-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Follow me Roboter mit Wifi

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.12.2016
    Beiträge
    7

    Cool Follow me Roboter mit Wifi

    Anzeige

    Hi,

    ich bin dabei einen Roboter zu bauen der meinen Einkauf transportiert und mir folgen soll.
    Es gibt diverse Möglichkeiten zum "follow me".
    Am einfachsten ist wohl die Methode mittels Ultraschall: Zwei Empfänger am Roboter, ein Sender in meiner Hand. Über die Signalstärkedifferenz an beiden Empfängern weiß der Roboter ob er eher rechts oder links fahren muss um mir zu folgen.

    Nun würde ich lieber das gleiche Prinzip mit WLAN entwickeln. Der Vorteil ist, dass mein Handy schon ein WLAN-Sender ist (bei aktiviertem Hotspot). Nun muss der Roboter nur zwei gerichtete WLAN Antennen besitzen.
    Das ist alles nur Theorie und irgendwo wird ein Haken sein, da ich dazu fast nichts im Internet gefunden habe.

    Ich freue mich über jeden Blog/Link/Literaturhinweis zu meinem Vorhaben.
    Wie lang müssen WLAN-Antennen sein um eine gewisse Richtcharakteristik aufzuweisen (ich würde so > 20 cm Länge schätzen)?
    Gibt es WLAN-Chips mit 2 Antennen, welche abwechselnd an und aus geschaltet werden können?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Grüss dich Bert,

    das funktioniert weder in der Praxis, noch in der Theorie. In der Praxis ist es für einen hochfrequenztechnischen Laien viel zu aufwändig, die Feldstärke des Senders ausreichend genau zu erfassen. Und nicht mal in der Theorie hast du eine brauchbare Feldstärke verteilung rund um deinen Sender, in einem geschlossenen Raum voller Regale, oder auf dem Gehweg mit Hauswänden, Verkehrsschildern und Laternenmasten. Unzählige Reflexionen und stehende Wellen machen da eine ausreichend genaue Ortung unmöglich.

    Ich hab mal mit Kamera und optischen Markierungspunkten recht erfolgreich experimentiert. Das funktioniert zuverlässig, ist beliebig präzise realisierbar und nicht sehr aufwändig. Wünsche dir viel Erfolg.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.621
    Zitat Zitat von Svebert Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich bin dabei einen Roboter zu bauen der meinen Einkauf transportiert und mir folgen soll.
    Es gibt diverse Möglichkeiten zum "follow me".
    Am einfachsten ist wohl die Methode mittels Ultraschall: Zwei Empfänger am Roboter, ein Sender in meiner Hand. Über die Signalstärkedifferenz an beiden Empfängern weiß der Roboter ob er eher rechts oder links fahren muss um mir zu folgen.

    Nun würde ich lieber das gleiche Prinzip mit WLAN entwickeln. Der Vorteil ist, dass mein Handy schon ein WLAN-Sender ist (bei aktiviertem Hotspot). Nun muss der Roboter nur zwei gerichtete WLAN Antennen besitzen.
    Das ist alles nur Theorie und irgendwo wird ein Haken sein, da ich dazu fast nichts im Internet gefunden habe.

    Ich freue mich über jeden Blog/Link/Literaturhinweis zu meinem Vorhaben.
    Wie lang müssen WLAN-Antennen sein um eine gewisse Richtcharakteristik aufzuweisen (ich würde so > 20 cm Länge schätzen)?
    Gibt es WLAN-Chips mit 2 Antennen, welche abwechselnd an und aus geschaltet werden können?
    hallo,
    Nur 1 einziger WLAN Sender als Referenz wird wahrscheinlich tatsächlich nicht oder nur extrem schwierig zu verwirklichen sein. Wenn du allerdings mehrere WLAN-Accesspoints in der näheren Umgebung hast, kannst du llerdings eine Positionsbestimmung durch Triangulation vornehmen und dann beide Positionen (Du und dein Robo-Follower) gegnseitig in relativen bezug zueinander setzen:

    https://stackoverflow.com/questions/...-triangulation

    https://vsis-www.informatik.uni-hamb...bestimmung.pdf

    gibt es wohl auch schon kommerziell, z.B.:
    https://www.infsoft.de/technologie/sensorik/wlan

    HTH!
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.447
    Also am allerbesten würde ich mir da mal die Versuche vornehmen die diverse Startups mit den sog. Selfie-Drohnen unternommen haben

    Triangulation mit (Richt)Antennen auf einen einzlenen Sender nach dem optischen Liniensucher Prinzip wird wohl mit Alltags-Funktechnik nahezu unmöglich sein .... vor allem mit so etwas dynamischen wie WLAN, du bräuchtest schon eher ein möglichst konstant sendendes transportables Beacon das in festen vorhersagbaren Zeitintervallen Funkt. Antennen mit Richt-Charakteristik sind dann eventuell gut genug um die Ausrichtung aufs Ziel halbswegs brauchbar zu realisieren, aber ich denke damit kommst du in Themengebiete wo man schon "individuelle" Funktechnik benötigt. Vor allem weil du dich je nach Anwendungsgröße dann auch mit der größe der Antennen und der verwendeten Funktechnologie auseinandersetzen musst.

    Eine WLAN-Styrodur-Aufsteck-Yagi habe ivh schon mal gebaut und die Richtwirkung ist immens ... ich könnte dir eine Basisstation auf 1 meter genau anpeilen ... sogar auf 1km Distanz könnte ich dich noch anpeilen, freie Sicht vorausgesetzt, und bei der Distanz ist die Keule schon ein paar Meter breit

    wenn du jetzt 3 Antennen (1 Zentrale Yagi zum exaken Zielen und 2 Dipole mit Reflektor an je einer Seite) nimmst und dein Handy z.B. kontinuierlich Signale sendet ... könntest du z.B. das Handy (ohne Fremdeinstrahlung) bequem orten indem du die Signalstärke der 3 Antennen auswertest ...

    aber unsere Welt ist verseucht mit WLAN also müsstest du auch nochh wissen ob das Empfangene Signal überhaupt vom Handy stammt oder irgend ein anderes WLAN gerade auf demselben Kanal dazwischenfunkt ... da wirds schon wieder schwierig


    *grübel/murmel* mimo wlan modul mit 3 Antennen mit jeweils einem RSSI Ausgang und Controller der auf ein spezifisches Paket reagiert und den letzten gemessenen RSSI auswertet .... Dafür müsste der RSSI aber "intelligent" sein und nur die Signalstärke des gewünschten Senders auswerten ... ein Störsender auf einem benachbarten Band könnte sonst das Signal stören
    Geändert von Ceos (25.07.2017 um 14:40 Uhr)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

Ähnliche Themen

  1. Follow me Robo bauen
    Von Eastermundigen im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2015, 20:04
  2. Suche Motor für Follow Focus auf eine Gimbal
    Von Unregistriert im Forum Motoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.11.2014, 10:20
  3. Problem mit WIFI 1.4
    Von markus788 im Forum Robby RP6
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 20:43
  4. Scan&Follow mit 2 (!?) Sharp IR-Sensoren
    Von chrigil125 im Forum Robby RP6
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 09:32
  5. Wifi Roboter
    Von newName im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 14:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •