-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Spannung bei der Messung des Widerstandes

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    179

    Frage Spannung bei der Messung des Widerstandes

    Anzeige

    Nun da ich immer noch nicht so fit in Elektronik bin wie ich es geren sein möchte hier eine weitere Frage:
    Da ja bei der Messung großer Widerstände mehr Spannung benötigt wird, in wie weit könnte ich dann einen Schaltkreis mit Strom versorgen und Messungen im Kiloohmbereich durchführen wenn ich nur eine der üblichen Knopfbatterein nutzen möchte?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.302
    Stichwort: Aufwärtswandler, Step Up Converter

    Gibt es als fertige Module oder entsprechende ICs.
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.198
    Alternativ könntest du auch eine feinere Auflösung bei der Messung verwenden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.393
    .. bei der Messung großer Widerstände mehr Spannung .. dann einen Schaltkreis mit Strom versorgen und Messungen im Kiloohmbereich durchführen ..
    Grübel. Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstanden habe: Du willst "große" Widerstände IM Schaltkreis messen?

    Denn eingelötet/eingebaut in einer komplexen Schaltung ists ja nicht sooo simpel genau einen frei wählbaren Widerstand zu betrachten. Ausserdem - wie groß ist groß? Und bitte denk daran, dass es Widerstände unterschiedlicher Genauigkeitsstufen gibt.

    Bekannt ist ja, dass - egal ob es große oder kleine Widerstände sind - die simple Formel ja U = R * I heißt (Spannung V ist gleich R/Widerstand in Ohm mal I/Strom in Ampere). Es müssen also zwei (2) Werte gleichzeitig bei gleichen Bedingungen gemessen werden, dann ist der dritte Wert durch den gen-(bek)annten Zusammenhang berechenbar. Du suchst den Widerstand - also must Du bei einem bestimmten Strom den Spannungsabfall durch diesen Widerstand feststellen - oder bei einer genau definierten Spannung den Strom durch das Messobjekt Widerstand. Und wie bekommest Du dabei den gewählten hohen Strom durch den Widerstand, ohne dass Teilströme irgendwelcher Höhe durch die angeschlossene Schaltung vagabundieren?
    Geändert von oberallgeier (19.06.2017 um 14:28 Uhr)
    Ciao sagt der JoeamBerg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 10:17
  2. Spannung für Messung an AVR verschieben
    Von chris@franke im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 19:07
  3. Hintergrundfarbe eines Widerstandes
    Von BenniBiker im Forum Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 20:39
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 20:24
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •