung - unter Umgehung des Bootloaders - möglich. Dazu benötigt man aber, wenns bequem gehen sollte, einen "normalen" ISP-Adapter; die Anpassung an RS232/EIA232 habe ich noch nie gemacht. Ist eine ziemliche Fummellösung - aber hatte mir ziemlich geholfen.

    Viel Erfolg!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Grüß Dich HF(Analog)Opa,

    mit dem IR-Transmitter hatte nicht nur ich immer wieder Probleme. Zwar funktionierte meiner noch (vor VIELen Monaten *gg* - lange nix daran gemacht), aber ich hatte mir auch mal einen Adapter für nen "normalen" Programmer gebastelt - der aber dann eben NICHT über den Bootloader programmiert. Andererseits - in ähnlicher Bauweise ist natürlich auch ein serieller Anschluss möglich, dann müsstest Du im Schaltplan die entsprechenden Pinne/Verbindungen raussuchen. Das wäre aber dann natürlich das Problem der Pegelanpassung (RS232 <=> TTL-Pegel).

    Mit diesem Aufstecker (klick mal) wäre eine konventionelle Programmierung - unter Umgehung des Bootloaders - möglich. Dazu benötigt man aber, wenns bequem gehen sollte, einen "normalen" ISP-Adapter; die Anpassung an RS232/EIA232 habe ich noch nie gemacht. Ist eine ziemliche Fummellösung - aber hatte mir ziemlich geholfen.

    Viel Erfolg!
    Nachtrag
    Blinzelt die SendeLED des Transceivers (also nicht die am asuro) ? Test: alter Trick mit der Kamera eines (alten!) Handys draufschauen - das sieht dann etwa so aus wie bei Seb (klick).
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Grüß Dich HF(Analog)Opa,
    mit dem IR-Transmitter hatte nicht nur ich immer wieder Probleme. Zwar funktionierte meiner noch (vor VIELen Monaten *gg* - lange nix daran gemacht), aber ich hatte mir auch mal einen Adapter für nen "normalen" Programmer gebastelt - ...
    ....
    Nachtrag
    Blinzelt die SendeLED des Transceivers (also nicht die am asuro) ? Test: alter Trick mit der Kamera eines (alten!) Handys draufschauen - das sieht dann etwa so aus wie bei Seb (klick).
    Vielen Dank oberallgeier,
    der Nachtrag war echt interessant: ich hatte mich zwar mal gewundert, dass ich bei einer Camcorderaufnahme ein helles Blinken einer Fernbedienung entdeckt hatte, aber dass man das logischerweise als Testwerkzeug benutzen könnte um IR-LEDs zu prüfen, darauf bin ich noch nicht gekommen.
    Also, mein Exemplar funktioniert.
    Deine anderen ausführlichen Hinweise waren jedoch für meinen Wissenshorizont leider zu hoch (nomen est omen!). Also - leider kann ich mit diesen "Perlen für die Sä.." nichts anfangen. Ich sagte ja, dass ich "digital" erst lernen wollte. Und dafür brauche ich natürlich eine funktionierende Ausgangsbasis. Übrigens habe ich auch beim Programmier- Kapitel des Asuro den Eindruck, dass der Druck nicht absolut fehlerfrei ist, kann das sein? Fehlende Semikolons, falsche Blanks? Wahscheinlich muss ich einen gesonderten C-Crashkurs suchen, damit ich diese Programmiersprache verstehe (kenne nur die paar ersten aus dem letzten Jahrtausend)
    Trotzdem: Danke für den Hilfe-Versuch

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.502
    .. Trotzdem: Danke für den Hilfe-Versuch
    Gern geschehen - hat ja leider nicht wirklich geholfen.

    Könntest Du bitte mal versuchen die Kommunikationsstrecke abzuschatten gegen z.B. Bildschirm (die flackern manchmal mit störenden Frequenzen - die wir nicht sehen) und entsprechende Leuchtmittel? Ich weiß, im Dunklen kann man ja sowieso nicht den asuro programmieren.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Gern geschehen - hat ja leider nicht wirklich geholfen.

    Könntest Du bitte mal versuchen die Kommunikationsstrecke abzuschatten gegen z.B. Bildschirm (die flackern manchmal mit störenden Frequenzen - die wir nicht sehen) und entsprechende Leuchtmittel? Ich weiß, im Dunklen kann man ja sowieso nicht den asuro programmieren.
    Sofort bei indifferentem natürlichem Licht von draußen ausprobiert (30 cm Abstand):
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Asuro-Selbsttest.png
Hits:	6
Größe:	8,8 KB
ID:	32918
    Die eingegebenen Zeichen werden nicht durch die im Alphabet folgenden Zeichen ergänzt - wie es eigentlich sein sollte.
    Wie gesagt: die inFrage kommenden IR-Bauteile hatte ich bereits ersetzt. Woran kann es nun liegen?
    Geändert von HFOpa (10.10.2017 um 21:41 Uhr)

  6. #6
    Zitat Zitat von HFOpa Beitrag anzeigen
    Habe dies sofort bei diffusem natürlichem Licht von draußen ausprobiert (30 cm Abstand):
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Asuro-Selbsttest.png
Hits:	6
Größe:	8,8 KB
ID:	32918
    Die eingegebenen Zeichen werden nicht durch die im Alphabet folgenden Zeichen ergänzt - wie es eigentlich sein sollte.
    Wie gesagt: die inFrage kommenden IR-Bauteile hatte ich bereits ersetzt. Woran kann es nun liegen?
    Bevor ich alles wegwerfe ...:
    ist es denn sicher, dass es nie eine Version des Asuro gab, die nur die jeweils eingegebenen Zeichen (und nicht zusätzlich die darauf folgenden) zurück sendet?
    Bei der Bildschirmausgabe ist ja die Herkunft der Zeichen nicht erkennbar (ob direkt von der Tastatur - oder vom Umweg über den Asuro).

Ähnliche Themen

  1. RS232 - IR - Transceiver
    Von mf_OS im Forum Yeti
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 20:52
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 00:08
  3. RS232 Transceiver
    Von dmassow im Forum Asuro
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 15:14
  4. RN-Motor (RS232) Inbetriebnahme Problem
    Von blackfeet im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 21:14
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 18:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •