-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Drucksensor+Data Acquistion --> PC Auzeichnung

  1. #1

    Drucksensor+Data Acquistion --> PC Auzeichnung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    ich versuche momentan die Messwerte eines Drucksensor, der einen Reaktionszeit von 3 ms hat mittels Data Acquistion am PC synochron zur Messung aufzunehmen, sodass ich den Druckverlauf als Graph dargestellt habe.

    Sensordaten:
    https://www.ifm.com/de/de/product/PM2658
    Messbereich:-12,5 mbar - 250 mbar.
    Analogstromausgang: 4-20 mA
    Betriebsspannung: 14- 30 V DC

    Für die Datenaufzeichung habe ich den Model DI-1120 von DATAG Instruments gefunden.
    https://www.dataq.com/products/di-1100/

    Ich bin mir momentan unsicher ob das so funktionieren kann, da ich wenig Kenntnisse von Sensorik/Elektronik habe
    Auch weiss ich nicht genau, wie die Stromvesorgung des DATAG passiert. Kann ich diesen über den USB, der am PC verbunden ist versorgen?

    Bei der Datenaufzeichnung gibt es die möglich diesen durch einen Widerstand für mA Signale zu nutzen. (250 ohm 4-20 mA shunt resistor).

    Könnte mir jemand möglicherweise wer helfen bzw. mir den Vorgang genauer erläutern?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Der DATAG holt seinen Strom vom USB-Anschluss.

    Allerdings benötigt dein Sensor noch eine Spannung zwischen 14V und 30V. An USB liegen aber nur 5V an.


    Die Übertragung eines Signals als Strom ist weniger Anfällig gegen Störungen als eine Übertragung als Spannung.
    Anfänglich verwendete man 0...20mA. Dies hat aber Nachteile.
    Bei 0mA weisst du nicht ob die Leitung irgendwie unterbrochen ist.

    Man einigte sich dann auf 4...20mA, dann sind 0mA eindeutig als Fehler in der Leitung erkennbar (Drahtbruch).
    Der nächste Trick war dann, die 4mA zur Stromversorgung des Sensors oder Gerätes zu verwenden. Man kommt dan mit nur 2 Drähten für den Sensor aus, welche gleichzeitig für die Stromversorgung sind und die Daten übertragen.

    Dein DATAG kann jetzt aber nur Spannungen messen also kein Ströme.
    Nach dem Ohmschen Gesetz erzeugt aber ein Strom an einem Widerstand einen zum Strom proportionalen Spannungsabfall.

    Bei 4mA und 250R fallen am Widerstand 1V ab. bei 20mA dann 5V.

    Den Widerstand kannst du im Prinzip frei wählen.
    Nach oben wird er durch den Sensor und den Eingangsbereich des DATG begrenzt.
    500R würden dann bei der maximalen Auslenkung des Sensors 10V ergeben. Allerdings muss der Sensor diese Spannung auch abgeben können, was wiederum von seiner Betriebsspannung ab hängt.. Genaueres steht im Datenblatt.
    Nach unten begrenzt die Auflösung des DATAG und dein Anforderungen dem Widerstand.
    Dein DATAG löst die 10V in 2047 "Treppenstufen". Eine Stufe entspricht dann 4.88mV. Signaländerungen, welche kleiner als diese 4.88mV werden nicht erkannt.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Super danke für die Hilfe.

    Wenn ich den Widerstand zwischenschalte und den Spannungsabfall über diesen als Eingangssignal für die Datenaufzeichnung nutze.

    Ist dabei Dämpfung des Messgeschwindigkeit vorhanden. Da ich die Druckwerte im ms Bereich gerne aufzeichen würde.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von MD23 Beitrag anzeigen
    Ist dabei Dämpfung des Messgeschwindigkeit vorhanden. Da ich die Druckwerte im ms Bereich gerne aufzeichen würde.
    Nein.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

Ähnliche Themen

  1. Problem mit DATA Table
    Von kollimann im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 10:51
  2. Data und EEprom
    Von Duesentrieb im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 17:42
  3. Ist DATA echt?
    Von LisasFan im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 15:54
  4. Data, EEprom und Burn-O-Mat
    Von Lord_Vader im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 11:36
  5. Maus data!?
    Von Dr.Gonzo im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 08:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •