-         

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Wie bringe ich OLED 1306 mit AVR/C ingang ?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Kleine Ergänzung zum Projektchen hier; Thema "Flanken bei 400kHz bzw. 200 kHz" beim Oled1306.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    2.453
    Beziehst du dich mit deinen "Flanken" auf meinen verlinkten Post zum OLED am Raspi, wo ich schreibe, dass das OLED bei 100-400kHz läuft? Hast du ein grundsätzliches 400 KHz Problem bei deinen AVRs?
    Bei meinen Raspis hatte ich noch keine Probleme bei FAST I2C beobachtet (400 kHz, 3.3V), darauf bezog sich ja mein Hinweis, und nicht auf AVRs. Weiterhin laufen weitere Geräte ebenfalls störungsfrei bei 400kHz auf demselben Bus (ein 3x3D-IMU und 2 MCP23017).
    Bei 100kHz jedenfalls läuft es ziemlich quälend langsam und bremst die Programme unglaublich aus, wenn man die OLED-Anzeige-Routinen nicht in eigenen threads laufen lässt, und auch die restlichen I2C Geräte auf demselben Bus werden dann bei 100kHz ebenso erheblich ausgebremst.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Beziehst du dich mit deinen "Flanken" auf meinen verlinkten Post zum OLED ..
    Nein......
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zusammenfassung zu meiner knappen Erfahrung mit OLED1306

    Ich habe zwei mal je zwei Stück gekauft.
    Die erste Lieferung war/ist defekt, ich habe schon reklamiert und bekomme das hoffentlich erstattet. Statt weißem Text auf schwarzem Grund gibts gelb oder blau auf schwarz, getrennt von zwei "toten" Pixelreihen. Anm.: ich kann den Hexfile für dieses Beispiel - für nanoclone/mega328/20 MHz .. 16 Mhz geht natürlich auch - bei Wunsch gerne hier hochladen.

    ......

    Die zweite Lieferung ist ok.

    Die beiden Muster sind deutlich unterschiedlich (Ansicht des jeweils gleichen Teils übereinander).

    ......

    Zu allem Überfluss ist das Pinout der Versorgung bei meiner zweiten Sendung genau umgekehrt wie beim ersten Teil. Witzig: die Backplane enthält die Möglichkeit GND und Vcc mittels zweier 0Ω-Brücken zu tauschen *ggg*, siehe Bild.

    Noch Fragen ?

    Wichtig(er)es: Sowohl Versorgung (Vcc) als auch der I²C-Bus läuft bei mir seit ?Stunden? mit 5V (Versorgung vom 5V-Pin des nanoclones); Verbrauch etwa 10 mA bei der dargestellten geringen Pixelaktivierung. Ebenso ist eine klaglose Funktion bei 3,3V gegeben (Versorgung vom 3,3V-Pin des nanoclones). Mit meiner I²C-Leitung, 20 cm Flachbandkabel vom nanoclone/mega328/20 MHz, läuft das Teilchen mit 400 kHz I²C-Takt einwandfrei, dazu ein kleiner Test mit I²C-PullUp 4,7 (dürftige Signalspitzen) und mit dem "richtigeren" Pullup 1k6 Ω, der eine gute High-Flanke auch beim hohen Takt bringt.

    Ein (nicht wirklich repräsentativer) Test des sowieso defekten Teils: trotz minutenlanger Bestromung mit verdrehter Polarität funktioniert das Teil nach diesem Akt ebenso wie vorher - aber eben noch fehlerhaft wie zuvor. Keine zusätzlichen Schäden - aber egal: NICHT nachmachen, keine falsche Polarität am Eingang!
    Geändert von oberallgeier (23.04.2017 um 23:47 Uhr) Grund: Anhaltswert Verbrauch nachgetragen
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    @oberallgeier

    Noch eine Anmerkung zu deinen Bildern: man kann schön sehen, welches auch für 5V ausgelegt ist. Das Linke hat zusätzlich zu den Rs und Cs noch einen Dreibeinregler drauf, mit Q1 beschriftet. Der sorgt für den Betrieb bei 5V, das Oled selbst ist immer für 3,3V. Den gleichen Aufbau hab ich auch auf dem etwas größeren Bruder mit 1,3" gefunden. Da kann man übrigens ebenfalls Vcc und GND tauschen. So hab ich beide gleich gejumpert und kann auf meinem Testboard 0,96" und 1,3" einfach hin- und hertauschen. Wenn man das Layout einer Hauptplatine so macht, wie beim rechten Modul (Vcc außen), kann man verschiedene Displays so jumpern, daß sie alle passen.

    Die erste Lieferung war/ist defekt, ich habe schon reklamiert und bekomme das hoffentlich erstattet. Statt weißem Text auf schwarzem Grund gibts gelb oder blau auf schwarz, getrennt von zwei "toten" Pixelreihen
    Ich denke nicht, daß die kaputt sind, die sollen so sein. Sie sind ja für irgendein Produkt gebaut worden, werden jetzt aber für Bastler verkauft:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Oled.jpg
Hits:	3
Größe:	22,9 KB
ID:	32562

    Bild von Aliexpress

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von Klebwax Beitrag anzeigen
    .. man kann schön sehen, welches auch für 5V ausgelegt ist. Das Linke hat .. noch einen Dreibeinregler drauf, mit Q1 beschriftet ..
    Danke für diese Erläuterungen, die mir leider nicht auffallen. Dazu verstehe ich zu wenig von Elektronik. Da sind natürlich solche Hinweise goldwert!

    Es waren also die "ersten" beiden Displays, die mit der simplen Unterseite, die doch über den Jordan gegangen sind. Zu lange Betrieb an 5V konnten sie wohl nicht ab. Der große A hatte mir inzwischen, völlig unkompliziert, die Rücküberweisung des Kaufpreises zugesagt, weil die ja in falscher Farbe und mit diesen toten Zwischenzeilen geliefert wurden.

    Die Teile mit der komplexen Unterseite laufen und laufen und ... Und das ist dann (m)ein vierfacher Anfang:
    OLED, Pixeldarstellung, C++ und Studio7. Dumm, dass der drehende Sekundenzeiger im Achsbereich des Zifferblattes noch Fehlstellen hinterlässt - da muss noch ne kleine Reparatursequenz her. Auf die Pixelkonstruktion des Ziffernblattes bin ich schon stolz: das erledigen ganze drei Pattern, Bitmaps mit 29x8, 11x8 und 3x8 Bits, also schlanke 43 Bytes, die in unterschiedlichen (90°-) Stellungen - zum Uhrkreis zusammengeheftet werden. Ansonsten ist die Programmierung noch recht aufwendig - mir fehlt ne passende Grundprogrammierung mit der ich dann z.B. Text ähnlich wie im LCD-Modus ausgeben kann mit Funktionen wie
    Code:
    SetCursor (2, 10) => SetCursor (x,y), x=zeile {0,63}, y=Pos {0, 127}
    und einer Textausgabe ähnlich
    Code:
    oled_string("    online     ")
    - also noch viel zu tun.

    Nur - C++, Sprache und Syntax, ist noch recht nebulös, aber da habe ich ja eine schier unendliche Auswahl an Tutorials. Ich ver-/suche zwei, drei für mich passende, eher mikrocontrollerlastige Tutorials zu finden :-/ . Vermutlich ists nicht besonders sinnvoll, C++ für den Atmel-Crosscompiler, bzw. der entsprechenden IDE, auf nem PC-Compiler zu lernen und dessen Betriebssystem/-anbindungen verstehen bzw. benutzen zu lernen.

    Mal als kleine Selbstdarstellung der aktuelle Stand des Projektchens.

    ......
    Geändert von oberallgeier (15.05.2017 um 08:39 Uhr) Grund: Beachten der 7(6)Bit-Grenze
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Nachtrag:
    In meiner tonnenschweren Buchsammlung habe ich vier Bände "Turbo C++" von Borland gefunden: Einführung, Programmierhandbuch, Benutzerhandbuch, Referenzhandbuch. Etwas betagt: 1990. Ist es sinnvoll, diese Dinge als Nachschlagwerk zu benutzen? Immerhin sind inzwischen neue Standards erschienen!?!
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    599
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Etwas betagt: 1990. Ist es sinnvoll, diese Dinge als Nachschlagwerk zu benutzen? Immerhin sind inzwischen neue Standards erschienen!?!
    Naja, das ist immerhin sieben Jahre vor dem ersten Standard. Damals war C++ höchstens im Rohbau fertig.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. OLED leuchtet eigenartig
    Von Siro im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 23:18
  2. Bringe Pro-Bot128 nicht zum laufen -.-
    Von light.on im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 11:47
  3. OLED Adapter
    Von TomT. im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 22:39
  4. wie bringe ich ihm das Fliegen bei?
    Von Papa Schlumpf im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 17:03
  5. Ich bringe mein 4*20 LCD nicht zum laufen
    Von Dane im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 20:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •