-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fragen zum Brenner 5

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    45

    Fragen zum Brenner 5

    Anzeige

    Hallo,
    ich hätte da zwei Fragen zum Brenner 5:

    1. Ich konnte diesen Wiederstand nirgendswo bekommen: SIL 5x1k2
    Kann man den auch aus einzelnen 1k2 Wiederstände zusammenbauen? Wenn ja, wie?
    2. Ich habe mich für die dritte Bestückungsvariante entschieden ( Netzteil mit mindestens 15V-Gleichspannung ). Gibt es da eine genauere Erklärung bzw ein Bild, wie ich die Platine bestücken muss?

    Vielen Dank,
    Chris.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    32
    Beiträge
    456
    add 2) Ist einfach. Du musst alles glech, wie bei der Veriante 2 machen (also Dioden durch Drachtbrücken ersetzten, elkos raus), nur den Gleichrichter brauchst du nicht (Aber es macht auch nichts, wenn du ihn drinnen lässt, nur pass auf den Spannungsabfall durch diesen auf).
    Ansonsten musst du die Leitungen, die von dem Sterckerteil kommen richtig mit einer Drahtbrücke und einer Diode überbrücken.

    add 1) Es handelt sich bei diesen um Pull-Up Widerstände. Als ist es nicht soooo wichtig genau 1,2K zu haben, sie sorgen nur dafür, dass die Leitungen immer eine bestimmt Status (0 oder 1) haben. Wenn du einen mit einen wenig mehr/weniger Ohm gekommst, kannst auch diesen nehmen.

    MfG
    Mobius

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    45
    Aber diese Wiederstände gibt es bei Conrad garnicht, oder? Bei Reichelt will ich jetzt eigentlich nicht so unbedingt wegen diesem einen Wiederstand bestellen.

    Mfg,
    Chris.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    32
    Beiträge
    456
    Nein, beim großen C hab ich auch speziell nachgefragt. Die führen solche Bauteile leider gar nicht. Ich habe einen aus einem alten Drucker ausgebaut (war ne sche** fuzelei) und ihn dann eingesetzt.

    Du kannst sie natürlich durch 5 normale Widerstände ersetzten, doch wird das eine echte Millimeterarbeit (vor allem, da du sie irgendwie miteinander verbinden musst, da 5 Drähte nicht durch das Loch für ein Draht passen ^_^) Wenn du das machen willst, musst du einfach 5 Widerstände in die Löcher 2-6 (von Rechts nach Links gerechnet, wenn die Platine mit der Bestückungsseite nach oben und der LPT-Anschluss von dir wegzeit) einlöten. Dann musst du alle mit dem Pin 1 verbinden. Dann müsste es theoretisch gehen.

    Naja, ich bin immer noch der Meinung, du baust am Besten einen mit ca. den gleichen Werten aus (kann auch ein wenig länger sein(=mehr Widerstände beinhalten), das ist wurscht), das kommt einfacher und es sieht auf "besser" aus.

    MfG
    Mobius

    P.S.: Ich hab mal ein Bild schnell zusammengezeichnet und hochgeladen. Sorry für die Paint-Qualität, bin kein echter Künstler mit der Maus (ohne auch nicht wirklich ). Ach, ja, die Roten striche sollen die Widerstände darstellen ^_^
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild1_182.jpg  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Etwas schöner sieht es aus, wenn man die immer hochkant einlötet und dann den oberen Anschluss immer auf den nächsten verbindet und dann abzwickt. Dann hast du genauso alle auf einer Seite verbunden, aber kein Gewirr aus 6 Drähten...
    Code:
     -------------
     |   |       |
    |-| |-|      |
    |_| |_|      |
     |   |       |
     o   o [...] o

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •