-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: bewegliches Lager

  1. #1

    bewegliches Lager

    Anzeige

    Hallo,

    für ein Projekt benötige ich eine bewegliche Lagerung.

    Eine Stange mit 6mm Durchmesser wird waagrecht in einem senkrechten und runden Spalt geführt.

    Wie kann ich diese Stange im Spalt (im letzten fünftel der Stange, aber nicht am Ende) so lagern, dass wenig Reibung stattfindet und andererseits die Herstellung der Lagerung relativ günstig bleibt.

    Eine fertige Linearführung ist wegen der hohen Kosten und einer geraden und kreisförmigen Bewegung ungünstig.

    Im Bild ist die Stange durch einen Kasten ersetzt.

    Ich brauche keine fertige Ausarbeitung - nur ein paar Ideen für verschiedene Varianten.

    Danke für Eure Hilfe.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Führung.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    331
    Ein Kugellager und davor und dahinter etwas größere Unterlegscheiben ?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    8
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	F2868482-01.jpg
Hits:	4
Größe:	20,4 KB
ID:	32874

    Ein Achsialkugellager pro Seite. Jeweils die dem Blech zugewandte Scheibe der Lager entfernen, sodass die Kugeln direkt auf dem Blech aufliegen. Von außen mit Muttern festziehen.

  4. #4
    Also ihr meint beide die gleichen Kugellager (auch unter Kugeldrucklager zu finden) ? Bei der Innenseite liegen die Kugeln direkt auf meinem Material auf, bei der Aussenseite nehme ich die "Original"-Dichtscheibe und befestige alles an der durchführenden Welle, z.B. mit Muttern.
    In diese Richtung hatte ich auch schon gedacht, genauso wie das blanke "schleifen" ohne Kugellager. Das Material wird voraussichtlich PA6 und Alu sein, dann ist der Reibungskoeffizient etwas günstiger.
    Eine gute Lösung mit den Kugellagern.
    Gibt es vielleicht noch eine weitere Möglichkeit / Idee ?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    331
    Wie ist denn die Lastrichtung? Längs der Welle oder quer dazu?

  6. #6
    Das oben angehängte Bild ist richtig herum. Führung im Spalt vor- und rückwärts.
    Gewichts-/Anziehungskraft nach unten quer zur Welle (hier etwa 5kg inkl. Beladung des Kastens, gleichmäßig verteilt auf ca. 50cm Länge). Kein Zug oder Druck längs zur Welle (vernachlässigbar), auch keine Drehung.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    331
    Dann brauchst du kein Axiallager, sondern ein Radiallager (stinknormale Standardbauform).

Ähnliche Themen

  1. Was sind das für Lager ?
    Von default.user im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 09:15
  2. Mein erstes Projekt: Bewegliches Stativ Teil1 Der Kreisel
    Von gogedo im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 12:27
  3. welle und lager
    Von chris86m im Forum Mechanik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 12:02
  4. Lager gesucht
    Von kalter2k im Forum Mechanik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 21:11
  5. Neue Lager?
    Von Dirk im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.08.2004, 20:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Gearbest