-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mähroboter aber Einfach

  1. #1

    Mähroboter aber Einfach

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo

    Ich wollte mir einen Mähroboter ( Bauanleitung aus den Internet ) selber bauen und muss feststellen das meine Elektronikkentnisse und Programierkentnisse für so ein komplexes Projekt nicht ausreichen!

    Habe mir gedacht ich reduziere alle auf eine minimal Konfiguration aber, da hab ich nun nichts was mir hilft irgend etwas zu verschalten und hoffe hier jemanden zu finden der mir aus der Misere raus helfen kann!

    Ich habe:

    1. Bobbycar
    2. 2x Antriebsgetriebemotoren 12v 2A Max 4A
    3. Brusles Mähmotor 12 V
    4. 4x LM393 für Arduino Licht Sensor Fotosensor
    5. 2x Motortreiber L298N Dual H Brücke Motor Treiber
    6. Arduino UNO
    7. 2x S2 12V-40V 10A PWM DC Motor-Drehzahlsteller
    8. 2x 12v 7 AH Akkus

    wer hat lust und zeit?
    oder giebt es irgend wo eine Bauanleitung ( kostengünstige Bauteile ) wo man nichts löten mus?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Ganz so einfach ist das eben nicht!

    Die Sicherheit macht noch einiges an Aufwand.
    Wenn der Robi jemandem über die Füsse fahrt und dann nicht nur die Zehennägel kürzer sind, kann das für dich sehr teuer werden! Wie ein Hund kann die der Robi auch ausbüxsen.
    Zudem weckt ein selbst fahrender Bobbycar auch die Neugier von Kindern. Deren Neugier ist dann grösser als die Abschreckung durch Warnschilder!

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.446
    Ich hatte ja gestern nicht reagiert, weil ich mir dachte "Märroboter, aber einfach" gleich "einen fertigen kaufen".
    Wie Peter(TOO) schon schreibt, alleine das Thema Sicherheit und das Gesetzbuch (StGB) mit seinen Folgen bei einem Personenschaden (Fahrlässige Körperverletzung ggf. mit Todesfolge) sorgen schon dafür das ein Mähroboter im Gegensatz zu einem einfachen, autonomen Mobilroboter der selben Größe immer komplizierter und somit per se nicht "einfach" ist.
    Bei einem gekauften kann man als Anwender immer noch mit dem Finger auf den Hersteller zeigen.
    Beim Selbstbau muß man für alles was passiert selbst grade stehen.

    Aus technischer Sicht ist dann noch die Frage, ob ein Bobbycar die geeignete Plattform ist.
    Sowohl was die Stabilität angeht als auch von der Bauform und Lenkung.

    Anleitungen gibt es, indem man einfach die Baubereichte (auch hier im Forum) von erfolgreichen Selbstbauten durchgeht.
    Ohne was zu löten, bei Selbstau, mit ziemlicher Sicherheit nicht.

    Eine Anleitung zum Nachbauen, die auch als solche ausgewiesen ist, in Deutschland ehe nicht.
    Alleine weil jeder der schlau genug ist das in der Form so nicht publiziert.
    Denn da sind wir dann wieder beim, mit dem Finger auf einen anderen zeigen.
    Wenn A eine Anleitung schreibt und B danach was baut das dann C verletzt, wird B vor Gericht mit Sicherheit auf A zeigen und sagen "ich habe keine Ahnung davon, aber der hat gesagt das geht so". Zack und schon sitzt A in der Klemme.

    Wenn Du einen Mähroboter bauen willst, dann fang erst mal mit einem "unbewaffneten" mobilen autonomen Roboter an. Dann pack an den Mähmotor einen Schaumstoffstreifen und tränk den in Farbe. wenn er nur noch etwas feucht ist, lass ihn mal über einen Testparkour fahren, auf dem Du Gipsabgüsse von Füßen und Händen verteilst. wenn irgendwas davon bunt wird, hast Du ein Problem das Du beseitigen musst.
    Denn das Problem das Du bei echten Händen und Füßen mit einem Staatsanwalt/Richter bekommst willst du nicht wirklich haben.

    Auch was passiert, wenn so etwas hohes (ggf. mit hohem Schwerpunkt) wie ein Bobbycar an der Rasenkante oder sonstwo mal abrutcht und umkippt will bedacht sein. Es gibt/gab da ein paar Youtube videos, wie sich besoffene Freizeitgärtner mit Aufsitzrasenmähern die sie ohne Verstand über Böschungen lenken, selbst verlstümmeln und töten, weil nach dem Überschlag das noch laufende Messerwerk auf ihnen landete.

  4. #4
    Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen: Mach das auf keinen Fall, wenn Du nicht die Gesundheit anderer, deine eigene Gesundheit und deinen Geldbeutel aufs Spiel setzen möchtest. Spar dir stattdessen die Zeit und investiere diese in andere Projekte. Wie wäre es denn, wenn Du einfach einen Mähroboter kaufen würdest. Die Sicherheit ist dabei viel höher und du bekommst einen Roboter, der super Arbeit leistet. Falls es dich interessiert, kannst Du dich hier ein wenig über Mähroboter einlesen. Ansonsten kann ich dir raten, wenn Du Spaß am basteln und werkeln hast, ein kleines, ungefährliches Projekt anzugehen, wie der Bau eines Ventilators, kleinen Tanzroboters etc.
    Dafür gibt es entsprechende Anleitungen im Netz.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.06.2017
    Ort
    Essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6
    Ich bin immer wieder aufs Neue fasziniert, wie kreativ Menschen doch sein können! Einen Mähroboter selber bauen und dann auch noch mit einem Bobbycar ich schmeiß mich gerade echt weg! Großen Respekt dafür....schau dir mal lieber Vor- & Nachteile aktueller Mähroboter an und entscheide dich dann für ein geeignetes Exemplar.

  6. #6
    Hoho, interessant und sehr kreativ Leider bin ich nicht so clever und kreativ, einen Mähroboter selbst zu bauen. Ich kaufte meinen im Internet. Dieses Modell kann sich mit Leichtigkeit in einer spiralförmigen Bewegung bewegen, was von großer Bedeutung für enge Stellen ist, z. B. unter den Gartenmöbeln. Guck mal noch auf der Webseite mit den Mähroboter Testen , vielleicht findest du hier ein passendes Gerät)

  7. #7
    Schau doch mal hier: http://www.gartengalaxie.de/rasenpfl...enmaehroboter/

    Da gibt es alles was du zum Thema Mähroboter wissen musst. Die Auswahl finde ich auch echt sehr gut gelungen. Wir haben den Gardena 4072-20. Der macht nicht so schnell schlapp und hat eine sehr gute Mähleistung.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Defiant
    Registriert seit
    17.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    41
    Mich wundert, daß hier noch niemand auf den Ardumower verlinkt hat. Da gibt es für das eigene Selbstbauprojekt viel zum abgucken.

Ähnliche Themen

  1. IR-Sensor, vermutlich einfach, aber keine Ahnung
    Von VicFontaine im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 11:46
  2. wahrscheinlich super einfach, aber kreig es nicht hin...
    Von hoppi1978 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 21:02
  3. rs232- soll einfach sein, aber es passiert nixz
    Von kleinstar im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 10:09
  4. [ERLEDIGT] Schrittmotor soll sich einfach nur drehen, aber ganz langsam
    Von der warst im Forum Motoren
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.02.2005, 15:32
  5. Suche Datenblätter, kann aber einfach keine finden
    Von ShadowPhoenix im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2005, 11:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •