-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Software für Microcontroller Developement Board AVR H5B2

  1. #1

    Software für Microcontroller Developement Board AVR H5B2

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe bei ebay ein Microcontroller Developement Board gekauft.
    Ich wollte Keil uVision oder das ATMEL Studio benutzen um es zu programmieren.
    Leider fehlen mir jegliche Treiber oder Beschreibung dazu.
    Ich habe schon bei Google gesucht aber fast gar nichts gefunden.

    Könnt ihr mir helfen noch Treiber, Software oder ein Handbuch (Englisch, Deutsch) dazu zu finden?
    Bitte noch um nützliche Links oder Hinweise.

    Hier sind die Daten und der Link bei Ebay:

    51 AVR MCU Microcontroller Development Board H5B2 for Arduino DIY Kits CQ

    Features:
    100% brand new and high quality
    The smallest single-chip system module
    4 digital display module
    8-bit color LED light water
    USB powered Or external 5V power supply
    LCD1602 and LCD12864 interface
    1 Way buzzer;
    1 Way DS18B20 temperature measurement circuit;
    1 way infrared interface circuit;
    4 independent keys;
    1 Way PL2303USB communication circuit

    Specifications:
    Board Color:Red
    Board Size: 9cm*7.6cm

    Package Includes:
    1* 51 AVR MCU Microcontroller Development Board for Arduino

    http://www.ebay.de/itm/292013119300?...%3AMEBIDX%3AIT

    Das Board kommt allerdings aus China.

    Grüße,
    D. Bilke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    32
    Beiträge
    2.261
    öhm ... DAS ist aber n echter exote oder n echter oldie, den find ich in keiner meiner atmel libs ... der wird wohl nicht ohne grund so günstig sein
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.885
    Das scheint mir kein AVR Board zu sein, sondern ein AT89... Board.
    Ob's da noch neue Entwicklungstools dafür gibt?

  4. #4
    ok, danke.

    Ich denke ich kaufe einfach ein neues (z.B. ein Arduino UNO).
    Wird wohl das beste sein, war ja eh nicht so teuer.

    Danke nochmal für die Hilfe.

    Grüße

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.885
    Na ja, ganz entsorgen musst Du das Teil nicht.
    Es gibt AVR Controller mit sehr ähnlicher Pin Belegung.
    Der Reset Pin müsste von Pulldown auf Pullup geändert werden.
    Du müsstest die ISP Pins auf einen 6 poligen Wannenstecker legen.
    Dann sollte sich das Board auch für einen AVR nutzen lassen.
    Schaltplan war ja hoffentlich dabei?!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.452
    .. Microcontroller Developement Board gekauft .. Leider fehlen mir jegliche Treiber oder Beschreibung dazu .. fast gar nichts gefunden ..
    Wär schön zu wissen WAS Du überhaupt gesucht und was Du gefunden hattest. So hat vermutlich niemand Ahnung davon, nur Nebel, was bei Dir schon vorliegt.

    Es ist, wie schon geschrieben, un-ziemlich altes Zeugs. Das Datenblatt (klick mal) des Controllers (AT 89C52 - siehe Bild bei ebay) schreibt ".. Not Recommended for New Designs .." - und dieses Datenblatt stammt vom Jahre 2000!
    Ob der Prolific-Treiber für den verbauten PL2303 USB-Serial-Converter funzt, weiß auch ich nicht - mit dem neueren Chip/Treiber bin ich recht zufrieden. Ach so: wenn irgendwo "arduino" draufsteht, dann ist wahrscheinlich ein 16 MHz-Quarz drin.
    Als Programmer dürfte dieser hier funzen - aber ob Du den noch irgendwo herkriegt weiß ich nicht und der in meiner Schublade - wird leider nicht verliehen. Dient für Spezialzwecke.

    Vorschlag für nächstes Mal: such ZUERST Beschreibungen, Treiber, Software oder ein Handbuch bevor Du ein Entwicklungsboard kaufst.

    Vorsichtige Empfehlung: kauf Dir nen arduino - Clones z.B. für den nano gibts für halb so viel Steine - und Hilfe sozusagen "überall", auch ne IDE ist dafür gängig und den Controller kannst Du dann über den Bootloader/USB proggen - wenn Du nicht gleich mit ISP anfangen willst. Das dürfte Dir für den Einstieg Kosten und Mühe und viel Zeit beim Suchen sparen. Kabel für den Zweck hast Du ja schon jetzt *ggg*

    Nachtrag:
    .. Schaltplan war ja hoffentlich dabei?!
    Soweit ich es sehe gibts keinen dazu (
    Geändert von oberallgeier (09.04.2017 um 12:34 Uhr) Grund: missing link - ähh - Schaltplan
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.099
    Blog-Einträge
    1
    Doch Schaltpläne gibt es schon dazu...nur meist nicht beim ebay Händler, sondern nach einer reichlichen Webrecherche...Ich habe auch zwei dieser Boards, allerdings verschiedener Art. Ich wollte diese aber auch haben, weil ich das mal programmieren wollte( Keil yVision4).

    Gerhard

    Guckt mal Hier
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

Ähnliche Themen

  1. Tausche tausche PIC-developement board LV 18F v6 gegen AVR-board
    Von igelstein im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 10:41
  2. Microcontroller kaufen und Software dazu
    Von Zeiner-Rider im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 20:38
  3. Microcontroller+Hard- und Software
    Von kaitec im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 21:32
  4. ATmega32 Developement Kit
    Von Squatmario im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 13:00
  5. microcontroller und i/o board
    Von cyberbot im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 18:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •